Anzeige

Produktserie Sunclix

Neue Steckverbinder für Photovoltaik

Neue Steckverbinder sowie kabelbasierte Strangsicherungen ergänzen die Produktserie Sunclix für Photovoltaiksysteme von Phoenix Contact. Die Gerätesteckverbinder eignen sich für die Verkabelung von Wechselrichtern und Generatoranschlusskästen.

Bild: Phoenix Contact

Durch die Schnellverschraubung können Anwender Zeit und Kosten bei der Installation einsparen. Das patentierte Unlock-System ermöglicht kleinere Stichmaße und zugleich ein Entriegeln ohne Spezialwerkzeug. Versilberte Kontakte sorgen für eine langzeitstabile Verbindungstechnik. Die neuen Gerätesteckverbinder sind für Ströme bis 38A (TÜV)/50A (UL) und Spannungen bis 1500V (TÜV/UL) ausgelegt. Darüber hinaus gibt es neue Sunclix-Steckverbindern mit Crimpanschluss für die Verkabelung von Photovoltaikmodulen. Diese Ausführungen können (teil-)automatisiert verarbeitet werden. Versilberte Kontakte sichern geringere Kontaktwiderstände im Dauereinsatz. Die neuen Steckverbinder mit Crimpanschluss sind für Ströme bis 40A (TÜV)/50A (UL) und Spannungen bis 1500V (TÜV/UL) ausgelegt. Für die Absicherung der PV-Module gegen Beschädigungen durch ungewollte Überspannungen stehen zusätzlich kabelbasierte Strangsicherungen zur Verfügung. Es sind sowohl konfektionierte Varianten als auch welche mit offenen Kabelenden erhältlich. Die Strangsicherungen gibt es für Spannungen bis 1.500V bei Strömen von 3,7 bis 17A. Das Auslöseverhalten ist gemäß TÜV-Zertifizierung 2Pfg 2380 geprüft. Internationale Zulassungen nach IEC62852 und UL 6703 gewährleisten, dass das Steckverbinderprogramm aktuellen und künftigen Anforderungen gerecht wird. Alle neuen Produkte erfüllen eine Schutzart nach IP66 sowie IP68 (24h/2m).

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Im Rahmen einer Partnerschaft zwischen Metz Connect und Schneider Electric wurde der Datenlogger EWIO2-M um weitere Templates ergänzt und kann nun über die Modbus-RTU- oder TCP-Schnittstelle einfach an die Messgeräte der iEM-, PowerTag-, PM- und ION-Serie von Schneider Electric angebunden und über die erweiterte Weboberfläche konfiguriert werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Pünktlich zur dunklen Jahreszeit hat Bosch Smart Home eine neue smarte Außensirene vorgestellt. Das Alarmsystem, das bisher vor allem im Innenbereich aktiv war, wird somit um einen Bestandteil erweitert. Mit der sicht- und hörbaren Abschreckung der Sirene soll ein wirkungsvoller und umfassender Einbruchschutz sichergestellt werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Bewegungsmelder SCN-BWM63T.02 von MDT kann individuell für jedes Projekt parametriert werden. Mit zwei Bewegungssensoren, einem Helligkeitssensor, einem weißen LED-Nachtlicht, einem integrierten Temperatursensor und zwei Sensortasten ist er umfangreich ausgestattet. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die neue 2-Draht Video-Türsprechanlage VT200 von Indexa wird ab sofort um eine Reihe an neuen Türstationen erweitert. Die Anlage ist als Set für Ein- oder Zweifamilienhäuser sowie als individuell zusammenstellbares System für bis zu vier Wohneinheiten erhältlich. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit den APC10-Präsenzmeldern der Serie Compact präsentiert Esylux neue intelligente Automationslösungen für Dali-2. Sie besitzen eine integrierte Steuereinheit sowie eine eingebaute Busspannungsversorgung und kontrollieren bis zu 16 Lichtgruppen. Ergänzt durch BMS-Präsenzmelder des Herstellers als Eingabegeräte gelingt so eine autarke, dezentrale und raumübergreifende Lichtsteuerung. ‣ weiterlesen

Der neue Neptun-Verbinder ermöglicht eine Erweiterung des Verdrahtungsraumes durch die Kombination mehrerer IP65-Feuchtraumverteiler Neptun des Herstellers F-Tronic. Der Verbindungstunnel bietet Raum für jegliche Art der Durchverdrahtung und ist einfach und werkzeuglos zu montieren. ‣ weiterlesen