Anzeige

Becker CentralControl CC41

Neue ‚Eine-für-Alles-Steuerung‘

Becker-Antriebe führt für alle seine Systeme eine neue, übergreifende Zentralsteuerung ein: die CentralControl CC41. Sie löst damit die bisherigen Generationen CC31 und CC51 ab und ist zukünftig die „Eine-für-Alles-Steuerung“, wie Entwickler und Leiter der Becker Academy Maik Wiegelmann erklärt.

Maik Wiegelmann, Leiter der Becker Academy, präsentiert die neue CC41. (Bild: Becker-Antriebe GmbH)

„Wir haben die CC41 im eigenen Haus entwickelt und auf unsere Bedürfnisse exakt ausgelegt. Sie kann mittels USB-Funk-Sticks alle aktuellen Funkprodukte der Becker-Welt direkt ansteuern, das sind Centronic und auch B-Tronic sowie die neue Funkgeneration CentronicPlus.“

Mit CentronicPlus können sich sämtliche eingebundene Geräte auch untereinander selbstständig in einem Mesh-Netzwerk verbinden. Auch mehrere unterschiedliche Becker-Produkte in den drei Funksystemen können parallel laufen. Zeitsteuerung und Urlaubsfunktion machen das Bedienen für alle Situationen komfortabel. Die Netzwerkintegration erfolgt über LAN oder WLAN und Updates können über das Internet gezogen werden.

Steuerbar über App Becker CentralControl

(Bild: Becker-Antriebe GmbH)

Die neue Steuerung CC41 ist ausgelegt für die smarte Organisation und Bedienung von Rollladen- und Sonnenschutzanwendungen, die mit Antrieben, Sensoren und externen Funkempfängern automatisiert sind. Zur neuen Steuerzentrale gibt es jetzt auch die Möglichkeit der Konfiguration über die kostenfreie App Becker CentralControl. Die Vorgängermodelle wurden noch über eine webbasierte Oberfläche angesteuert, hier bestand aus Sicht des Herstellers Nachholbedarf. Mit der App lassen sich Raumszenarien programmieren und ansteuern, aber auch einzelne Empfänger oder Gruppen organisieren. Die Räume können individuell angelegt und benannt werden. Die Daten werden lokal auf der Zentraleinheit gespeichert. Ein Zugriff ist optional auch über eine sichere Cloud-Verbindung möglich. Die CC41 kann auch über den Smartspeaker Amazon Alexa bedient werden.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der Lüftungshersteller BluMartin hat mit BluHome Connect eine Lösung für die Einbindung der FreeAir-Lüftungsgeräte in die moderne Smart-Building-Technologie entwickelt. Der neue Controller wurde zusammen mit dem Systemhaus Hummel entwickelt, einem langjährigen Handelspartner des Herstellers. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das neue Regelungssystem Nea Smart 2.0 für Flächenheizungs- und -kühlungssysteme von Rehau ist jetzt auch kompatibel zu KNX-Systemen. So kann die Regelungstechnik mit anderen Elementen der Haustechnik kommunizieren. Passend zum Produktlaunch ist der Hersteller außerdem der KNX Association beigetreten. ‣ weiterlesen

Anzeige

EnOcean hat ein neues kinetisches Schaltermodul für den EnOcean-Funkstandard in 868MHz auf den Markt gebracht, mit dem einfach zu bedienende Wechselschalter realisierbar sind. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die neue FLXeon-Serie für vernetzte IP-Controller von ABB Cylon unterstützt eine leistungsstarke Konnektivität sowie moderne Steuerungs-, Monitoring und Analyseanwendungen für intelligente Gebäude. ‣ weiterlesen

In großen Projekten ist Strukturierte Verkabelung oft eine grundlegende Anforderung. Das gilt verstärkt auch bei großen Wohnbauten. ‣ weiterlesen

Mit der App-Überwachungskamera AC90 von Indexa können Videobilder in Full-HD-Qualität auf dem Smartphone oder Tablet betrachtet werden. Zusätzlich gibt es eine Reihe an smarten Funktionen. ‣ weiterlesen