Anzeige
Anzeige

Pakete für die individuelle Lösung

Lichtmanagementsysteme im Starterkit

Zu jeder modernen und effizienten Beleuchtungsanlage gehört heute eine abgestimmte Lichtsteuerung. Smarte Lichtmanagementsysteme erhöhen nicht nur die Effizienz, verringern den Energieverbrauch und erleichtern die Wartung, – sie können auch erheblich zum Wohlbefinden sowie einer verbesserten Leistungsfähigkeit der Anwender beitragen.

Bild: Glamox GmbH

Um Auswahl, Installation und Nutzung so einfach wie möglich zu machen, bietet Glamox ab sofort kompakte Starterkits in unterschiedlichen Abstufungen für verschiedene Anwendungsbereiche. Die Kombination von Leuchten mit smarter Lichtsteuerung und entsprechend vorkonfektionierten Installationssets bietet individuell anpassbare Beleuchtungslösungen für unterschiedlichste Anforderungen. Die Systeme im Überblick:

Basic Kit

Das Basic Kit ermöglicht die Steuerung mit Präsenz- und Konstantlichtregelung. Es enthält passende Leuchten, Sensoren und die entsprechende Fernbedienung inkl. der Glamox-Inbetriebnahme-App. Vorkonfektionierte Pakete bieten Lösungen für die Bereiche Büro, Klassenräume, Fluren und Laufzonen.

Advanced Kit

Mit dem Advanced Kit können Präsenz-Zonen definiert und Konstantlicht optional und individuell gesteuert werden. Neben wählbaren Premium-Leuchten, Anschlussbox, Sensoren, Dali DTB SM-Modul und dem entsprechenden Dali USB Gateway sind auch vorkonfektionierte Leitungen für die Dali-Leuchten mit dem standardisierten Verbindungssystem Linect enthalten. Auch das Advanced Kit ist jeweils für die Anwendungsbereiche Büro, Klassenräume, Flure/Laufzonen und Sporthallen angepasst erhältlich.

Advanced HCL Kit

Beim Advanced HCL Kit kann über das Human-Centric-Lighting-System des Unternehmens zusätzlich ein Tageslichtverlauf programmiert werden. Zudem können ebenfalls Premium-Leuchten individuell ausgewählt werden. Das Paket beinhaltet dazu die passende HCL-Anschlussbox sowie entsprechend Sensoren, Timer, Panel, Modbus, Gateway und vorkonfektionierte Linect-Leitungen. Über das Dali-Touchpanel mit Bluetooth-Erweiterung können Lichtfarbe und Farbtemperatur individuell und flexibel gesteuert werden. Auch hier sind die Pakete wieder auf die verschiedenen Anwendungsbereiche abgestimmt erhältlich.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

EnOcean hat ein Starter Kit auf den Markt gebracht, das die Integration von EnOcean-Funksensoren mit Wi-Fi Access Points von Aruba vereinfacht. Aruba, ein Unternehmen von Hewlett Packard Enterprise, und EnOcean haben sich zusammengetan, um die Integration von IoT-Sensoren in bestehende IT-Infrastrukturen zu erleichtern und IT-Sicherheitsmechanismen zum Schutz von IoT-Daten und -Geräten zu nutzen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Siemens Smart Infrastructure bringt die Brandwarnzentrale FC361 auf den Markt, eine adressierbare 1-Loop-Brandwarnzentrale mit Online- oder Offline-Konfiguration. FC361 ist Bestandteil von Cerberus FIT, einem Brandwarnsystem, das speziell für den Einsatz in kleineren und mittleren Gebäuden entwickelt wurde. Somit eignet sich FC361 insbesondere für Sonderbauten wie Seniorenheime, Betreutes Wohnen, Kindergärten, Schulen oder kleinere Hotels. ‣ weiterlesen

Anzeige

Eine Reihe von Neuheiten für die Licht- und Gebäudetechnik sowie für die Erleichterung der Arbeit des Handwerks stellte Kaiser vor, darunter verschiedene Hohlwand- und Anschlussdosen, das Betonbauprogramm B1 sowie den Kabelzweigkasten IP68Box für den Einsatz im Erdreich oder unter Wasser. ‣ weiterlesen

Die Feuchtraum-Verteilerserie ist für alle Anwendungsbereiche ausgestattet: Egal ob in Werkstätten, Industriehallen, Stallungen, Garagen oder Carports. Mit der Schutzklasse IP65 schützt der Verteiler seine Einbauten vor schädlichem Eindringen von Wasser und Staub. Dieser Schutz wird durch ein System, welches pro Baugröße ein- bis vierreihig jeweils aus einem durchgehenden Unter- und Oberteil mit einer transparenten Tür aufgebaut ist, gewährleistet. ‣ weiterlesen

Wer elektrische Geräte im Freien nutzt, zieht meist Verlängerungskabel einfach quer über Beete und Grünflächen. Hier drohen dem Hobby-Gärtner nicht nur Stolperfallen, sondern echte Gefahren. ‣ weiterlesen

In wenigen Schritten ist es ab sofort möglich, den Viessmann Alexa Skill zu aktivieren und mit den Heizsystemen des Unternehmens zu verbinden. Danach reagiert die Heizung auch auf Sprachbefehle über Alexa. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige