Anzeige

Intuitive Raumtemperatur-Einstellung

Mit einer leuchtenden Temperaturanzeige und Touchflächen mit ‚Plus‘ und ‚Minus‘ ist der Heizungsregler Cala KNX T 101 von Elsner auf das Wesentliche reduziert. Intuitiv lässt sich so die Raumtemperatur in mit KNX automatisierten Gebäuden einstellen.

 (Bild: Elsner Elektronik GmbH)

(Bild: Elsner Elektronik GmbH)

Damit eröffnet sich ein weites Einsatzfeld, auch in von Besuchern und wechselnden Nutzern geprägten Gebäuden. Der Raumregler wird im Standard-Schalterrahmen installiert, wobei Cala für das deutsche 55mm-System und den Schweizer 60mm-Standard verfügbar ist. Die 7-Segment-Ziffern für die Temperaturdarstellung können Ist- und Solltemperatur anzeigen. Das Leuchten kann automatisch abgeschaltet werden, z.B. für die ungestörte Nachtruhe. Die aktuelle Raumtemperatur für die Regelung ermittelt ein integrierter Sensor. Der Temperaturregler für ein- und zweistufige Heiz- und Kühlsysteme bietet den vollen Umfang der HVAC-Steuerung für KNX und wird in der ETS eingestellt. Sollwerte für die Modi Komfort, Standby, Eco und Gebäudeschutz werden einzeln vorgegeben oder als Abweichung von Komfort-Sollwert definiert. Die Regelung erfolgt nach dem PI-Prinzip oder nach vorgegebenen Presets für verschiedene Anwendungen, z.B. für Fußbodenheizungen. Die Oberfläche ist aus Glas und in den Farben Reinweiß und Tiefschwarz erhältlich, die sich mit vielen Designs kombinieren lassen. Die erweiterten Modelle des Reglers heißen T 201 bzw. 202 und haben zusätzliche Auf/Ab-Touchflächen für das Positionieren von Sonnenschutz bzw. Verdunkelung. Zudem können passende KNX-Taster und -Bedien-Displays aus der Serie Cala des Herstellers genutzt werden, um die Raumbedienung zu komplettieren.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Fluke hat seine neue Familie von Strommesszangen vorgestellt, die elektrische Messungen für Service- und Instandhaltungstechniker noch sicherer machen sollen. Fluke 377 und 378 sind Echteffektiv-Strommesszangen für Gleich- und Wechselstrom mit berührungsloser Spannungsmessung. Mit ihnen können Techniker schnelle elektrische Messungen durchführen, ohne mit stromführenden Teilen in Kontakt zu kommen. ‣ weiterlesen

Der Lüftungshersteller BluMartin hat mit BluHome Connect eine Lösung für die Einbindung der FreeAir-Lüftungsgeräte in die moderne Smart-Building-Technologie entwickelt. Der neue Controller wurde zusammen mit dem Systemhaus Hummel entwickelt, einem langjährigen Handelspartner des Herstellers. ‣ weiterlesen

Anzeige

Becker-Antriebe führt für alle seine Systeme eine neue, übergreifende Zentralsteuerung ein: die CentralControl CC41. Sie löst damit die bisherigen Generationen CC31 und CC51 ab und ist zukünftig die „Eine-für-Alles-Steuerung“, wie Entwickler und Leiter der Becker Academy Maik Wiegelmann erklärt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das neue Regelungssystem Nea Smart 2.0 für Flächenheizungs- und -kühlungssysteme von Rehau ist jetzt auch kompatibel zu KNX-Systemen. So kann die Regelungstechnik mit anderen Elementen der Haustechnik kommunizieren. Passend zum Produktlaunch ist der Hersteller außerdem der KNX Association beigetreten. ‣ weiterlesen

Anzeige

EnOcean hat ein neues kinetisches Schaltermodul für den EnOcean-Funkstandard in 868MHz auf den Markt gebracht, mit dem einfach zu bedienende Wechselschalter realisierbar sind. ‣ weiterlesen

Die neue FLXeon-Serie für vernetzte IP-Controller von ABB Cylon unterstützt eine leistungsstarke Konnektivität sowie moderne Steuerungs-, Monitoring und Analyseanwendungen für intelligente Gebäude. ‣ weiterlesen