Anzeige
Anzeige

Intelligente Beleuchtung ohne Programmierung

Die neuen LED-Röhren Substitube T8 Connected von Ledvance ermöglichen eine intelligente Beleuchtung ohne Programmierung oder Umverdrahtung. Sowohl Sensoren als auch Röhren kommunizieren über den ZigBee-3.0-Standard, so können Gruppen von bis zu 200 Geräten drahtlos gesteuert werden. Dadurch lassen sich die Präsenzerfassung und die automatisierte Beleuchtung auf große Bereiche ausdehnen.

 (Bild: Ledvance GmbH)

(Bild: Ledvance GmbH)

Sind Sensoren an mehreren Ein- und Ausgängen angebracht, können die Röhren z.B. automatisch synchron eingeschaltet werden, wenn jemand das Gebäude durch einen der Eingänge betritt. Sie erfüllen damit die Beleuchtungsanforderungen für Parkhäuser. Die SubstitubeT8 Connected verfügen über einen Master- und Slave-Modus für die Steuerung mehrerer Zonen. Die Werkseinstellung des Multisensors ist der Slave-Modus, wobei er aber bei der Netzwerkinstallation auch als Master-Sensor konfiguriert werden kann. Dank multizonaler Dimmung, Bewegungs- und Tageslichterfassung erzielt das System Energieeinsparungen. Die Röhren haben eine Effizienz von bis zu 150lm/W und eine Lebensdauer von bis zu 50.000 Stunden und sind in den Längen 1.200 und 1.500mm erhältlich. Die Sensoren gibt es in zwei Varianten für unterschiedliche Einbauhöhen: bis zu 4m und von 4-14m.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Bei seinen neuen KNX-Aktoren bietet Gira erstmals eine Standard- und eine Komfortvariante an. Die Standardausführung eignet sich besonders für Wohngebäude, in denen ein Gira X1 installiert ist, sowie für gewerblich genutzte Anlagen, bei denen Aktoren in großer Anzahl allein für Basisfunktionen benötigt werden. Schnelle Inbetriebnahme und ein günstiger Kanalpreis sind hier die Vorteile. ‣ weiterlesen

Anzeige

Sind die Rollläden an Fenstern oder Türen mit elektrischen Antrieben ausgestattet, ergibt sich für die Verwalter größerer Gebäude, aber immer häufiger auch für private Bauherren und Vermieter, schnell die Frage nach dem zweiten Rettungsweg. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die neue Generation der Kombigeräte der Klasse I+II von Relmatic wurde in einigen Punkten verbessert. Die Gehäuse erhielten ein neues Design und haben einen patentierten Modulverriegelungsmechanismus, wodurch sie schock- und vibrationsresistent sind. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Datenserver SimIP ermöglicht die KNX-Steuerung netzwerkfähiger IP-Geräte. Er ist somit ideal geeignet, nicht-KNX-Produkte nachträglich mit einer KNX-Anbindung zu versehen. ‣ weiterlesen

Der EE072 von E+E Elektronik ist ein hochgenauer Feuchte- und Temperaturfühler für Prozess- und Klimasteuerungsaufgaben. Der Fühler kann z.B. in der Landwirtschaft und Tierhaltung, der Lebensmittel- und Pharmaindustrie oder in Reinräumen eingesetzt werden. ‣ weiterlesen

Energie aus PV-Anlagen sollte nicht mehr nur als Alternative zur konventionellen Energieerzeugung gesehen werden. Sie ist heute bereits ein vollwertiger Teil der Stromversorgung und wird immer kostengünstiger. Ein wesentlicher Grund ist die Reduzierung der Installations- und Unterhaltungskosten. Mersen erweitert nun sein Portfolio für PV-Anlagen für 800VAC Wechselrichter.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige