Anzeige

Feststellanlagen per Funk erweitern

Geze hat sein Feststellanlagen-Programm mit einer Lösung erweitert. Die Komponenten der neuen Funkerweiterung FA GC 170 werden über ein Funkmodul einfach an bestehende Systeme angebunden. Die Installation erfordert keine separate Leitungsverlegung zu Deckenmelder und Handauslösetaster: Ein Vorteil, wenn bauliche Veränderungen nicht gewünscht oder gar nicht durchführbar sind.

(Bild: Geze GmbH)

Ebenso ermöglicht das System eine einfache Nachrüstung von Deckenmeldern an bestehenden Feststellanlagen. Das System gewährleistet einen vorbeugenden Brandschutz und erfüllt alle entsprechenden Vorschriften. Die Komponenten der Funkerweiterung werden über einen DIP-Schalter miteinander verbunden. Das Funkmodul als Herzstück der Funkanlage ermöglicht die drahtlose Kommunikation zwischen dem in der Gleitschiene integrierten Sturzrauchmelder und verschiedenen Funkgeräten, z.B. dem Funkdeckenrauchmelder sowie dem Funkmodul zum Handauslösetaster. Die flexible Auslegung des Systems ermöglicht die Anbindung von bis zu sechs Funkteilnehmern. FA GC 170 ist für alle Feststellanlagen des Unternehmens verwendbar und nach DIN EN54-25 geprüft.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Das Deutsche Institut für Normung (DIN) hat mit der DIN SPEC27072 eine Spezifikation zur Informationssicherheit von IoT-fähigen Geräten veröffentlicht. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) begrüßt die Veröffentlichung als wichtigen Meilenstein zur Einführung von Mindestsicherheitsstandards für Smart-Home-Geräte.‣ weiterlesen

Anzeige

Homematic IP nutzt nicht nur Verschlüsselungsstandards, sondern bietet auch eine sichere Kommunikation auf allen Kanälen, wie das Institut AV-Test bestätigt hat.‣ weiterlesen

Die Anga Com ist eine der führenden Business-Plattformen für Breitband- und Inhalteanbieter in Europa. Nächster Termin ist der 4. bis 6. Juni 2019 in Köln. Mit 21.700 Teilnehmern und 500 Ausstellern hat die vergangene Anga Com mit neuen Bestwerten abgeschlossen.‣ weiterlesen

Vom 26. bis 27. Juni lädt die SicherheitsExpo 2019 nach München ein. Zu der Fachmesse für Sicherheitstechnik in öffentlichen Einrichtungen, Firmen und privaten Haushalten werden rund 200 ausstellende Unternehmen erwartet. Die Messe findet in zwei Messehallen des MOC München statt.‣ weiterlesen

Das konjunkturelle Hoch in den E-Handwerken hält weiter an. Das geht aus der aktuellen Frühjahrsumfrage des Zentralverbands der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) hervor.‣ weiterlesen

Immer mehr Geräte und Anlagen sind im IoT vernetzt. Das bringt Firmen überwiegend Vorteile, sagen 69% der Entscheider mittelständischer Unternehmen. Das zeigen Ergebnisse einer Befragung von 541 Entscheidern, die der Eco - Verband der Internetwirtschaft e. V. anlässlich der Hannover Messe veröffentlicht hat.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige