Anzeige
Anzeige

Flexibilität für jeden Kundenbedarf

Erweitertes Angebot an LED-Strip-Systemen und -Services

Ledvance erweitert sein Angebot an LED-Strip-Systemen und deckt damit eine größere Bandbreite professioneller Beleuchtungsaufgaben ab. Das System mit dynamischen LED-Strips gibt es nun auch als RGBW- und RGB-Versionen.

Bild: Ledvance GmbH

Anwender können damit in jeder Umgebung kreative Akzente setzen. Tunable White erlaubt es, zwischen aktivierendem Arbeitslicht und atmosphärischem, warmem Licht zu wechseln. Die neuen Dali-2-Treiber unterstützen zudem eine größere Bandbreite an Kombinationen und Anwendungen. Alle LED-Strips sind beidseitig vorverdrahtet und lassen sich bei Bedarf leicht kürzen. Das Portfolio beinhaltet zudem verschiedene Profile, Abdeckungen‘ LED-Treiber, Zubehör, Steuereinheiten, Touchpanels und Fernsteuerungen für dynamische LED-Strips. Die Einzelkomponenten sind aufeinander abgestimmt, lassen sich aber auch mit den meisten Produkten anderer Hersteller kombinieren. Die Systemlösungen mit LED-Strips, Treibern und Zubehör lassen sich leicht konfigurieren, kombinieren und installieren. Elektroinstallateure profitieren von zusätzlicher Unterstützung durch einen LED Strip-Systemkonfigurator auf der Webseite des Unternehmens. In wenigen Schritten legen sie darin die Beleuchtungsanforderungen fest (z.B. zu beleuchtende Strecke, Lichtfarbe und Helligkeit), die Montageart (innen / außen mit IP-Schutzklasse), etwaiges Zubehör, die Betriebsart und Treiber. Der Konfigurator erstellt daraufhin automatisch eine Übersicht aller benötigten Komponenten sowie Informationen zur Montage. Anwender können dann noch manuelle Anpassungen an der Liste vornehmen und direkt die Produkte bestellen. Neben dem Online-Konfigurator bietet das Unternehmen auch ein neues Portal mit anwendungsbasierten Onlineschulungen für zahlreiche Beleuchtungsprojekte an.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit dem Busch-Baustellenplaner stellt Busch-Jaeger ein intelligentes Tool für Smartphone und Tablet vor, das dem Elektroinstallateur die Arbeit auf der Baustelle erleichtern soll. Die Planungs-App unterstützt bei der Erstellung der Materialliste und sorgt für einen übergreifenden Workflow zwischen Baustelle, Büro und Großhandel. ‣ weiterlesen

Der Plattformbetreiber für Smart Buildings und Smart Living Services iHaus gewinnt einen neuen strategischen Partner. Ab sofort ist Zumtobel mit seinem Beleuchtungssystem Litecom Bestandteil der IoT-Plattform. ‣ weiterlesen

Anzeige

Bei der Automatisierung von Gebäuden sind oft ähnliche Aufgaben zu bewältigen. Die verschiedenen Gewerke, wie Beleuchtung, Beschattung sowie Heizung, Klimatisierung und Lüftung müssen gesteuert und geregelt werden. Für diese Anwendung bringt Wago mit der Application Building Control nun eine Applikationssoftware auf den Markt, die ohne Programmieraufwand in Betrieb genommen werden kann. ‣ weiterlesen

Anzeige

Ein neues Zusatzmodul von Bird Home Automation ermöglicht barrierefreie Türkommunikation gemäß DIN18040 ‚Barrierefreies Bauen‘. Durch akustische und visuelle Signale kann die DoorBird-Türsprechanlage so Menschen mit eingeschränktem Hör- oder Sehvermögen beim Betreten von entsprechend ausgerüsteten Gebäuden unterstützen. ‣ weiterlesen

Die neue Präzisions-Schallkamera Fluke ii910 ermöglicht die Erkennung von Korona- und Teilentladung aus einer sicheren Entfernung von bis zu 120m. Teams können so sicher arbeiten, das Brandrisiko minimieren und Ausfälle reduzieren. Die Kamera bietet eine hohe Auflösung zur Erkennung von Lecks in Druckluft-, Gas- und Unterdruckanlagen und reduziert so Ausfallzeiten. ‣ weiterlesen

Laut einer Studie von Statista werden im Jahr 2025 fast die Hälfte aller Haushalte in Deutschland zu den Smart Homes zählen. Auch der Umsatz mit Smart-Home-Geräten steigt in Deutschland stetig mit einem Zuwachs von mehr als 30% im letzten Jahr und soll 2025 bei fast 10Mrd.€ liegen. Bosch erweitert und ergänzt nun sein bestehendes Engagement in diesem Markt.  ‣ weiterlesen