Anzeige

Schrauben. Klicken. Fertig

Effiziente Rohrmontage durch den Basis-Clip (BC)

Schnabl Stecktechnik bringt mit dem Basis-Clip (BC) ein Produkt auf den Markt, welches die Montage von Rohren auf jeden Untergrund ermöglicht. Dieser kann entweder mit einer Schraube oder mit dem Daumen-Stecknagel (DSN) angebracht werden.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (Bild: Schnabl Stecktechnik GmbH)

(Bild: Schnabl Stecktechnik GmbH)

Der Basis-Clip ist in sechs unterschiedlichen Größen erhältlich. Rohre mit einem Durchmesser von 16 bis 50mm werden zuverlässig montiert. Auch die alte Norm PG11 wird durch den BC 19-20 abgedeckt.

Montage mit einem Dübel und einer Schraube

‚Bohren. Stecken. Fertig.‘ ist das Prinzip von Schnabl. Für den Basis-Clip wurde dieses Motto nun ein wenig abgeändert: ‚Schrauben. Klicken. Fertig.‘ Schnell und nur mit einer Bohrmaschine, Schrauben oder Nageldübel ausgestattet kann der Elektroinstallateur so seine Montage vornehmen. Ohne weiteres Bohren und Schrauben können bis zu drei Basis-Clips unterschiedlicher Dimensionen durch einfaches Einschieben oder Einrasten miteinander verbunden werden. Ein einziges Bohrloch mit 6mm-Durchmesser reicht. Mit dieser Technik spart der Monteur Arbeitszeit und die Montage wird vereinfacht. Die verbundenen Schellen können zerstörungsfrei wieder getrennt und neu eingesetzt werden. Eine ganze Reihe von Basis-Clips kann mit nur zwei Schrauben angebracht werden. Dies liegt an der Konstruktion des Produktes und der damit erreichten Stabilität der verbundenen Clips.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (Bild: Schnabl Stecktechnik GmbH)

(Bild: Schnabl Stecktechnik GmbH)

Montage mit dem DSN

Der Basis-Clip kann mit dem Daumen-Stecknagel (DSN) auch gesteckt werden. Den passenden Stecknagel gibt es in den Ausführungen DSN 30 und DSN 40. Er eignet sich zur einfachen und schnellen Befestigung. Das einzige Werkzeug, das man zur Befestigung braucht, ist der eigene Daumen. Dübel, Schrauben, Hammer oder Akkuschrauber können im Werkzeugkasten bleiben. Im Vorfeld ist lediglich ein Loch mit 6mm-Durchmesser zu bohren. Der Stecknagel wird in das Montageloch des Basis-Clips gesteckt, rastet dort hörbar ein und wird dann in einem Arbeitsgang per Daumendruck ins Bohrloch gesteckt. Eine weitere Fixierung ist nicht notwendig. Die gesamte Montage nimmt deshalb nur wenige Sekunden in Anspruch. Dank der Form der exzenterförmigen Spreizkörper lässt sich eine hohe Klemmwirkung erzielen. Je nach Untergrund kann ein Stecknagel mit rund 20kg Gewicht belastet werden und hält damit jeder in der Praxis vorkommenden Belastung stand.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (Bild: Schnabl Stecktechnik GmbH)

(Bild: Schnabl Stecktechnik GmbH)

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Reduzierte Brandlasten durch weniger Kabel, geringer Installationsaufwand, freie Wahl der Netzwerk-Topologie und Sicherheitstechnik gleich mit an Board – der BTL-zertifizierte ASi Bacnet/IP Controller mit integrierter Sicherheitseinheit bis SIL3 (BWU4001) von Bihl+Wiedemann kombiniert die Vorteile von Bacnet, ASi und ASi Safety in einem Gerät und ist z.B. für die Steuerung von sicheren Brandschutz- und Entrauchungsklappen geeignet. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der neue NetXpert XG2, Nachfolger des NetXpert XG, bietet umfangreiche aktive und passive Netzwerktests bis zu 10GBit/s auf Kupfer- und Glasfaser-Verkabelungen: Sowohl für die Inbetriebnahme als auch bei der Fehlersuche. Im neuen Gerät sind neben 2.4GHz jetzt auch 5GHz WiFi integriert. Statt Micro-USB Schnittstellen hat der Tester USB-A Schnittstellen, die RJ45-Buchse ist weiterhin austauschbar. Außerdem können die beiden integrierten SFP Ports ab jetzt jeweils sowohl 1GBit/s als auch 10GBit/s testen. Der NetXpert XG2-Plus ist zudem mit sechs Zellen-Akkus anstelle der vier Zellen für längere Betriebszeiten ausgestattet. ‣ weiterlesen

Anzeige

Als Präsenzmelder der neuen Control Pro II-Serie von Steinel verfügt der HF 360-2 über eine neue Optik und neue Schnittstellen. Je nach gewählter Schnittstelle werden die Sensorgrößen Präsenz, Helligkeit, Temperatur und Luftfeuchtigkeit an die Gebäudesteuerung weitergegeben. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das neue MR265 Feuchtemessgerät mit Wärmebildfunktion und MSX ist darauf ausgelegt, u.a. große Bereiche auf Feuchtigkeitsprobleme, Luftlecks und elektrische Probleme zu scannen. Dadurch soll es Fachkräfte in die Lage versetzen, Wasserlecks und andere Feuchtigkeitsprobleme an der Quelle schnell aufzuspüren und zu lokalisieren.  ‣ weiterlesen

Gira hat sein System 3000 um eine 1-fach-Wippe erweitert. Diese soll Nutzern bei der manuellen Bedienung eine noch höhere Zielgenauigkeit als bisher garantieren. ‣ weiterlesen

Peaknx ergänzt sein Produktsortiment um das 8″ große KNX-Touch Panel Controlmicro. Das Smart-Home-Bedienpanel wird inklusive der Visualisierung Youvi geliefert und eignet sich zur Raumsteuerung eines KNX-Gebäudes. ‣ weiterlesen