Neu auf der Energy – GebäudeEnergetik

Mit dem neuen Themenbereich GebäudeEnergetik erweitert die Energy im Rahmen der Hannover Messe ihren Ausstellungsbereich um das Thema Gebäudetechnik und -dienstleistungen. Dabei stehen Büro- und Produktionsgebäude im Mittelpunkt. Bei GebäudeEnergetik dreht sich alles um die effiziente Nutzung von Energie in Nichtwohngebäuden bei Neubau, Umwidmung und Sanierung. Gezeigt werden Produkte und Dienstleistungen für Energieeffizienzmaßnahmen in den Bereichen Strom, Wärme, Kälte, Strömende Medien und Smart System Technologies, wie zum Beispiel Photovoltaik, Solarthermie, Mini-Wind, Beleuchtung, Heizkessel, Wärmepumpen, Speicher, Dämmstoffe, Klima- und Lüftungsanlagen sowie Gebäudeautomation. Der neue Themenschwerpunkt ergänzt die Energy-Themen und befindet sich auf der Messe in der Halle 27.

Neu auf der Energy – GebäudeEnergetik
Deutsche Messe AG Deutsche Messe AG


Das könnte Sie auch interessieren

Ein professioneller Brandmelder erstrahlt seit kurzem in Kombination mit einer LED-Deckenleuchte in neuem Licht und erfüllt auf diese Weise zusätzlich die hohen Designansprüche von Architekten.‣ weiterlesen

Anzeige

Auf der INservFM Messe und Kongress für Facility Management und Industrieservice finden mittelständische Unternehmen ebenso wie Großkonzerne auf ihren individuellen Bedarf abgestimmte Lösungen für extern vergebene Dienstleistungen.‣ weiterlesen

LED-Steuergeräte von Barthelme LED Solutions erlauben Anwendern viele Ansätze zur Integration einer modernen Lichtsteuerung. Das jüngste Mitglied dieser Produktfamilie ist der Chromoflex Pro Bluetooth 4.0-Contoller. Er eignet sich zur einfachen und komfortablen Einstellung der Beleuchtung in Heimanwendungen und kleineren Geschäften. ‣ weiterlesen

Anzeige

Hausmann Wynen stellt in 34 kostenlosen Info-Veranstaltungen die neue Powerbird-Version V20 vor.‣ weiterlesen

Mit Abmessungen von nur 33x34mm (Höhe) passt der Pico-KNX Präsenzmelder in viele Einbausituationen, vor allem in Leuchten lässt er sich leicht integrieren.‣ weiterlesen

Das neue MDT-Sicherheitsmodul unterbindet alle verbindungsorientierten Zugriffe der ETS, wie die Programmierung und auch das Entladen der Busgeräte, in der KNX-Linie.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige