Anzeige
Anzeige

EnOcean auf der IFA

Auf Basis der batterielosen Funktechnologie von EnOcean haben Hersteller bereits verschiedenste Produkte für Smart Homes entwickelt – von Raumthermostaten über Funkfensterkontakte bis hin zu solarbetriebenen Präsenzmeldern. Auf der IFA zeigten zahlreiche Unternehmen Produkte auf Basis dieser Technologie.
Produkte auf Basis der EnOcean-Technologie steigern beispielsweise die Energieeffizienz eines Hauses und bieten dabei besondere Flexibilität, da zur Installation keine Verkabelung notwendig ist. Das reduziert die Installationskosten und erhöht den Wohnkomfort, denn die Funkschalter können überall dort angebracht werden, wo sie gerade benötigt werden. Sämtliche EnOcean-basierte Produkte sind zudem interoperabel. So können in einem System Lösungen verschiedener Hersteller miteinander kommunizieren. Besucher der IFA konnten Smart-Home-Lösungen auf Basis des EnOcean-Funkstandards erleben; beispielsweise von folgenden Mitgliedern der EnOcean Alliance:

Akktor zeigte als erfahrenes Ingenieurbüro intelligente Lösungen aus den Bereichen Elektroplanung, Haus- und Gebäudeautomation, Sicherheitstechnik sowie Heizungsanlagenregelung (MSR-Technik) sowie aktuelle Trends und Systeme im Bereich Smart Home.

Der Eltako Tipp-Funk mit der Privat-Baureihe zeigte eine einfach zu installierende Technik, die eine einfache und kostengünstige Erweiterung der heimischen Elektroinstallation ermöglicht. Mit den intuitiv zu bedienenden Steckdosenaktoren wird Endanwendern eine Fülle an Möglichkeiten zur Steuerung der heimischen Elektroinstallation in die eigenen Hände gegeben. Alle Aktoren sind auf ihre spezifische Aufgabe spezialisiert, dass Taster durch einfaches Tippen in Aktoren mit unterschiedlichen Funktionen eingelernt werden können – komfortabel und ganz ohne Drehschalter, dank Tipp-Funk-Technik.

LG präsentierte auf seinem Stand gemeinsam mit der Open Connectivity Foundation (OCF) gewerkeübergreifende Gebäudeautomationslösungen aus dem EnOcean-Ökosystem.

Wibutler zeigte auf der IFA eine herstellerunabhängige Smart-Home-Lösung. Das Herzstück der Wibutler-Lösung ist der intelligente Home Server Wibutler pro, der zahlreiche Funkstandards unterstützt (EnOcean, Z-Wave, Zigbee, Bluetooth, WLAN) und Produkte herstellerunabhängig vernetzt. So wird das gesamte Haus über eine einzige App zentral steuerbar.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Stromversorgung KNX-20E stellt den Start für eine Produktreihe an KNX-Systemkomponenten von Emtron Electronic dar, die weitere Anbindungen z.B. die bekannten Produkte aus der Lichttechnik, an KNX erlaubt.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Gewinner des Intersolar Award 2018 werden am 20. Juni 2018 während der Intersolar Europe, der Fachmesse für die Solarwirtschaft, auf dem ‚The smarter E‘-Forum in Halle B2, Stand B2.570 bekanntgegeben. ‣ weiterlesen

Kaco New Energy stellt auf der Intersolar Europe 2018 in München vom 20. bis 22. Juni Neuheiten am Stand 230 in Halle B3 vor. Mit dem Stringwechselrichter Blueplanet 125 TL3 für 1500V-Module und der Systemlösung CPSS hat das Unternehmen die Wirtschaftlichkeit von Solarkraftwerken im Blick. Der Blueplanet 125 TL3 ist der erste Wechselrichter der für 1.500V-Module ausgelegt ist. Er ist außerdem der erste Wechselrichter, der konsequent auf Halbleiter aus Siliziumkarbid (SiC) setzt. ‣ weiterlesen

Telecom Behnke präsentiert auf der Sicherheitsexpo 2018 vom 27. bis 28. Juni in München an Stand F10 intelligente Lösungen für Notfall- und Gefahrensituationen. Das ‚Notfall- und Gefahren-Reaktions-System (NGRS)‘ trägt zur Sicherheit im öffentlichen Bereich und an Schulen bei. ‣ weiterlesen

Anzeige

Für die Kabeleinführungsleisten Kel-Quick, die Kabelverschraubungen QVT, QVT-Click sowie den Kabeleinführungsplatten Kel-QTA bietet Icotek jetzt eine vorsortierte Auswahl mit den am häufigsten verwendeten Tüllen an. Diese dienen zur Bestückung der Kabeldurchführungen und leisten ein hohes Maß an Dichtigkeit und Zugentlastung. ‣ weiterlesen

Auf der diesjährigen Intersolar Europe, die vom 20. bis 22. Juni 2018 in München stattfindet, stehen mehrere führende Solarlösungen von ABB (Stand 210, Halle B2) im Mittelpunkt. ABB baut sein Portfolio und seine globale Präsenz weiter aus, um sicherere, sauberere und nachhaltigere Solarenergie zu unterstützen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige