GEBÄUDEDIGITAL Sonderbeilage 2010

Das Gefühl von Sicherheit beruhigt und macht das Leben wesentlich angenehmer und stressfreier. Besonders im eigenen Zuhause will sich niemand permanent Gefahren ausgesetzt fühlen. Einbruch, Vandalismus, Brand, Wasserrohrbruch oder austretendes Gas haben nicht nur Verlust oder Zerstörung lieb gewonnener Gegenstände zur Folge, sie hinterlassen auch Spuren auf der Seele. ‣ weiterlesen

Anzeige

Rein äußerlich ist ihnen nichts Besonderes anzumerken – dem einbruchhemmenden, automatischen
Linearschiebetürsystem Slimdrive SL WK2 und der Flucht- und Rettungswegvariante SL-FR WK2 von Geze. Ihr Einbruchschutz ist unauffällig. Mit einer niedrigen Bauhöhe von nur 7cm ist der Antrieb
des Slimdrive SL WK2-Schiebetürsystems wie geschaffen für Glasfassaden mit schlanken Profilen in Pfosten-Riegel-Konstruktionen. Die zweiflügeligen Systeme sind mit Durchgangsbreiten von 900 bis 3.000mm und Durchgangshöhen bis 3.000mm realisierbar. ‣ weiterlesen

Anzeige

Liebe Leserinnen und Leser,die Sicherheits- und Brandschutztechnik ist eine stark wachsende Industrie. Als Trendbarometer dieser Branche kann man ohne Zweifel die alle zwei Jahre stattfindende Messe ’security‘ in Essen bezeichnen. ‣ weiterlesen

Die GSM-Überwachungskamera IND-GSM 02 von Indexa schließt die Lücke zwischen Alarmsystem, Videoaufzeichnung und Fernüberwachung. Bei Auslösung werden Alarmmeldungen mittels SMS, MMS, Anruf oder E-Mail über GSM versendet. ‣ weiterlesen

Die AZS System AG, Systemhaus für Lösungen aus den Bereichen der Zutrittskontrolle und Sicherheitstechnik, hat die Biometriesysteme um einen Handvenenscanner erweitert. Die neue Technologie des Handvenenscanners erkennt bei jedem Menschen den einmaligen Venenverlauf unter der Handfläche. ‣ weiterlesen

Die Idencom BioKey 4000 OEM-Modul-Generation gibt es in zwei Varianten. Dies sind zum einen BioKey 4000, das mit seiner 400MHz Taktfrequenz arbeitet, und zum anderen das miniaturisierte Fingerprintsystem auf Batteriebasis BioKey 4080, das speziell für den Massenmarkt konzipiert ist. Die wesentlichen Faktoren sind hier die Kosten- und Platzersparnis, eine langfristige Batterienutzung (z. ‣ weiterlesen

Die Development Bank of Southern Africa (DBSA), eine Bank für die Entwicklung von Südafrika, hat ihre Zentrale zwischen Johannesburg und Pretoria. Aufgabe der DBSA ist es, die sozial-ökonomische Entwicklung im gesamten südlichen Teil Afrikas nachhaltig zu beschleunigen. Die Sicherheitsrisiken für die DBSA sind hoch: Das Gebäude beherbergt jede Menge wertvolle Unterlagen und auch Kunstwerke. Zum Schutz des Gebäudes hat sich die DBSA daher kürzlich entschlossen, ihr Sicherheitsnetzwerk um vier SR-50-Wärmebildkameras von Flir Systems zu erweitern. ‣ weiterlesen

Persönlicher Schutz und die Sicherheit von Familie und Eigentum ist wohl zum wichtigsten Bedürfnis des Menschen geworden. Die Flexibilität von VideoIP-gestützten Sicherheitslösungen kann maßgeblich dazu beitragen, der Erfüllung dieses existenziellen Anspruchs einen entscheidenden Schritt näher zu kommen. ‣ weiterlesen

Die Celsion-Standverteiler der Serie CS sind geeignet für den Funktionserhalt und die Brandlastdämmung über 30min. Die Serie kann an Massivwände montiert werden und ist auch als freistehende Ausführung möglich. ‣ weiterlesen

Die Busch-Rauchalarm ProfessionalLine-Serie mit der gleichnamigen Technologie stellt eine Vernetzung mit Funk oder per Kabel dar. Anbindungen an externe Signalgeber oder zu KNX-Installationen sind mögliche Alternativen. Das Produkt erkennt schwelende und offene Brände im Innenbereich und warnt mit einem lauten Alarmsignal. ‣ weiterlesen

Die Notleuchten der Serie SLE und SLF von Esylux haben aufgrund der LED-Technik einen geringen Energieverbrauch und eine Lebensdauer von bis zu 80.000h. Bei den Notleuchten der Serie SLE mit einer Erkennungsweite von 24m oder der Serie SLF mit einer Erkennungsweite von 30m wird eine deutliche Energieeinsparung gegenüber konventionellen Leuchtmitteln erzielt. Die Fernbedienung Mobil-SLi löst die vorgeschriebene Überwachungs­funktion aus. ‣ weiterlesen

Das Zutrittskontroll-System von primion dient der Steuerung von Zutritten, überwacht Gebäude
unter Zuhilfenahme von Videotechnik und erfüllt Funktionen von Alarm-Management-Systemen usw. Alle Hardware-Komponenten können modular zusammengestellt werden. ‣ weiterlesen

Das designorientierte Videomodul kann in Innen- und Außentüren der Serie Schüco ADS und ADS HD je nach Anforderungsprofil vom privaten Wohnungsbau bis zum Objektbereich eingesetzt werden. Das Modul lässt sich mit allen elektronischen Zutritts- und Sicherheitskomponenten des Unternehmens kombinieren. ‣ weiterlesen

Ausgereifte Alarmanlagen und umfangreiche Sensoren werden neben Hochleistungskameras herkömmlich zum Einbruchdiebstahl- und Infrastrukturschutz eingesetzt. Die Tat wird gemeldet, der Täter häufig bildlich erfasst und registriert oder mit Spezialtinte zur späteren Fahndung markiert. Doch in der Zeit zwischen Alarmauslösung und Eintreffen der alarmierten Eingreifkräfte können Täter ungehindert stehlen und zerstören. Aktive Objekt- und Infrastruktursysteme schließen diese Sicherheitslücke. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Wer sich dem Smart Home verschreibt, der hat schnell zahlreiche Apps auf seinem Mobiltelefon. Das ist alles andere als smart. Auswege könnte hier das Elektrohandwerk gemeinsam mit den Herstellern schaffen. Es wird sich lohnen: Die Prognosen sagen eine Verdreifachung der Umsätze innerhalb weniger Jahre vorher.‣ weiterlesen

Anzeige

  • Gebäudemanagement über die Cloud
  • Neue Impulse im Smart Home
  • Auch außer Haus immer erreichbar

Anzeige

Licht kann als Basis des Internets der Dinge die Vernetzung von verschiedenen Gebäudemanagementsystemen erleichtern und dadurch neue IoT-Anwendungen ermöglichen.‣ weiterlesen

'So gelingt der Durchbruch zum Smart Home!' - der neue Anwedungsleitfaden des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft e.V.‣ weiterlesen

Im Winter 2018/19 startet an der FH Aachen ein neue Studiengang, der die technische Ingenieruausbildung mit Smart Technologie verknüpft.‣ weiterlesen

Stark dialogorientiert und praxisnah – so präsentiert sich Rittal auf der SPS IPC Drives vom 28. bis 30. November 2017 in Nürnberg auf über 1.100qm.‣ weiterlesen