GEBÄUDEDIGITAL 5 plus 6/2012

Elka Elektronik stellte auf der Light+Building u.a. ‣ weiterlesen

Anzeige

Liebe Leserinnen und Leser,ein neuer Umweltminister und mehr Steuerung aus dem Kanzleramt: Angela Merkel will das Tempo bei der Energiewende verschärfen. Die Kanzlerin bezeichnete den kürzlich stattgefundenen Energiegipfel im Kanzleramt als Meilenstein für die Energiewende. ‣ weiterlesen

Anzeige

Uni Elektro hat es im Wettbewerb ‚Deutschlands kundenorientiertester Dienstleister 2012‘ auf die Bestenliste der Top 50 geschafft. Bereits zum siebten Mal haben die Universität St. ‣ weiterlesen

Die Herstellung von Solarzellen erfolgt gegenwärtig überwiegend aus anorganischen Stoffen. Am häufigsten eingesetzt werden Halbleitermaterialien auf Silizium-Basis. Farbige, flexible Solarmodule aus Plastik stellen in naher Zukunft eine interessante Alternative dar. Organische Solarzellen bestehen im Wesentlichen aus Werkstoffen der organischen Chemie. Die Plastikfolien haben eine Reihe von Vorteilen. Sie können z.B. wesentlich dünner als anorganische Solarzellen hergestellt werden. Noch aber ist ihr Wirkungsgrad zu niedrig für den großflächigen Einsatz. ‣ weiterlesen

Auf den folgenden Seiten sind 36 Panel-PCs aufgelistet. In der Marktübersicht befindet sich sowohl Geräte für das Eigenheim als auch Modelle für Firmengebäude, Hotels oder Kongresszentren. Sehr beliebt sind wandintegrierte Anzeige- und Bedieneinheiten mit einer touch-basierten Bedienung. ‣ weiterlesen

Die Anga Cable, seit mehr als zehn Jahren Europas führende Business-Plattform für Breitband und Content, startet am 12. Juni 2012 mit einer neuen Bestmarke von 440 Ausstellern. Zu den Top-Themen der dreitägigen Veranstaltung zählen Smart TV, hybride Netze, Video on Demand, IPTV und Connected Home. Das Motto lautet dementsprechend in diesem Jahr ‚Where Broadband meets Content‘. ‣ weiterlesen

Verlauf und Ergebnis der am 20. April zu Ende gegangenen weltgrößten Messe für Licht und Gebäudetechnik Light+Building bewerten Industrie und Handwerk gleichermaßen positiv. Die Veranstaltung zeigte, dass eine starke weltweite Nachfrage nach ressourcenschonenden Licht- und Gebäudetechniklösungen besteht. Unter dem Leitthema Energieeffizienz präsentierten die Aussteller ihre Produkte und Trends. ‣ weiterlesen

Seit dem 1. April gibt es eine neue KfW-Förderung für die ‚Optimierung der Wärmeverteilung bei bestehenden Heizungsanlagen‘. Unter der Fördernummer 430 kann ein Antrag auf Kostenerstattung für die Anlagenoptimierung gestellt werden. Für die Durchführung des dazu erforderlichen Hydraulischen Abgleichs bietet Honeywell mit der Kombi-Familie passende Produkte, welche die Umsetzung der Maßnahmen ermöglichen. Auch der Einsatz des Einzelraumregelungssystems evohome oder der Heizkörperregler HR40 von Honeywell sind förderfähig. ‣ weiterlesen

In vielen Büros fehlt es an Tageslicht. Müdigkeit, Kopfschmerzen und andere Beschwerden können die Folge sein. Richtig geplant unterstützt die künstliche Beleuchtung den biologischen Rhythmus, steigert das Wohlbefinden und die Motivation. ‣ weiterlesen

Delta Electronics ist mit einem Ausstellungsstand auf der diesjährigen Anga Cable vertreten. Im Segment der SAT-Gemeinschaftsempfangsanlagen (SMATV) unterstützt das Unternehmen zwei Marktentwicklungen: die Aufrüstung auf digitalen Satellitenempfang in bewirtschafteten Gebäuden wie Wohn- und Pflegeheimen, Pensionen und Hotels mittels digitaler Kopfstationstechnik und den Einzug des freien Satellitendirektempfangs in der Wohnungswirtschaft infolge innovativer SAT-ZF-Verteiltechnologien. ‣ weiterlesen

Rohde & Schwarz stellt auf der Anga Cable u.a. ‣ weiterlesen

Anfang der 1990er Jahre wurde in den Theben-Labors für ‚High Technology Systems‘ der Präsenzmelder erfunden. Heute, 20 Jahre später, hat die Präsenzmelder-Technologie nicht nur einen festen Platz im Bereich der energieeffizienten Gebäudesteuerung, sondern ist auch in Bezug auf Komfort, Sicherheit und Zuverlässigkeit aus der modernen Beleuchtungssteuerung nicht mehr wegzudenken. ‣ weiterlesen

Die Erkenntnis, mithilfe von vitalem Licht die Leistungskurve in Einklang mit dem menschlichen Biorhythmus zu bringen, ist wissenschaftlich belegt. Um diesen positiven Effekt zu nutzen, wurde das RGBW-Lichtsystem vitaLED von Brumberg in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Südwestfalen unter der Leitung von Prof. Dr. Ulrich Kuipers entwickelt. Nun ist die Licht-Steuerung auch über KNX möglich. Mit der Jung-Software Facility-Pilot lässt sich vitaLED in die KNX-Gebäudesystemtechnik integrieren. ‣ weiterlesen

Auch in diesem Jahr ist die Blankom Antennentechnik GmbH, gemeinsam mit den Partnern E&S Engineering und Software GmbH und PBN Pacific Broadband Networks, zur Anga Cable vertreten. Dort zeigt das Unternehmen u. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Anhaltend hohe Nachfrage nach Osram-Hightech-Produkten.‣ weiterlesen

Anzeige

Beim jährliche Pressegespräch von Bosch Energy and Building Technology standen smarte Städte und Gebäude, dazugehörige Services sowie das Thema Datensicherheit im Mittelpunkt.‣ weiterlesen

Anzeige

Wer sich dem Smart Home verschreibt, der hat schnell zahlreiche Apps auf seinem Mobiltelefon. Das ist alles andere als smart. Auswege könnte hier das Elektrohandwerk gemeinsam mit den Herstellern schaffen. Es wird sich lohnen: Die Prognosen sagen eine Verdreifachung der Umsätze innerhalb weniger Jahre vorher.‣ weiterlesen

  • Gebäudemanagement über die Cloud
  • Neue Impulse im Smart Home
  • Auch außer Haus immer erreichbar

Licht kann als Basis des Internets der Dinge die Vernetzung von verschiedenen Gebäudemanagementsystemen erleichtern und dadurch neue IoT-Anwendungen ermöglichen.‣ weiterlesen

'So gelingt der Durchbruch zum Smart Home!' - der neue Anwedungsleitfaden des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft e.V.‣ weiterlesen