GEBÄUDEDIGITAL 5 plus 6/2010

Die Türsprechanlage ist die wohl die alltäglichste und bewährteste Zugangskontrolle. Moderne Geräte gehen heutzutage über eine reine Sprechfunktion hinaus. Die Video-Türsprechtechnik entwickelt sich z.B. zum neuen Standard im Wohnungsbau. Darüber hinaus gibt es auch Techniken wie die integrierte biometrische Zugangskontrolle, die sich noch weiter erproben muss. Einen Überblick über die Vielfalt können Sie sich auf den folgenden sechs Seiten unserer Marktübersicht verschaffen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Ergänzend zu den bestehenden Systemlösungen der Klassen EA, F und FA hat Dätwyler Cables das geschirmte RJ45-Modul MS-C6A 1/8 Cat.6A (IEC) eingeführt. Das Unternehmen bietet das Modul als Teil der Unilan Modular Solution (MS) an. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit dem Mehrzweck-Hybrid-Innenkabel macht Draka Communications einen entscheidenden Schritt auf dem Weg zur intelligenten Hausverkabelung. Das Kabel- und Glasfaserhersteller präsentiert ein Multi-Plattform Hybrid-Innenkabel für Kabel-TV sowie Sprach- und Datenkommunikation. ‣ weiterlesen

Vier Multimedia-Steckdosen stellt Berker vor. Damit bietet der Schalterhersteller eine durchgängige Lösung zur Integration von Unterhaltungselektronik an. Die Multimedia-Steckdosen sorgen für ein einheitliches Gesamtbild. ‣ weiterlesen

Installationszeit ist kostbar. Wer trotz Kostendruck profitabel arbeiten will, braucht schnell zu installierende, flexible Installationsmittel. Unter der Überschrift ‚Beschleuniger‘ finden Sie ab sofort Beispiele für Werkzeuge, Installationsmaterial und Methoden, die die Arbeit effizienter machen. In dieser Ausgabe starten wir mit dem neuen QuickFlex Schalter- und Steckdosen-Sockel, den Merten anlässlich der light+building vorgestellt hat. ‣ weiterlesen

Gebäudeversicherer fordern VdS-zertifizierte Einbruchmeldesysteme für Gewerbeobjekte. Die Unternehmen selbst wollen über moderne, vernetzte Zutrittskontrollsysteme hohe Flexibilität beim organisatorischen Schließen realisieren. Beide Anforderungen lassen sich technisch kombinieren. Die Mitarbeiter des Unternehmens brauchen nur eine Karte oder einen Transponder und die Kombination lässt die Kosten für die Objekttechnik sinken. ‣ weiterlesen

Speziell Hochgeschwindigkeitsnetzwerke sind heute die Lebensadern nahezu jedes Unternehmens und vieler elektronischer Anlagen. Überspannungen, die durch galvanische, kapazitive oder induktive Kopplungen in Datenleitungen auftreten, können im schlimmsten Fall Netzknoten innerhalb einer Netzwerkstruktur zerstören. Um solche Ausfälle zu vermeiden, müssen geeignete Schutzmaßnahmen getroffen werden. ‣ weiterlesen

Kaco new energy hat eine neue Generation Wechselrichter entwickelt, die typische Funktionen eines Kraftwerks erfüllt. Die drei trafolosen Drehstromgeräte Powador 10.0 TL3, 12.0 TL3 und 14.0 TL3 erfüllen die ab 2011 die gültige Mittelspannungsrichtline und können daher in Großanlagen betrieben werden, die am Mittelspannungsnetz angeschlossen sind. Bei Netzstörungen leisten sie einen Beitrag zur Spannungs- und Frequenzhaltung sowie zum Kurzschlussstrom. ‣ weiterlesen

Zum 1. Mai hat Claus Fitze (Bild) die Führung der ABB Stotz-Kontakt/Striebel & John Vertriebsgesellschaft in Heidelberg übernommen. Fitze war bisher Vertriebsleiter Süd der ABB für das Elektrogroßhandelsgeschäft. ‣ weiterlesen

Moderne Bürogebäude müssen nicht allein Anforderungen an Energieeffizienz erfüllen. Verlangt wird auch eine elegante, komfortable und flexible Raumautomation. Intelligente Funksensorik von Thermokon im Zusammenspiel mit der LON-Technologie schafft dafür die Voraussetzungen. ‣ weiterlesen

JDSU hat mit ValidatorPro eine Reihe von Netzwerktestern vorgestellt, die sich für Zertifizierungen von Kupferdatenverkabelung bis Giga-bit-Ethernet eignen und für optische Multimode- und Singlemode-Verbindungen (Wellenlängen: 850/1.300/1.310/1.490 und 1.550nm) den optischen Leistungspegel sowie die Einfügedämpfung messen. Für die Zertifizierung von Kupferstrecken bis 1000Base-T ermitteln die Geräte die Bitfehlerrate (BER), messen den Störabstand (SNR) und Laufzeitdifferenzen (Skew). Sie überprüfen bei Netzwerk-, Telefon- und Koax-Leitungen die Verbindung auf Unterbrechungen, Kurzschlüsse, Fehlverdrahtungen sowie vertauschte Adernpaare und zeigen den Ort der Störstellen an. ‣ weiterlesen

Die Data Design System GmbH hat die DDS-CAD PV vorgestellt, mit der Photovoltaik-Anlagen in Aufdach-, Indach- und Fassadenmontage sowie auf Freiflächen geplant und visualisiert werden können. Der Sonnenverlauf am Standort einer Anlage kann einschließlich des Schattenwurfs von Störobjekten fotorealistisch in 3D dargestellt werden. Die Simulation kann statisch in Einzelbildern und animiert als Filmsequenz für einen frei wählbaren Zeitraum bzw. ‣ weiterlesen

Wiesemann & Theis (W&T) stellt den Microblogging-Dienst Twitter als Internet-Datenlogger vor, der die Messdaten speichert und global verfügbar macht. Alles, was zusätzlich zu einem Web-IO-Klima-Gerät des Unternehmens und einem Internet-Anschluss benötigt wird, ist ein Twitter-Account. ‣ weiterlesen

Stiebel Eltron hat Photovoltaik-Module in sein Geräteprogramm aufgenommen. Das Unternehmen ist bereits Anbieter von Wärmepumpen, Lüftungsgeräten und thermischen Solaranlagen und baut damit sein Produktportfolio im Bereich Erneuerbare Energien weiter aus. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Wer sich dem Smart Home verschreibt, der hat schnell zahlreiche Apps auf seinem Mobiltelefon. Das ist alles andere als smart. Auswege könnte hier das Elektrohandwerk gemeinsam mit den Herstellern schaffen. Es wird sich lohnen: Die Prognosen sagen eine Verdreifachung der Umsätze innerhalb weniger Jahre vorher.‣ weiterlesen

Anzeige

  • Gebäudemanagement über die Cloud
  • Neue Impulse im Smart Home
  • Auch außer Haus immer erreichbar

Anzeige

Licht kann als Basis des Internets der Dinge die Vernetzung von verschiedenen Gebäudemanagementsystemen erleichtern und dadurch neue IoT-Anwendungen ermöglichen.‣ weiterlesen

'So gelingt der Durchbruch zum Smart Home!' - der neue Anwedungsleitfaden des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft e.V.‣ weiterlesen

Im Winter 2018/19 startet an der FH Aachen ein neue Studiengang, der die technische Ingenieruausbildung mit Smart Technologie verknüpft.‣ weiterlesen

Stark dialogorientiert und praxisnah – so präsentiert sich Rittal auf der SPS IPC Drives vom 28. bis 30. November 2017 in Nürnberg auf über 1.100qm.‣ weiterlesen