GEBÄUDEDIGITAL 4/2014

Bei Regen schließen die Fenster selbsttätig, bei Dunkelheit schaltet sich automatisch die Außenbeleuchtung ein und die Wunschtemperatur im Wohnzimmer wird per App gesteuert: Im ‚Smart Home‘ hat die digitale Zukunft rund um die zentralen Stichworte Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz schon begonnen. Dornbracht überträgt die Hausautomation mit ‚Smart Water‘ jetzt auf Küche und Bad – und eröffnet der SHK-Fachschiene damit ganz neue, hochinteressante Perspektiven. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Siedle-Gruppe baut ihren Standort Mönchweiler im Schwarzwald aus. Die dort ansässige K+E Kunststoff- und Elektrotechnik GmbH erweitert die Produktions- und Lagerflächen um 1.800m². K+E ist Zulieferer für den Gebäudekommunikations-Spezialisten Siedle. Die K+E Kunststoff- und Elektrotechnik hat seit dem vergangenen Jahr kräftig zugelegt und produziert seither auf Hochtouren. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im frisch eröffneten Berliner Hostel ‚The Cat’s Pajamas‘ mitten in Berlin arbeitet die innovative Gebäudeautomation von Sauter Hand in Hand mit der Buchungssoftware. ‣ weiterlesen

Die Theben AG und die Heinz Lackmann GmbH & Co. KG beschlossen auf der E-World in Essen eine Vertriebskooperation für Smart Meter Gateways. ‣ weiterlesen

Als erster Hersteller bietet Hager mit seiner Serie volta auch 5-reihige Kleinverteiler für die Unterputz- und Hohlwandmontage an. Hintergrund ist der gestiegene Platzbedarf, der nicht zuletzt auf die zusätzlichen Anforderungen der DIN VDE 0100-410 zum ausgeweiteten FI-Schutz zurückgeht. Diese verlangt, dass alle Steckdosen-Stromkreise bis 20A separat mit 30mA-FI-Schutzschaltern abzusichern sind. ‣ weiterlesen

Die Gruppe der E-Markenpartner hat weiteren Zuwachs erhalten: Auf der Jahrestagung des Zentralverbands der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) in Timmendorfer Strand unterzeichnete jüngst die GGK GmbH & Co. KG einen E-Markenpartnervertrag. ‣ weiterlesen

Ein innovatives Beleuchtungssystem, das als Grundlage für die nachhaltige Beleuchtung von Büros der Zukunft dienen kann, stellte Philips auf der Light+Building 2014 in Frankfurt vor. Das vernetzte System kombiniert umfassende Back-End-Software für das Beleuchtungsmanagement mit intelligenten, PoE-fähigen LED-Leuchten, die in das IT-Netzwerk von Gebäuden integriert werden. ‣ weiterlesen

Der Erhalt der Meisterpflicht, die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) und die neuesten Entwicklungen auf dem Markt der Gebäudeautomatisierung – diese und weitere Themen standen im Fokus der Jahrestagung des Zentralverbands der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH), die vom 10. bis 13. Juni 2014 in Timmendorfer Strand stattfand. In zahlreichen Gremiensitzungen erörterten die ZVEH-Vertreter mit den Delegierten aus den Landesinnungsverbänden die aktuellen Entwicklungen und die damit verbundenen Herausforderungen für die E-Handwerke. ‣ weiterlesen

Brandschutz und Denkmalschutz müssen kein Widerspruch sein. Dies zeigt z.B. das denkmalgeschützte Verwaltungsgebäude des zfp Klinikums am Weissenhof in Weinsberg. Da seitens Feuerwehr oder Baubehörde keine Anforderungen zur Ausstattung mit einer Brandmeldeanlage bestanden, ließ sich für dieses 1903 errichtete Gebäude eine bausubstanzschonende Brandschutzlösung mit kabellos vernetzten Funk-Rauchwarnmeldern Genius Hx von Hekatron realisieren. ‣ weiterlesen

Den ökologischen mit dem ökonomischen Nutzen verbinden – wie das geht, zeigt Samsung am Beispiel der Umrüstung auf LEDs in der Tiefgarage der Samsung Electronics GmbH in Schwalbach, Taunus. Das Modellprojekt demonstriert, wie schnell sich die Umrüstung auf LED amortisiert. ‣ weiterlesen

Die von B.E.G. entwickelte bidirektionale Fernbedienung UC-IR-HF vereinfacht Neuparametrierungen aber auch Erstinstallationen. Das Gerät sendet nicht nur Informationen an die Präsenz- und Bewegungsmelder, es kann zusätzlich auch Informationen von den Meldern empfangen. ‣ weiterlesen

Wir haben uns mittlerweile daran gewöhnt, dass uns das Smartphone als persönlicher Assistent durch den Tag begleitet. Doch immer mehr Menschen wünschen sich auch intelligente Komfort-Lösungen für ihr Zuhause, die sie per Knopfdruck aktivieren können. Das Problem: Vielfach handelt es sich nur um Insellösungen. Doch nun gibt Connected Comfort mit einem neuen Standard den Takt vor – mit einer Technologie, die Komfort, anspruchsvolles Design und intelligente Technik verbindet. ‣ weiterlesen

Das robuste, wassergeschützte Schalterprogramm W.1 von Berker besteht aus witterungsbeständigem Kunststoff und wird in Grau und Polarweiß angeboten. Als Träger der funktionalen Einsätze dient auch bei der AP-Installation ein Rahmen. ‣ weiterlesen

Bosch sieht im Markt für Energie- und Gebäudetechnik weltweit große Wachstumschancen, vor allem in den Segmenten Wohngebäude, gewerbliche Gebäude und Dienstleistungen. Dies gab das Unternehmen kürzlich in Stuttgart anläßlich eines Pressegesprächs bekannt. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Wer sich dem Smart Home verschreibt, der hat schnell zahlreiche Apps auf seinem Mobiltelefon. Das ist alles andere als smart. Auswege könnte hier das Elektrohandwerk gemeinsam mit den Herstellern schaffen. Es wird sich lohnen: Die Prognosen sagen eine Verdreifachung der Umsätze innerhalb weniger Jahre vorher.‣ weiterlesen

Anzeige

  • Gebäudemanagement über die Cloud
  • Neue Impulse im Smart Home
  • Auch außer Haus immer erreichbar

Anzeige

Licht kann als Basis des Internets der Dinge die Vernetzung von verschiedenen Gebäudemanagementsystemen erleichtern und dadurch neue IoT-Anwendungen ermöglichen.‣ weiterlesen

'So gelingt der Durchbruch zum Smart Home!' - der neue Anwedungsleitfaden des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft e.V.‣ weiterlesen

Im Winter 2018/19 startet an der FH Aachen ein neue Studiengang, der die technische Ingenieruausbildung mit Smart Technologie verknüpft.‣ weiterlesen

Stark dialogorientiert und praxisnah – so präsentiert sich Rittal auf der SPS IPC Drives vom 28. bis 30. November 2017 in Nürnberg auf über 1.100qm.‣ weiterlesen