GEBÄUDEDIGITAL 1 plus 2/2007

Siemens Automation and Drives (A&D) präsentiert sein Wireless Modul HC25, das mittels Triband-UMTS und Quadband-GSM weltweit einsetzbar ist und auf der 3,6-Mbit/s-HSDPA-(High Speed Downlink Packet Access)-Datenübertragungstechnologie basiert. Das Funkmodul eignet sich für datenintensive und sprachorientierte Anwendungen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Siedle erhielt im November für seine neuen Haustelefone den Delta Award 2007, der vom Berufsverband spanischer Industriedesigner verliehen wird. Erst seit diesem Jahr konnten sich auch ausländische Hersteller um den Delta Award bewerben. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im modernisierten Rathaus der Stadt Cuxhaven kommt seit Juli 2006 ein kombiniertes Zutrittskontrollsystem zum Einsatz, das Offline-Komponenten in ein Online-System integriert. Auch Bürotüren, Fahrradständer und sogar die Postverteilungsanlage lassen sich damit über das übergreifende System steuern und verwalten.
Autor: Frank Brandenburg, Leiter Objekttechnik und elektronische Sicherheitssysteme, Häfele GmbH & Co KG I Bilder: Häfele GmbH & Co KG ‣ weiterlesen

Keine Softwarespezialisten, keine teuren Überstunden im Büro, Betriebsorganisation wie gewünscht: Die Standard-Softwarelösung als Warenwirtschaftssystem für das Elektrohandwerk, ElektroWin von HDS-Software, ermöglicht es. Die funktionale Abdeckung der Bereiche Kunden-, Lieferanten-, Hersteller-, Versicherung-, Interessenten-, Objekt- und Gerätverwaltung, Werkstattauftrag, Rechnungen, Kassenbuch, Mahnwesen, Statistiken, Auswertungen sowie ein flexibles Kommunikationssystem, das eine problemlose Integration und Datenaustauschmöglichkeit mit Fremd- und Parallelsystemen ermöglicht, gestatten je nach Betriebsfunktionalität und -größe eine IT-unterstützte Abwicklung aller Geschäftsfälle im Elektro-Handwerk. ‣ weiterlesen

Ob Weihnachten, Silvester, Ostern oder Geburtstage – Anlässe zum Feiern gibt es immer! Damit bei diesen Gelegenheiten auch ausreichend Lebensmittel im Kühlschrank gelagert werden können, bietet Siemens die side-by-side Kühlschränke an. Soviel Platz haben wie man möchte, Eiswürfel auf Knopfdruck, fertige Drinks in der hauseigenen Mini-Bar. ‣ weiterlesen

Am 6. März 2007 öffnet die Weltmesse für Bad, Gebäude-, Energie-, Klimatechnik und Erneuerbare Energien ihre Tore. Die Messe ist Treffpunkt für Hersteller, Handwerk und Handel, Ingenieur- und Architekturbüros, Wohnungsbau- und Immobiliengesellschaften, Dienstleister, Behörden und Hochschulen. ‣ weiterlesen

Photovoltaik-Anlagen werden immer beliebter. Eine wichtige Rolle für die Höhe des späteren Stromertrags spielt bei der Installation die Wahl der PV-Module. Auf den folgenden Seiten werden technische Details verschiedener PV-Module vorgestellt.
Bild: Sharp Electronics Europe GmbH ‣ weiterlesen

Die neuen Förderrichtlinien zum Marktanreizprogramm wurden am 20. Januar 2007 durch Veröffentlichung im Bundesanzeiger in Kraft gesetzt. Danach wird im Jahr 2007 die Förderung für Solarkollektoranlagen und Biomassekessel mit Investitionszuschüssen über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und für Biomasse- und Geothermieheizwerke im Rahmen des KfW-Programms Erneuerbare Energien fortgeführt. ‣ weiterlesen

SecuriTest von Ideal Industries ist ein Tester zur Überprüfung der verschiedenen Funktionen von bzw. Fehlersuche an CCTV-Überwachungskameras. ‣ weiterlesen

Die Norm DIN VDE 0100-712 (VDE 0100-712):2006-06 „Errichten von Niederspannungsanlagen – Teil7-712: Anforderungen für Betriebsstätten, Räume und Anlagen besonderer Art – Solar-Photovoltaik-(PV)-Stromversorgungssysteme; (IEC 60364-7-712:2002, modifiziert); Deutsche Übernahme HD 60364-7-712:2005 + Corrigendum:2006“ ist ab 01.06.2006 für elektrische Anlagen von PV Stromversorgungssystemen einschließlich von Systemen mit AC Modulen im Anwendungsbereich der Reihe DIN VDE 0100 (VDE 0100) – siehe DIN VDE 0100-100 (VDE 0100-100) – anzuwenden. Die Norm enthält eine Einführungsfrist, die lediglich für die am 01.06.2006 in Planung oder in Bau befindlichen Anlagen gilt. Der Endtermin der Einführungsfrist gibt den spätesten Termin der Fertigstellung an, zu dem die am 01.06.2006 in Planung oder in Bau befindlichen Solar-Photovoltaik-(PV)-Stromversorgungssysteme (und nur diese) den normativen Anforderungen nach DIN VDE 0100-712 (VDE 0100-712):2006-06 nicht zu entsprechen brauchen. Bei Anwendung der Einführungsfrist sind, wie vor Herausgabe der DIN VDE 0100-712 (VDE 0100-712):2006-06, die übrigen relevanten Normen Maßgabe für die Errichtung dieser Anlagen. Von der Anwendung der Einführungsfrist muss nicht zwingend Gebrauch gemacht werden, d. ‣ weiterlesen

Wenn in deutschen Büros plötzlich die Computer stillstehen und nichts mehr läuft, dann liegt das meist an defekten Stromleitungen und fehlerhaften Elektroinstallationen. Computerviren sind nur in 7% der Fälle am Blackout schuld. In 60% der Fälle heißt die Ursache: Mängel in der Infrastruktur und überalterte Installationen. Aus diesem Grund drehte sich bei den Sicherheits- und Energiespartagen der Deutschen Elektrohandwerke vom 2. bis 27. Oktober 2006 alles um das gewerbliche Büro.
Autor: Hans-Werner Baumgärtler, Geschäftsführer ArGe Medien | Bilder: ArGe Medien ‣ weiterlesen

Von Ende 1999 bis Anfang 2004 wurden schrittweise wichtige Teile der Haus- und Regelungstechnik im Best Wes­tern Premier Arosa-Hotel in Paderborn durch GFR-Systeme ersetzt. Eine jetzt von GFR erstellte Auswertung über einen Zeitraum von zehn bzw. fünf Jahren belegt, dass die durchgeführten Sanierungsmaßnahmen zu einer deutlichen Reduzierung des Strom- und Erdgasverbrauchs geführt haben und der Ausstoß von CO2-Emissionen drastisch gesenkt werden konnte. Außerdem verdeutlicht sie die Wirtschaftlichkeit moderner Anlagen- und Automationssysteme, die für einen rationellen und sicheren Betrieb sorgen und sich durch Einsparpotenziale schnell amortisieren.Autor: Kurt Steffens, freier Journalist | Bilder: Arosa Hotelgruppe, GFR-Gesellschaft für Regelungstechnik ‣ weiterlesen

Das Wago-I/O-System bietet neben der Anschaltung konventioneller Aktorik/Sensorik auch Schnittstellen zu den unterschiedlichen Protokollen der Gebäudeautomation wie z.B. ‣ weiterlesen

Der Gebäude-Energiepass wird im Laufe dieses Jahres in Deutschland verpflichtend eingeführt. Eigentümer müssen dann einen Energiepass vorlegen, wenn sie ihr Gebäude verkaufen oder neu vermieten möchten. Das sieht eine Richtlinie der Europäischen Union vor, die ursprünglich auch in Deutschland noch innerhalb des Jahres 2006 umgesetzt werden sollte.
Bilder: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Anhaltend hohe Nachfrage nach Osram-Hightech-Produkten.‣ weiterlesen

Anzeige

Beim jährliche Pressegespräch von Bosch Energy and Building Technology standen smarte Städte und Gebäude, dazugehörige Services sowie das Thema Datensicherheit im Mittelpunkt.‣ weiterlesen

Anzeige

Wer sich dem Smart Home verschreibt, der hat schnell zahlreiche Apps auf seinem Mobiltelefon. Das ist alles andere als smart. Auswege könnte hier das Elektrohandwerk gemeinsam mit den Herstellern schaffen. Es wird sich lohnen: Die Prognosen sagen eine Verdreifachung der Umsätze innerhalb weniger Jahre vorher.‣ weiterlesen

  • Gebäudemanagement über die Cloud
  • Neue Impulse im Smart Home
  • Auch außer Haus immer erreichbar

Licht kann als Basis des Internets der Dinge die Vernetzung von verschiedenen Gebäudemanagementsystemen erleichtern und dadurch neue IoT-Anwendungen ermöglichen.‣ weiterlesen

'So gelingt der Durchbruch zum Smart Home!' - der neue Anwedungsleitfaden des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft e.V.‣ weiterlesen