Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Türsprechanlagen

Für kleine Gewerbeeinheiten bzw. Haus- und Wohnungsbesitzer gibt es jetzt eine elektronische Zutrittslösung aus der Omega-Flex-Familie.‣ weiterlesen

Die neue Firmenzentrale, der IT-Campus, ist ein weiteres Aushängeschild des IT-Spezialisten Vector Informatik: 34.000m² bebaute Fläche mit einem über alle vier Geschosse offenen Foyer, 6.500m² Bürofläche, einem Auditorium, Seminarbereichen und einem Betriebsrestaurant bieten 600 Mitarbeitern großzügigen Raum.‣ weiterlesen

Anzeige

Die neuen Smart Gateways verbinden den In-Home-Bus von Siedle mit der ganzen Welt der mobilen Kommunikation. Sie bilden die Schnittstelle zum IP-Netzwerk und zur neuen App für In-Home. Je nach Ausbaustufe integrieren sie DECT-Geräte wie Siedle Scope oder kommunizieren mit PCs, Bedienpanels oder anderen IP-Endgeräten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit dem Türkommunikationssystems Busch-Welcome von Busch-Jaeger lassen sich durch sein ganzheitliches Konzept Lösungen für zahlreiche Anwendungsbereiche verwirklichen. Moderne Zwei-Draht-Technik, intuitive Bedienung, einfache Ein-Mann-Inbetriebnahme und elegantes Design kennzeichnen ein Programm, das sich sowohl für Neubauprojekte als auch für die Modernisierung eignet. ‣ weiterlesen

Mit der Software contatto lassen sich die tci ambiento-Touchpanels zu einer multifunktionalen Sprechstelle erweitern. Contatto bietet komfortable Funktionen für die Audio- und Videokommunikation über VoIP/SIP und Video-Streaming. ‣ weiterlesen

Amphitech Deutschland bietet eine neue Serie Türtelefone an, die für den Einsatz an Türen, Toren und Grundstückszugängen in gewerblich oder öffentlich genutzten Gebäuden entwickelt wurden. Die Geräte der Serie Amphitech PTC 100 können mit ihrer kompakten und vandalismusgeschützten Bauform zur Auf- oder Unterputzmontage auch an exponierten und stark frequentierten Orten eingesetzt werden. Die Amphitech PTC 100 Geräte sind zum direkten Anschluss an analoge Telefonleitungen vorgesehen und lassen sich durch Adapter auch in VoIP- oder GSM-Netze einbinden. Mithilfe eines eingebauten potentialfreien Kontakts ist eine Ansteuerung von Türöffnern, Schranken, Drehkreuzen oder die Ansteuerung von externen Elementen wie z. ‣ weiterlesen

Ob als erweiterte Türkommunikation oder als eigenständige Anlage, das TCS-Produktprogramm bietet viele Lösungen rund um die Anwendungen Rufen, Durchsagen, Überwachen und Informieren. Dabei interessant für Betreiber ist der Synergiegewinn, der sich durch eine erweiterte Nutzung der ohnehin installierten Türsprechanlage ergibt. Daraus resultiert ein Preis/Leistungsverhältnis, dass diesen kombinierten Anlagen einen breiten Einsatz gestattet. ‣ weiterlesen

Zur Realisierung von Sprechstellen an entlegenen Stellen mit fehlenden kabelgebundenen Kommunikationswegen stellt die Türtelefonie über GSM-Mobilfunknetze eine Möglichkeit der Sprachkommunikation und der Fernsteuerung mit minimalem Montageaufwand dar. Amphitech hat hierfür mit der GSM-Schnittstelle GSM AS 0200, die mit allen SIM-Karten deutscher Netzbetreiber arbeitet, die passende Lösung zur Übertragung der Türtelefonverbindung über das GSM-Netz ohne Leitungsverlegung. Auch bei Spannungsausfall sorgt das notstromgepufferte GSM-Modul für gesicherte Kommunikation. ‣ weiterlesen

Der Erweiterungsbau der Volksbank Villingen-Schwenningen verbindet den Bestandsbau mit neu geschaffenen Besucher- und Beratungszonen. Das IP-basierte Kommunikationssystem Siedle Access vernetzt beide Gebäudeteile und sichert den Zutritt im Außenbereich und innerhalb der Bank. ‣ weiterlesen

Funktionssicherheit, Zuverlässigkeit, Flexibilität und schönes Design – dies sind nur einige Ansprüche, die ein modernes Türkommunikationssystem erfüllen muss. Auf den nächsten Seiten finden Sie Produkte sowohl für den privaten Bereich als auch für gewerbliche und öffentliche Gebäude. Durch ihr ansprechendes Design sind viele der Türsprechanlagen echte Hingucker. Die Systeme sind modular aufgebaut. Dies erlaubt individuelle Lösungen und eine flexible Erweiterbarkeit. ‣ weiterlesen

Moderne Türsprechanlagen haben neben dem Aspekt der Sicherheit eine Reihe weiterer Anforderungen zu erfüllen. Der Eingangsbereich ist die Visitenkarte eines Hauses. Deshalb ist ein ansprechendes Design ein Muss. Neben der hochwertigen Verarbeitung und Zuverlässigkeit spielen Komfort und Flexibilität eine bedeutende Rolle. Bedienerfreundlichkeit und die Möglichkeit der individuellen Erweiterung sind für viele Kunden Kriterien für ihre Kaufentscheidung. Sämtlich beschriebene Merkmale hat die m-e GmbH modern-electronics als Spezialist für Türkommunikation bei der Entwicklung des Türsprechanlagen-Systems Vistadoor mit einfließen lassen. ‣ weiterlesen

Mit netzwerkfähigen Lösungen für die Türkommunikation erweitert die Ulrich Lippert GmbH & Co KG ihr Produkt-Portfolio für den Eingangsbereich: Sämtliche Komponenten der intelliport Kommunikationstechnik von Lippert integrieren sich optisch in die Briefkastenanlagen, Türstationen und Multifunktionsstelen des Berliner Herstellers. ‣ weiterlesen

Schneider Intercom hat die aktuelle Generation von IP Intercom-Endgeräten vorgestellt. Die Wandsprechstellen lassen sich via IP in Intercom-Systeme einbinden, die Sicherheitsanlagen mit Kommunikationssystemen und Haustechnik in einem übergeordneten Gebäudemanagementsystem vereinen. ‣ weiterlesen

Während die Neubauquote in Deutschland nach wie vor gering ist, liegen die jährlichen Pro-Kopf-Investitionen in den Wohnungsbau deutlich über dem europäischen Durchschnitt, nämlich bei 1.7.15Euro (Haus & Grund Deutschland). Ein großer Anteil der Gelder fließt in die energieeffiziente Sanierung von Gebäuden. Und wo gedämmt wird, wird meist auch in die Elektroinstallation investiert – z.B. in eine neue Aufputzanlage statt der alten Unterputzgeräte oder eine
Videosprechanlage als Ersatz für die einfache Klingel. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

SMA Solar Technology hat das Geschäftsjahr 2017 mit einem Absatzrekord von rund 8,5GW (2016: 8,2 GW) abgeschlossen. Nach vorläufigen Schätzungen des Vorstands erzielte das Unternehmen im vergangenen Jahr einen Umsatz von mehr als 890Mio.€ (2016: 946,7Mio.€). ‣ weiterlesen

Die Nachfrage nach vernetzten Rauchwarnmeldern hat seit Einführung der Melderpflicht für Wohngebäude zugenommen. Denn bei der vernetzten Lösung kann ein Alarm direkt mit der Intervention verknüpft werden.‣ weiterlesen

Anzeige

Eine Modernisierung der Gebäudeverkabelung wird bei Umbauten oft notwendig, weil die bestehende Verkabelung den Anforderungen kontinuierlich steigernder Datenvolumina nicht mehr genügt. Bei Neubauten ist es auch mit Blick auf die Investitionssicherheit sinnvoll, von Anfang an auf ein zukunftsorientiertes Verkabelungskonzept zu setzen, das einen höheren Datentransport garantiert. So werden Gebäude fit für Industrie 4.0, das Internet of Things (IoT) und BigData. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die SmartHome Initiative Deutschland vergibt jährlich die SmartHome Deutschland Awards für das beste realisierte SmartHome-Projekt, das beste smarte Produkt bzw. die beste Systemlösung, das beste SmartHome Start-Up und die beste studentische Leistung. ‣ weiterlesen

Kramer Electronics hat die cloud-basierte Steuerungs- und Management-Plattform Kramer Control vorgestellt, die allen Unternehmenspartnern ab sofort zur Verfügung steht. Mit der Platttform lassen sich AV-Systeme und Raumfunktionen steuern, verwalten und überwachen. ‣ weiterlesen

B.E.G. hat das Sortiment um den Aufputz-Melder Luxomat net PD2-M-Dali/DSI-1C-AP mit einem Erfassungsbereich von 10m erweitert. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige