Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Normen und Standards

Im VDE-Verlag ist die sechste, neu bearbeitete und erweiterte Auflage des Buchs ‚Projektierungshilfe elektrischer Anlagen in Gebäuden‘ erschienen. Dieses eingeführte Standardwerk zeigt dem Anwender in nun 19 Kapiteln, wann Berechnungen erforderlich bzw. aus Kostengründen sinnvoll sind. ‣ weiterlesen

Die aktualisierte Normensammlung ist eine anerkannte Arbeitsgrundlage für die betriebliche Praxis, die Ausbildung sowie die Vorbereitung auf die Meisterprüfung. Bereiche der aufgenommenen Normen: Elektroninstallationstechnik, Bautechnik, Wärmetechnik, Dokumentation, Sicherheitskennzeichen, Symbole, Schutzeinrichtungen, Technische Vertragsbedingungen. ‣ weiterlesen

Anzeige

In der siebten aktualisierten und erweiterten Neuauflage der VDE-Schriftenreihe Band 45 werden aktuelle zugrunde liegende technische Regeln und behördliche Vorschriften sowie technische Neuerungen bei Geräten und relevanten Einrichtungen berücksichtigt. Aktuelle Themen werden aufgegriffen oder erweitert, andere Themen, die nach dem heutigen Stand der Technik etwas an Bedeutung verloren haben, werden nun straffer gefasst. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im Fachbuch Photovoltaik werden die Möglichkeiten und Probleme bei der direkten Umwandlung von Sonnenlicht in elektrischen Strom und dessen Einspeisung ins öffentliche Stromnetz dargestellt. Dabei werden nur geringe Vorkenntnisse aus Physik und Elektrotechnik vorausgesetzt. ‣ weiterlesen

Das Europäische Parlament hat ein neues Kühlgeräte-Energielabel entschieden, das ab 2011 gültig werden wird. Das neue Energieetikett baut auf dem bekannten System ‚A‘ bis ‚G‘ auf, erweitert aber die Skala nach oben um neue Klassen ‚A-20%‘, ‚A-40%‘ und ‚A-60%‘. So können die Hersteller auf dem Energielabel künftig deutlich zeigen, wie viel Energie mit effizienten Kühl- und Gefriergeräten gegenüber der bekannten Effizienzklasse ‚A‘ eingespart werden kann. ‣ weiterlesen

Die Arbeitsgemeinschaft Errichter im ZVEI weist anlässlich der Neuerscheinung der Norm DIN VDE1000-10 darauf hin, dass Sicherheitsfacherrichter eine Elektrofachkraft nachweisen müssen. Die Norm wurde überarbeitet und ist im Januar 2009 erschienen. Sie legt die Anforderungen an die im Bereich Elektrotechnik tätigen Personen fest. ‣ weiterlesen

Seit Juni 2007 ist die überarbeitete Ausgabe der Norm DIN VDE0100-410 (VDE0100-410) für das Elektrohandwerk bindend bezüglich der Schutzmaßnahmen gegen elektrischen Schlag. Sie bietet jedoch immer noch einen gewissen Spielraum für die Auslegung durch die verantwortlichen Planer und Errichter der elektrischen Anlage. ‣ weiterlesen

Fluke stellt Installations- und Gerätetester mit Software vor. Der Installationstester 1653 erfüllt die Anforderungen von DIN VDE0100-600 (Errichten von Niederspannunganlagen, Prüfungen), Ausgabe Juni 2008, während die Gerätetester 6200 und 6500 die Anforderungen von DIN VDE0701-0702 (Prüfung nach Instandsetzung, Änderung elektrischer Geräte – Wiederholungsprüfung elektrischer Geräte), Ausgabe Juni 2008, erfüllen. Elektriker und Elektroinstallateure müssen zunehmend ihre Einsätze und die geprüften Installationen und Geräte dokumentieren. ‣ weiterlesen

Bei der Normung der Anlagen- und Betriebssicherheit, der Energieeffizienz und der Spannungsqualität arbeiten zukünftig die DKE (Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE) und der VIK (Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft e.V. ‣ weiterlesen

Mit der neuen Richtlinie lässt sich auf einfache Art die Jahresarbeitszahl berechnen, die den Ausgangswert für die Ermittlung des Energieverbrauchs und der Heizkosten von Wärmepumpenanlagen bildet. Die Richtlinie VDI4650 Blatt 1 unterstützt Unternehmen, die Elektrowärmepumpen planen und herstellen, sowie Behörden, Förderungsinstitutionen, Energieberater und Fachausbilder. Das vorgestellte Berechnungsverfahren wird an Hand von Praxisbeispielen aus ausgeführten Anlagen verdeutlicht. ‣ weiterlesen

Der Kunde muss über die Messdaten seines Energieverbrauchs frei verfügen und sie an Dritte weitergeben können: Das wichtigste Anliegen der elektro- und informationstechnischen Handwerke bei der Formulierung der neuen Messzugangsverordnung (MessZV) ist erfüllt. In der aktuellen Verordnung ist vorgesehen, dass der Kunde die Messdaten auch anderen Dienstleistern als den zuständigen Energieversorgern zugänglich machen kann. ‣ weiterlesen

Der Energieausweis, der über den Gesamtenergieverbrauch von Gebäuden Auskunft gibt, ist jetzt auch für Nichtwohngebäude vorgeschrieben. Für Nichtwohngebäude im Bestand wird dieser zum 1. Juli 2009 zwingend. Erfasst werden in der Gesamtenergiebilanz von Wohngebäuden die Heizkosten sowie die Kosten zur Warmwasseraufbereitung; für Nichtwohngebäude werden bei der Verbrauchsermittlung noch Werte aus Lüftung, Kühlung und Beleuchtung hinzugezogen. ‣ weiterlesen

Die Richtlinie VDI6006 der VDI-Gesellschaft Technische Gebäudeausrüstung befasst sich mit den Ursachen und Möglichkeiten der Vermeidung von Druckstößen, z. B. ‣ weiterlesen

Nicht alle Begriffe aus dem Energiemanagement waren bisher eindeutig definiert, was zu Missverständnissen in der Praxis führte. Die neue Richtlinie VDI 4602 Blatt 1 der VDI-Gesellschaft Energietechnik schafft hier Abhilfe. Sie enthält eindeutige Begriffsdefinitionen, die auf verschiedene Bereiche wie zum Beispiel Objekte öffentlicher Gebietskörperschaften, gewerbliche und industrielle Objekte sowie Objekte von Energieversorgungsunternehmen anwendbar sind. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Kontrollierte Wohnraumlüftung ist im Zuge des energieeffizienten Bauens und Sanierens aus der modernen Bauplanung nicht mehr wegzudenken. Mittlerweile gibt es eine Vielfalt an technologisch hoch entwickelten Systemlösungen. Galten die sogenannten zentralen Lüftungsanlagen bis vor kurzem noch als das 'Non Plus Ultra' in der Wohnraumlüftung, sind nun die dezentralen Lösungen auf dem Vormarsch und beeindrucken mit enormen Absatzsteigerungen – von 2014 bis 2018ff. mit einem Wachstum von mehr als 100 Prozent bei einer aktuellen Absatzmenge von über 200.000 Stück allein in Deutschland. Diese erfreuliche Marktentwicklung der dezentralen Geräte könnte sich bereits in naher Zukunft noch weitaus mehr steigern, als aktuelle Prognosen annehmen. Denn nun wurde erstmals genauer untersucht, wie sich die alternierende Betriebsweise der dezentralen Push-Pull-Systeme auf die Effizienz des Luftaustausches im Raum auswirkt. Zwei voneinander unabhängige wissenschaftliche Studien konnten dabei das Vorurteil, dass Pendellüfter für keinen oder nur geringen Austausch der verbrauchten Raumluft sorgen, klar widerlegen: Zum einen die Doktorarbeit von Dr. Alexander Merzkirch an der Universität Luxemburg, zum anderen das Forschungsprojekt EwWalt der RWTH Aachen mit der Unterstützung des ITG Dresden. Beide Studien zeigen auf, dass die raumweise- und raumübergreifende Lüftung mit dezentralen Pendellüftungssystemen für eine nahezu ideale Durchmischung von alter und neuer Luft (Mischlüftung) sorgt.‣ weiterlesen

Mit der neuen Handy-App sowie der WLAN-Videotürsprechanlage von Sorex haben Nutzer die eigene Home-Security stets mit dabei. Die ab sofort verfügbare Türsprechanlage liefert Weitwinkelaufnahmen in HD-Qualität und ermöglicht Zwei-Wege-Kommunikation.‣ weiterlesen

Anzeige

Im Installationssegment „Strom im Freien“ bietet Hager über 300 verschiedene Lösungen für die unterschiedlichsten Anwendungen an: vom Hausanschluss über Zähleranschlusssäulen und -schränke bis hin zu Straßenbeleuchtungsanschlusssäulen und Kabelverteilschränken. Um dem Elektrohandwerk die Arbeit im Außeneinsatz zu erleichtern und den Bestell- sowie Installationsaufwand zu reduzieren, hat Hager sein Lösungsangebot jetzt durch ein System von 24 Zähleranschlusssäulen und -schränken ergänzt, mit denen sich sämtliche TAB-Anforderungen in ganz Deutschland erfüllen lassen.‣ weiterlesen

Anzeige
ANZEIGE

Einzigartige KNX Aufputz-Aktoren mit manueller Vorrangbedienung via Smartphone (Bluetooth) ermöglichen Ihnen eine bequeme Inbetriebnahme des Sonnenschutzes.‣ weiterlesen

Teamarbeit und Vernetzung lauten die Schlagwörter im modernen Arbeitsalltag. Die Digitalisierung ist auch in der Arbeitswelt angekommen und unser fester Arbeitsplatz verliert dadurch zunehmend an Bedeutung: Digitale Technologien und neue Aufgabenstellungen definieren den Arbeitsplatz völlig neu. Denn durch neue Technologien in der Kommunikation können Mitarbeiter zu unterschiedlichen Zeiten und an unterschiedlichen Orten arbeiten. Der Arbeitsort und die Arbeitszeit werden dadurch flexibler.‣ weiterlesen

Der Isolationswächter RN 5897/020 der Varimeter-IMD-Familie kommt bei DC-Ladestationen nach der Norm IEC/EN61851-23 zum Einsatz und übernimmt die Überwachung während des Ladevorgangs.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige