Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Energiemanagement

Lösungen von Econ Solutions lassen sich einfach in bestehenden und neuen Gebäude einsetzen und liefern Transparenz über alle Verbräuche. So ermöglichen sie Kostenoptimierungen und ein internes Benchmarking für verschiedene Standorte. ‣ weiterlesen

Elektromobilität ist das Thema der Stunde. So gibt es einen immer größeren Bedarf an Ladepunkten, da die Zulassungszahlen für voll- oder teilelektrisch angetriebene Fahrzeuge kontinuierlich ansteigen.‣ weiterlesen

Anzeige

Die Energieflussrelais EFR4000IP messen den Stromfluss zwischen Erzeuger und Netzbetreiber (EVU). Bei ausreichend Stromfluss Richtung Netz schaltet das Gerät bis zu drei Verbraucher ein und sorgt dafür, dass die erzeugte Energie sinnvoll verbraucht wird. ‣ weiterlesen

Der Bund und die KfW haben vier neue Mitglieder in den Aufsichtsrat der Deutschen Energie-Agentur (Dena) entsandt.‣ weiterlesen

Anzeige

Die Zukunft der Energieversorgung wird digital und die Steuerung der dezentralen Energieversorgung übernehmen smarte Energiemanagementsysteme.‣ weiterlesen

In der aktuellen Gebäudetechnik spielen Energieverbrauch und -management eine große Rolle. Im Rahmen der Bestandssanierung und Auslegung neuer Gebäude ist dabei nicht nur die Wahl energiesparender Materialien und Bauweisen maßgebend. Vorhandene wie auch neu errichtete Bauten werden heute als ökonomisch-ökologische Einheit betrachtet und das Energiekonzept entsprechend nutzenorientiert entworfen. Die Energieerzeugung durch Photovoltaik gewinnt in diesem Zusammenhang zunehmend an Bedeutung. ‣ weiterlesen

Das monokristalline Solarmodul von Suntech Power ‚STP 260S – 20 WD‘ mit einer Leistung von 260W und bis zu 16% Effizienz eignet sich für den Residential-Markt und liefert auch bei limitierten Flächen einen hohen Energieertrag. Das kompakte Rahmendesign reduziert das Modulgewicht auf Modul 18,2kg und vereinfacht laut Hersteller die Installation, wobei die Stabilität vollständig erhalten bleiben soll. Außerdem besitzt es eine positive Leistungstoleranz bis zu 5%, ein gutes Schwachlichtverhalten, eine umfangreiche Qualitätskontrolle und Zertifizierung über Industriestandards. Das Unternehmen gibt eine Produktgarantie von 10 Jahren, sowie eine Leistungsgarantie über 25 Jahre. ‣ weiterlesen

Auf der Intersolar 2012 stellt AS Solar den AS EnergyMaster mit verschiedenen Regelungs- und Steuerungsmöglichkeiten vor. Er besitzt eine ‚fast install‘-Technologie, die ihn laut Hersteller benutzerfreundlich macht. ‣ weiterlesen

Auf der Intersolar 2012 stellt AS Solar den AS EnergyMaster mit verschiedenen Regelungs- und Steuerungsmöglichkeiten vor. Er besitzt eine ‚fast install‘-Technologie, die ihn laut Hersteller benutzerfreundlich macht. ‣ weiterlesen

Kellendonk Elektronik wurde 1996 im Technologiezentrum Köln gegründet. Die Ingenieursgesellschaft weist seither kontinuierliches Wachstum auf. Peter Kellendonk, auf den die Integrationsplattform EEBus zurückgeht, stimmt diese Entwicklung optimistisch. Zudem war der Ingenieur an der Gründung der ‚Allianz für Smart Energy Solutions‘ beteiligt. ‣ weiterlesen

Stelle sich jetzt mal jeder vor: August 2015. Ein schöner Sommertag. Man ist auf der Arbeit, hat Pause und ruft auf seinem Smartphone den Energiestatus des Hauses ab. Die Photovoltaikanlage hat heute gut Strom erzeugt, so die Info. Zudem habe die Spülmaschine ihre Arbeit getan, und im Moment heize die Heimanlage das Warmwasser auf – und wenn Letzteres heiß ist, startet der Waschgang wie von Geisterhand, automatisch … ‣ weiterlesen

Mit moderner Gebäudesystemtechnik lässt sich Energie und somit bares Geld sparen. Den Nachweis dafür erbrachte System-Integrator Helmut Lintschinger, der für Infineon ein umfangreiches Energiemanagement konzipierte und realisierte. Dabei konnte er auf eine von ihm schon früher installierte Visualisierung aufsetzen. Das Campeon-Projekt wurde auf der light+building 2010 mit dem KNX-Award in der Kategorie ‚KNX Energy Efficiency‘ ausgezeichnet. ‣ weiterlesen

Seit Anfang des Jahres haben die Deutschen das Recht auf einen intelligenten Stromzähler, einen sogenannten ‚Smart Meter‘. Ab 2011 müssen die Energieversorger außerdem flexible Tarife anbieten. Zeitnahes Ablesen der Verbrauchsdaten online, eine exakte monatliche Rechnungsstellung ohne erhöhte Abschläge oder teure Nachzahlungen, Nutzung günstiger Tarife zu Zeiten mit geringer Auslastung des Stromnetzes – das sind nur einige Vorteile. ‣ weiterlesen

Am 15. September lud die ista Deutschland GmbH die Presse zu einem Fachgespräch in die Zeche Zollverein nach Essen ein. Das Unternehmen stellte seine Lösungen aus den Bereichen Smart(Sub-)Metering und Energiedatenmanagement vor. Weiterer Themenschwerpunkt der Presseveranstaltung war die Kooperation zwischen ista und dem Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH). ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Die Präsenzunterrichtsphase für die ersten 26 Teilnehmer an der Handwerkskammer Reutlingen im Rahmen der öffentlich-rechtlich anerkannten Ausbildung zum/zur Fachwirt/in für Gebäudeautomation (HWK/IMB) basierend auf dem IntegrationsModell Bayreuth (IMB) startete erfolgreich.‣ weiterlesen

Dr.-Ing. Udo Niehage ist seit dem 1. April CEO des VDE Prüf- und Zertifizierungsinstituts. Gleichzeitig übernimmt er die Gesellschafterfunktion für die Tochtergesellschaften des VDE-Instituts.‣ weiterlesen

Anzeige

Zum zehnten Mal in Folge wurde die Friedhelm Loh Group als einer der besten Arbeitgeber Deutschlands ausgezeichnet. Das Familienunternehmen punktete 2018 mit Leistungen in der Mitarbeiterorientierung, wie z.B. der Schaffung moderner Arbeitsbedingungen und dem Angebot umfangreicher Weiterbildungsprojekte.‣ weiterlesen

Die Auftragseingänge aus dem Ausland legten im Februar moderater zu als im Vormonat. Nach einem kräftigen Anstieg haben die Bestellungen in dem Zeitraum in der deutschen Elektroindustrie um drei Prozent zugelegt.‣ weiterlesen

Anzeige

Bauherren und Betreiber verteilter Liegenschaften setzen auf vernetzte Systeme. Die meisten Ausschreibungen verlangen Interoperabilität zwischen den Geräten verschiedener Hersteller. Um das zu gewährleisten treffen sich 60 BACnet-Entwickler und -Techniker vom 16. bis 18. Mai zum 12. Europäischen BACnet-Plugfest in Lüdenscheid.‣ weiterlesen

Die Wago-Gruppe verzeichnete im Geschäftsjahr 2017 mit 862Mio.€ das beste Umsatzergebnis in ihrer 66-jährigen Geschichte.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige