Anzeige
Anzeige

Schwerpunktthema

Das Corona-Virus und die damit verbundenen hygienischen sowie organisatorischen Maßnahmen zum Schutz vor einer Infektion bleiben eine Herausforderung. Bei der Bewältigung helfen videobasierte Lösungen zur Personenerfassung. ‣ weiterlesen

ABN von Schneider Electric baut sein Resi9-Sortiment mit dem Kombiableiter iPRF ZP Typ 1 und 2 weiter aus. Neben allgemeinen Sicherungs- und Schutzfunktionen für alle gängigen Installationsstandards in Zählerschränken steht damit innerhalb der Resi9-Serie jetzt auch ein Blitz- und Überspannungsableiter zur Verfügung, der in das Wiser-Energiemanagementsystem eingebunden werden kann. Die Komplettlösung für eine sichere Energieverteilung ist für Wohn- und kleinere Zweckbauten gemäß DIN VDE0100-443/-534 erhältlich und passt in handelsübliche Zählerschränke. ‣ weiterlesen

Anzeige

Zum 1. Mai 2020 übernimmt Hugo Rohner als CEO die Geschäftsführung von Tridonic, dem Lichttechnologieunternehmen der Zumtobel Group. Hugo Rohner ist ein international erfahrener Manager in den Bereichen Digitalisierung und IoT (Internet of Things) und war zuletzt Vorstandsvorsitzender der Skidata Gruppe in Salzburg. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Raumtemperatur per App einstellen und dabei Energie sparen: Mit der Easytron Connect-App von Stiebel Eltron wird das Heizsystem smart - dank Z-Wave-Funkverbindung auch in der Modernisierung. Bauherren, die eine Wärmepumpe des Unternehmens besitzen, können mit der App ihre Raumtemperatur per App einstellen. Anschließend sorgt das System dafür, dass die Wunschtemperatur gehalten wird und gibt im Hintergrund eine Rückmeldung an die Wärmepumpe für einen effizienten, gleichzeitig angepassten Betrieb.‣ weiterlesen

Durch Home Office, Meetings und zunehmende Projektarbeit sind Schreibtische nicht dauerhaft besetzt und für Arbeitgeber fallen unnötige Kosten an. Helfen soll Desk Sharing sowie konsequentes Arbeitsplatzmanagement. Allerdings kämpfen viele Mitarbeiter in flexiblen Büros mit der täglichen Suche nach einem freien Arbeitsplatz, Projektpartnern oder gewünschter Ruhe. Mit iotspot, einem Arbeitsplatzmanagementsysteme integriert in Tischanschlussfeldern von Bachmann, buchen Mitarbeiter von Zuhause oder direkt vor Ort den gewünschten Arbeitsplatz. Gleichzeitig sparen Unternehmen Ressourcen.‣ weiterlesen

Schon jetzt ist klar, dass sich heutige Neubauten in den kommenden Jahren vielen Veränderungen anpassen müssen. Daher ist Flexibilität und Vernetzungsmöglichkeit in der Installation notwendiger denn je. Ein Ansatz für das intelligente Gebäude liegt in der Installation und Vernetzung von Sensoren und Aktoren.‣ weiterlesen

Zwei zusätzliche Anwendungen ergänzen das Software-Angebot des Herstellers Fränkische: Die Lüftungsgeräte Profi-Air 250 Flex und Profi-Air 180 Flat können so künftig mit einer passenden App gesteuert werden. Installateure können für die KWL-Inbetriebnahme außerdem auf eine Pro-Version der Software zurückgreifen. Auch zur 3D-Ansicht von Lüftungsgittern und Schnellkalkulation der Systeme bietet das Unternehmen entsprechende App-Lösungen an.‣ weiterlesen

Anzeige

Effizient, anpassungsfähig, flexibel: Die Vorteile der Digitalisierung sind im Handwerk angekommen. Das belegt der neue 'Digitalisierungsindex Mittelstand 2019/2020. Der digitale Status quo im deutschen Handwerk'. Im Auftrag der Telekom hat Technoconsult zum vierten Mal Unternehmen aus allen Handwerksbranchen befragt. Maximilian A. Moser, Geschäftsführer von Moser, die seit über 40 Jahren Lösungen für das mittelständische Handwerk entwickelt, schätzt die Ergebnisse ein.‣ weiterlesen

Zur Zeit realisiert das internationale Immobilienunternehmen CA Immo in der Hauptstadt Deutschlands, direkt vor dem Hauptbahnhof, ein in jeder Hinsicht neuartiges Bürogebäude: der Cube Berlin. Wie eine gigantische Skulptur von außen, schafft das Gebäude innen Inspiration und Freiraum. Intelligente Gebäudetechnik im Smart Building der Zukunft lernt von seinen Nutzern und passt sich den individuellen Bedürfnissen an. So unterstützt Cube Berlin neue Formen der Büroarbeit und ermöglicht einen optimierten und ressourcenschonenden Betrieb des Gebäudes. Teil davon ist die eingesetzte intelligente Lichttechnik.‣ weiterlesen

Im Bestreben nach mehr Sicherheit vor unerlaubtem Zutritt sowie der automatisierten Überwachung und Steuerung des Gebäudeverschlusses setzt die Haustechnik des Krankenhaus St. Joseph-Stift in Dresden auf die Technologie des Gebäudeleittechnikherstellers PcVue und des Tür- und Fensterspezialisten Geze. Die ursprünglich angedachte PcVue-Insellösung wird dabei zum Allzweckwerkzeug der Haustechnik.‣ weiterlesen

15 Atemzüge in 60 Sekunden sind der Richtwert für einen gesunden Erwachsenen. Doch wie setzt sich die Luft zusammen, die wir ein- und ausatmen? Der Sauerstoffgehalt macht nur gut 21% aus. Die restlichen 79% der Luft bestehen aus verschiedenen Molekülen, Teilchen und Chemikalien, die unsere Gesundheit, unser Wohlbefinden und unsere Leistungsfähigkeit stark beeinflussen können.‣ weiterlesen

Anzeige

Um Energieverbrauch zu optimieren, muss er zunächst gemessen werden. Wago hat hierfür Energiezähler entwickelt, die einige Vorteile für Anwendungen im Gebäudebereich bieten. ‣ weiterlesen

Die Anzahl der über Ethernet verbundenen Geräten in Privathaushalten und im Bereich der SoHo(Small Office, Home Office)-Anwendung steigt stetig. Zwar werden viele der Anwendungen bereits über WLAN oder andere kabellose Medien übertragen, dennoch bleibt die Übertragung über Kupferverkabelungen ein wichtiger Bestandteil des Netzwerks. Um eine reibungslose Datenübertragung über Kupferkabel zu gewährleisten, ist es sinnvoll für den Installateur, die Verkabelung nach der Installation bzw. nach jeder Änderung zu testen.‣ weiterlesen

In den vergangenen Jahren rückte die Vernetzung der Haustechnik zunehmend auch in den Blickpunkt von Lüftungsgeräteherstellern. Einen Beitrag zu dieser Entwicklung leistet Blauberg Ventilatoren: Das Unternehmen entwickelt dezentrale Wohnraumlüftungsgeräte, die sich per App steuern lassen. Bisher mussten Nutzer noch Einschränkungen bei der Bedienbarkeit hinnehmen. So war beim Vento Expert A50-1 W die Konfiguration nur über einen PC und die Vernetzung einer begrenzten Anzahl von Geräten möglich. Zentrale Geräte ließen sich dagegen noch gar nicht per App über WLAN steuern.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige