Anzeige

Newsletter 2011

Das VDE-Institut hat in Offenbach ein Testzentrum für Photo- und Spektrometrie für die Lichtindustrie eröffnet. Anhand moderner Messeinrichtungen wie Ulbrichtkugel, hochauflösende Spek-
trometer, Doppelmonochromatoren und Drehspiegelgoniophotometer können die Experten des VDE-Instituts auf einer 300m² großen Laborfläche Lichtquellen vermessen und bewerten. Das VDE-Institut ist als unabhängige Institution für Prüfungen nach der ErP-Richtlinie akkreditiert. ‣ weiterlesen

Anzeige

Uwe Laudenklos (Bild) hat zum 1. November 2011 die Funktion des Geschäftsführers Marketing und Vertrieb bei der ABB Stotz-Kontakt GmbH übernommen. Laudenklos ist seit mehr als zehn Jahren in unterschiedlichen Bereichen der ABB in leitender Vertriebsposition tätig. ‣ weiterlesen

Die Sieger des 60. Bundesleistungswettbewerbs der E-Jugend heißen Johannes Adler, Stefan Bäumler, Michael Dierken, Markus Müller, Fabian Otto, Simon Regauer und Malte Rejzek. Sie setzten sich bei den Prüfungen, die vom 10. bis 12. November 2011 in Oldenburg stattfanden, jeweils als Beste ihres Fachs durch. Insgesamt hatten 53 Landessieger teilgenommen. ‣ weiterlesen

Die Osram AG hat zum 9. November 2011 von seinem Joint-Venture-Partner die noch ausstehenden Anteile an Traxon Technologies, Ltd. (Traxon) übernommen. ‣ weiterlesen

Philips bietet mit dem Fortimo-LED-Line-Be-leuchtungssystem eine Lösung für Büros, Geschäfte und industrielle Einrichtungen. Die Module und Treiber des modularen Systems haben laut Hersteller eine Moduleffizienz von mehr als 115lm/W. Die Modulreihe gibt es in unterschiedlichen Längen, Lichtleistungen, Farbtemperaturen und Formen für verschiedene Deckenhöhen. ‣ weiterlesen

Zum zweiten technischen Kolloquium der KNX Deutschland am 28. Oktober 2011 in Frankfurt am Main kamen über 100 Besucher – fast doppelt so viele wie im Vorjahr. Neben Vorträgen zu aktuellen Entwicklungen rund um KNX stand eine Podiumsdiskussion zum Thema ‚Gebäudeautomation ist KNX – Das Konzept für die Zukunft‘ auf dem Programm. ‣ weiterlesen

Auf der Light+Building 2012 (15. bis 20. April 2012 in Frankfurt am Main) wird die Digitalisierung der Beleuchtung ein zentrales Thema sein. Anforderungen wie die ErP-Richtlinie (2009/125/EG ‚Eco-Design Requirements for Energy-related Products‘) evozieren einen Wandel im Lichtmarkt. Vor allem LEDs treiben den technologischen Umbruch voran. ‣ weiterlesen

Allied Telesis, Anbieter von IP/Ethernet-Switching-Lösungen und IP-Triple-Play-Netzwerken, hat eine Kooperationsvereinbarung mit der Videor E. Hartig GmbH geschlossen. ‣ weiterlesen

Dem Bundesverband Solarwirtschaft e.V. ‣ weiterlesen

Der Stellantrieb für Heiz- und Kühlsysteme SAB01 von Thermokon wird nach der Monta-ge auf das Standard-M30-Regelventil in das funkbasierte Enocean-Netzwerk eingelernt und steht sofort zum Betrieb bereit. Der Stellantrieb ermöglicht eine autarke Heizen-/Kühlenregelung. ‣ weiterlesen

Die b.a. ‣ weiterlesen

Die Wetterstationen P03 von Elsner Elektronik erfassen Windgeschwindigkeit, Helligkeit, Temperatur und Niederschlag. Über eine spezielle Schnittstelle können diese Daten in die Funkwelt von Enocean übertragen werden. ‣ weiterlesen

Die Juroren der Initiative ‚Elektromarken. Starke Partner. ‣ weiterlesen

Das Technische Büro Bodensee von Kieback&Peter hat eine neue Leitung. Seit dem 1. Oktober steht Guido Rathgeb (Bild) dem fünfköpfigen Büro in Markdorf-Ittendorf vor. Rathgeb ist seit neun Jahren bei Kieback&Peter tätig und war vor seiner Berufung zum Leiter des Technischen Büros Vertriebsingenieur in den Niederlassungen Stuttgart und Karlsruhe. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Die Arendt, Mildner & Evers GmbH, kurz AME-Technik genannt, mit Sitz in Hameln ist ein überregional tätiger, mittelständischer Partner für die Technische Gebäudeausrüstung bei Privat- sowie Geschäftskunden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Neue Entwicklungen lassen die Verbindungs- und Abzweigdosen aus dem Hause Spelsberg ständig weiter wachsen. Im Vordergrund steht dabei vor allem eine noch einfachere und schnellere Installation. ‣ weiterlesen

Vernetzung ist eines der spannendsten Themen im Markt der Gebäudetechnik. Dabei rückt vor allem die nachträgliche Vernetzung mehr und mehr in den Fokus, denn auch Bestandsimmobilien sollen in den Genuss der smarten Technik kommen. Dafür sind Systeme gefragt, die diese Nachrüstung ohne große Umbaumaßnahmen und mit unkomplizierter Installation ermöglichen. Genau diesen Ansatz verfolgt Frogblue, ein junges Münchner Unternehmen, dessen Systemlösung mit Bluetooth LE (Low Energy) funktioniert. Der globale Kommunikationsstandard ist durch die Erweiterung zum Mesh-System perfekt für die Gebäudevernetzung geeignet und lässt sich einfach in Betrieb nehmen. ‣ weiterlesen

In der Bamberger Altstadt haben Peck.Daam Architekten die Maria-Ward-Schulen, ein Gymnasium und eine Realschule für insgesamt 1.200 Schülerinnen, erweitert. Für den Neubau hatte das Erzbistum Bamberg 2011 einen Wettbewerb ausgelobt. Die Auseinandersetzung mit dem historischen Baubestand – die Bamberger Altstadt ist als Weltkulturerbe klassifiziert – hatte dabei oberste Priorität. ‣ weiterlesen

Elektro- und HKL-Handwerk müssen sich koordinieren und eng zusammenarbeiten, wollen sie vom Smart Home profitieren und dem Kunden einen wirklichen Mehrwert bieten. ‣ weiterlesen

Die Argumente für die Installation von Bewegungs- und Präsenzmeldern in Wohn-, Gewerbe- und Industriebauten liegen auf der Hand: Komfort, Energieeinsparung und Sicherheit. Die Anforderungen sind dennoch vielfältig und hängen von Art und Nutzung sowie weiteren individuellen Faktoren ab. Finder hat deshalb ein variantenreiches Portfolio an Bewegungs- und Präsenzmeldern für diverse Anwendungsarten im Angebot. Die Ausstattung mit passenden Bluetooth-, Dali- und KNX-Schnittstellen machen dabei die Bewegungs- und Präsenzmelder zu wahren Allroundern. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige