GEBÄUDEDIGITAL 9 plus 10/2009

Für die Stuttgarter Lapp-Gruppe hat sich der Bereich Erneuerbare Energien zu einer absoluten Wachstumsbranche entwickelt. Dies gab das Unternehmen auf seiner Jahres-Fachpressekonferenz am 2. und 3. Juli in Schwarzenfeld (Oberpfalz) bekannt. Den größten Anteil bilden dabei Lösungen für die Solar- und Windenergie (ca. 80%). Die Lapp-Gruppe möchte laut Aussagen des Vorstands in Zukunft verstärkt in Forschung und Entwicklung investieren, wobei ein Fokus auf den neuen Energien liege.

Der Wandel der Zeit hat einen rapiden Anstieg des Automatisierungsgrades zur Folge. Die Konvergenz von klassischen serverbasierten Strukturen mit Security-, Entertainment- und Gebäudemanagement-Anwendungen kommt hierbei unaufhaltbar zum Tragen. Eine hohe Zuverlässigkeit von Gebäudemanagementsystemen gewährleisten in Bezug auf die Energieversorgung unterbrechungsfreie Stromversorgungen (USV).

Anzeige

Liebe Leserinnen und Leser,

Wer träumt nicht davon, sich das Kinoerlebnis nach Hause zu holen? Aber hat man sich erst einmal dafür entschieden, ist es bei dem großen Produktangebot nicht einfach, die richtige Gerätekombination zu finden. Eine Möglichkeit ist die Anschaffung eines Heimkino-Sets. Hier sind die Geräte aufeinander abgestimmt und man geht nicht das Risiko ein, mangels des fehlenden Wissens oder falscher Beratung, beim Klang- oder Bildergebnis böse Überraschungen zu erleben. Die Martkübersicht zeigt eine kleine Auswahl an Audiosystemen für Heimkinos.

Wechselrichter sind das Herzstück einer Photovoltaik-Anlage. Sie wandeln Gleichspannung aus den Photovoltaikmodulen in eine netzsynchrone Wechselspannung um. Somit ermöglichen sie die wirtschaftliche Einspeisung von Solarenergie in herkömmliche Stromversorgungsnetze. Der überwiegende Teil der auf den folgenden Seiten aufgeführten Modelle ist für kleine und mittlere Systeme geeignet.

Mit neuen Unicable-Lösungen lassen sich bestehende Einkabelanlagen in Baumstruktur effizient auf digitalen Satellitenempfang umstellen. Die Systemkomponenten sind ohne aufwändige Neuverkabelung rasch installiert und ermöglichen die Versorgung von bis zu acht Teilnehmern mit Digitalprogrammen verschiedener Satellitenpositionen.

Warum müssen technische Geräte immer im praktischen Industriedesign in RAL-Lichtgrau daherkommen? Für den Einsatz im Wohnzimmer ist der ‚WAF‘, der ‚Woman Acceptance Factor‘ denkbar gering. Wenn sich schon aktuelle Mobiltelefone in einem schicken Design präsentieren, warum sollten nicht auch andere Elektronikgeräte mit deutlich längerer Lebenserwartung zum Ambiente passen? Hy-Line stellt hierfür die ‚projected capacitive‘ Touch-Technologie vor, die dem Designer und Konstrukteur viele Freiheitsgrade erlaubt.

In der Photovoltaik sorgt die sogenannte ‚Junction Box‘ für die elektrische Verbindung von Solarmodulen untereinander sowie zum Wechselrichter. Das Aufbringen der Box auf die Rückseite des Solar-Panels ist einer der letzten Prozessschritte bei der Fertigung der Solarmodule. Hohe Ansprüche an Qualität, Zuverlässigkeit und lange Lebensdauer weisen der ‚Junction Box‘ eine bedeutende Rolle im Prozess der Modulherstellung zu. Denn diese ‚Black box‘ leistet – ähnlich wie der Wechselrichter – einen wichtigen Beitrag zum einwandfreien Betrieb und zur optimalen Leistungsausbeute einer PV-Anlage.

Cafe Del Sol – das klingt nach Sommer, Sonne, Strand und mehr. Doch was hat das mit Gebäudeautomation zu tun? In der gleichnamigen Café- und Restaurantkette eine ganze Menge, denn hier kann man – dank LCN-Gebäudeleittechnik – den kleinen Urlaub vor der Tür erleben.

Als Logistikdienstleister und Transport-Vermittler wickelt iloxx einen großen Teil seines Geschäfts telefonisch ab und zwar sowohl bei der Mittlertätigkeit zwischen Speditionen und Versendern als auch bei der Auftragsannahme und Betreuung seiner Kunden. Um einen optimalen Service zu garantieren, verfügt iloxx über ein eigenes Callcenter mit circa 60 Agents für die tägliche Kundenbetreuung und die Neukundenakquise, die ebenfalls komplett inhouse betrieben wird. Entscheidende Anforderungen sind für den Versandexperten deshalb eine hochverfügbare, ausfallsichere Telefonanlage mit hoher Sprachqualität und die nahtlose Verknüpfung des Telekommunikationsnetzwerkes mit den Unternehmens- und Kundendaten. Diese anspruchsvollen Kriterien erfüllt die IP-Telefonie- und Netzwerklösung von Cisco heute zur großen Zufriedenheit von iloxx.

Rademacher präsentiert den Gurtwickler RolloTron Pro Star. Zur besseren und einfacheren Bedienung und Programmierung ist er mit einem beleuchteten Display ausgestattet.

Die Planungssoftware PV*SOL und PV*SOL Expert ist in der Lage, auch PV-Anlagen für die Eigennutzung von PV-Strom zu planen und wirtschaftlich zu bewerten. Die Software der Dr.

Das Rufsystem 834 von Gira ermöglicht Hilferufe in Krankenhäusern, Pflegeheimen, Arztpraxen oder öffentlichen WC-Anlagen. Mittels seiner Designplattformen hat das Unternehmen das neue Rufsystem in die Welt der Gira-Schalterprogramme integriert. Dem Elektrofachhandwerk erschließt sich mit dem seit Jahresbeginn lieferbaren Rufsystem ein zukunftsträchtiges und lukratives Geschäftsfeld.

Der Alarm- und Event Manager (AEM) von B-CON.net ermöglicht es, neben der klassischen Bedienung am PC oder über Internet-Browser, den Status von Betriebs- und Störmeldungen aller aufgeschalteten Gewerke über ein BlackBerry Endgerät zu bearbeiten, aber auch nur zu überwachen.

Das könnte Sie auch interessieren

Herzlichen Glückwunsch!

„Die GEBÄUDEDIGITAL ist immer top-aktuell und innovativ und informiert ihre Leser stets zuverlässig über Lösungen und Trends rund um die Gebäudeautomation. Wir sind stolz darauf, von Beginn an mit unserer ersten Titelseite und Beiträgen über die batterielose Funksensorik dabei zu sein. Zum 10-jährigen Jubiläum wünschen wir dem gesamten Team der GEBÄUDEDIGITAL alles Gute!“ Andreas Schneider,CEO und Mitgründer von EnOcean

Anzeige
Alles Gute zum 10-jährigen Bestehen!

GEBÄUDEDIGITAL beschäftigt sich praktisch seit der ersten Stunde mit der Vernetzung im Haus und hat sich so zu einem führenden Medium in diesem Bereich entwickelt – quer durch alle Gewerke, Technologien und Branchen. Ihr Magazin gibt dem vernetzten Haus eine übergreifende Stimme – deshalb ganz herzlichen Glückwunsch zum 10-jährigen Bestehen! Uns verbindet einiges, denn die EEBUS Initiative steht für eine gemeinsame Sprache über Energie – für vernetzte Heizungen, Haushaltsgeräte, Photovoltaik- und Speichersysteme ebenso wie für die E-Mobility-Technik und andere energieintensiven Anwendungen rund um das digitale Gebäude.Peter Kellendonk,  1. Vorsitzender des Vorstands der EEBus Initiative e.V. und Geschäftsführer Kellendonk Group

Alles Gute von der Messe Stuttgart!

„Das Geheimnis des Erfolges ist, den Standpunkt des anderen zu verstehen.“ (Henry Ford)Herzlichen Glückwunsch zum ersten Jahrzehnt erfolgreicher Werbe- und Kommunikationsarbeit. Ihre fachliche Begleitung als erfahrener Medienpartner hat auch zum Erfolg der eltefa seit dem Umzug in das neue Messegelände am Flughafen beigetragen – das sind genau zehn Jahre. Auch für die nächsten Jahre freuen wir uns auf eine gute und faire Zusammenarbeit und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und eine treue Leserschaft.  Reiner Schanz,Senior Projektleiter der eltefa

Zum 10-jährigen Bestehen

Liebes GEBÄUDEDIGITAL-Team,zum 10-jährigen Bestehen möchte ich im Namen des gesamten Light + Building Teams herzlich gratulieren! Seit einer Dekade berichten Sie bereits über alle Themen rund um Gebäude-, Haus- und Lichttechnik – das ist wirklich beachtlich! Auch die Light + Building feiert 2018 ihre 10. Ausgabe und blickt – ähnlich wie Sie – auf eine großartige Erfolgsstory zurück. Und es gibt noch mehr Überschneidungen: Gemeinsam greifen wir regelmäßig die Themen von morgen auf und sind Kommunikationsplattformen für die digitale Revolution im Gebäude. Wir freuen uns auch weiterhin auf eine tolle Zusammenarbeit mit Ihnen. Machen Sie weiter so! Maria Hasselman,Leiterin Brandmanagement Light + Building

Erdschleifen- und Leckstromzange

Die Prüfung des Erdungswiderstandes von elektrischen Anlagen durch Auftrennung der Erdungsverbindung kann gefährlich und das Setzen von Hilfserdern sehr zeitaufwendig sein. Mit der neuen Erdschleifenmesszange Fluke 1630-2 FC können Elektriker und Instandhaltungstechniker Erdschleifenwiderstände von mehrfach geerdeten Anlagen mit nur einer Erdschleifenmesszange prüfen. Da keine Hilfserder gesetzt und Erdanschlüsse aufgetrennt werden müssen, können Messungen schnell und sicher durchgeführt werden.

ZVEH-Jahrestagung 2017

Der Einfluss der Digitalisierung auf die Märkte der E-Handwerke und wichtige Themen der politischen Interessenvertretung bildeten die inhaltlichen Schwerpunkte der Jahrestagung des Zentralverbands der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) in Hamburg. Vom 6. bis 9. Juni diskutierten Vertreter des Bundesverbands mit den Delegierten aus den Landesinnungsverbänden über die neuen Herausforderungen im digitalen Zeitalter. An einigen Gremiensitzungen und Veranstaltungen nahmen auch hochrangige Vertreter aus Partnerverbänden, Elektroindustrie, Elektrogroßhandel, Versicherungswirtschaft sowie aus der Wissenschaft teil.