GEBÄUDEDIGITAL 7 plus 8/2009

Zu einem kompletten, digitalen Überwachungssystem gehören viele Komponenten wie Objektive, Recorder, Monitore oder auch ein Alarmsystem. Aber das Herzstück innerhalb eines solchen Systems ist die Videokamera – und deshalb bildet sie den Schwerpunkt in dieser Marktübersicht Videoüberwachung/Netzwerkkameras.

Liebe Leserinnen und Leser,manchmal hilft es einfach mal die Perspektive zu wechseln, einmal die Herangehensweise zu ändern, etwas Mut zu beweisen und neue Wege zu gehen. Gewohnte Strukturen auflösen und Platz schaffen für das Neue.

Anzeige

Zu einem kompletten, digitalen Überwachungssystem gehören viele Komponenten wie Objektive, Recorder, Monitore oder auch ein Alarmsystem. Aber das Herzstück innerhalb eines solchen Systems ist die Videokamera – und deshalb bildet sie den Schwerpunkt in dieser Marktübersicht Videoüberwachung/Netzwerkkameras.

Das Haus Seebacher beschäftigt sich seit 1994 mit der Entwicklung und Vermarktung des eigenen Bussystems ISYGLT (InnovativSYstem für die GebäudeLeitTechnik). Von Anfang an stand hinter den Produkten die Philosophie der universellen Einsatzmöglichkeiten und freien Anpassbarkeit. Natürlich mussten die Produkte auch für die Installationstechnik in Bezug auf Bauform, Anschlussmöglichkeiten und Betriebssicherheit gut geeignet sein. In den vergangenen 15 Jahren fanden die Komponenten und Systeme in mehr als 1.700 Projekten Anwendung.

io-homecontrol ist ein 2002 gegründeter, europaweit aktiver Verbund aus Unternehmen der Baubranche, die eine drahtlose Funktechnologie zur zentralen Steuerung motorisierter oder automatisierter Produkte rund ums Haus entwickelt haben. io-homecontrol bietet dafür eine Zwei-Wege-Funkkommunikation, die eine Rückmeldung über den jeweiligen Befehlsstatus ermöglicht. Ziel ist es, allen Besitzern von Alt- oder Neubauten eine zukunftsfähige technische Lösung für mehr Wohnkomfort, Sicherheit und optimale Energienutzung zu bieten.

Mit den mA-Strommesszangen können Techniker das Prüfen wichtiger Automatisierungs- und Regelkreise ohne Unterbrechung der Schleife oder des Betriebs erledigen. Die mA-Strommesszange 771 ist seit zwei Jahren am Markt. Die neuen Modelle Fluke 772 und 773 ergänzen die Serie und bieten vielseitigere Prüf- und Messfunktionen. Nun können Techniker, die in Prozessanlagen, Geschäftsgebäuden und Kfz-Reparaturwerkstätten arbeiten, genau das Modell mit den gewünschten Funktionen wählen.

Die Roton PowerSystems, bekannt als USV-Hersteller, produziert neuerdings mobile USV-Systeme. Der geschäftsführende Gesellschafter, Herr Anton J. Pleyer, erläutert der GEBÄUDEDIGITAL in einem Interview, was das Unternehmen dazu bewogen hat, doch nicht wenig Geld in die Entwicklung und Produktion dieser Systeme zu investieren.

Ein Jahr nach der Einführung des Energieausweises für Wohngebäude wird die Pflicht nun auf alle anderen Gebäude ausgeweitet: Seit 1. Juli müssen auch Eigentümer von sogenannten Nichtwohngebäuden, wie Büro- und Verwaltungsgebäuden, öffentlichen Einrichtungen oder Fabrikgebäuden, bei Vermietung oder Verkauf auf Verlangen den Energieausweis vorlegen. Interessenten sehen aufgrund des Dokuments schon auf den ersten Blick wie hoch der Energieverbrauch einer Immobilie ist und können verschiedene Gebäude miteinander vergleichen.

Die störungs- und unterbrechungsfreie Stromversorgung eines IT-Netzwerkes trägt nicht nur zur erhöhten Sicherheit und längeren Betriebsdauer aller im Netzwerk integrierten Geräte bei. Ein 100%ig gedeckter Leistungsbedarf dient auch zur Absicherung aller Informationen im System. Der Leistungsverbrauch der einzelnen Geräte entscheidet darüber, welche USV-Technologie verwendet wird.

Lichtemitierende Dioden sind längst fällig, die Photovoltaikmodule sollen künftig von einem anderen Dienstleister geliefert werden und eine neue Wärmebildkamera muss her: Nahezu täglich suchen die Einkaufsentscheider der Gebäudetechnik neue Anbieter von Produkten und Dienstleistungen. Effektivität ist ihnen dabei besonders wichtig, denn Zeit ist bekanntlich kostbar. Eine rasche und funktionelle Einkaufsrecherche verspricht das Internet, das als wichtigstes Recherche-Tool mittlerweile alle Kataloge, Verzeichnisse, Gelben Seiten oder Lieferanten CD-ROMs abgelöst hat.

Mit dem Funksystem SH-12 hat die SVS Nachrichtentechnik GmbH ein System entwickelt, mit dem durch einen Frequenzwechsel (433,62 oder 434,22 MHz) HF-Störungen umgangen werden können. Das Produkt stellt einen störungsarmen Betrieb sicher.

Mit der VerticalBox präsentiert Rittal einen neuen Gehäusetyp, der speziell für den Einsatz in Bereichen mit begrenztem Platzangebot konzipiert wurde. Das 19″-Gehäuse erlaubt wahlweise eine horizontale oder vertikale Ausrichtung der Einbaukomponenten und lässt sich dadurch als Tisch- oder Standgehäuse sowie als Wandgehäuse etwa in schmalen Gebäudefluren einsetzen. Mit fünf Höheneinheiten (HE) bietet das Gehäuse Platz für kleinere Netzwerkinstallationen.

Die Kaiser GmbH & Co. KG hat ihr Zubehörsortiment um Erdungsschellen aus verzinntem Messing erweitert.

Das Internet prägt unseren Musikkonsum. MP3-Player und digitale Musikübertragung, Netzwerke und PCs haben die Freude an der Musik nicht schmälern können. Sogar das Radio erlebt im 21. Jahrhundert eine Wiedergeburt. Während man früher noch eigens einen Platz dafür schaffen musste, bietet heute die Firma WHD Wilhelm Huber + Söhne GmbH & Co. KG aus Deißlingen viele clevere Lösungen in hochwertigem Design und mit vielfältiger Funktionalität an, passend für das jeweils ganz persönliche Wohnambiente.

Das könnte Sie auch interessieren

Herzlichen Glückwunsch!

„Die GEBÄUDEDIGITAL ist immer top-aktuell und innovativ und informiert ihre Leser stets zuverlässig über Lösungen und Trends rund um die Gebäudeautomation. Wir sind stolz darauf, von Beginn an mit unserer ersten Titelseite und Beiträgen über die batterielose Funksensorik dabei zu sein. Zum 10-jährigen Jubiläum wünschen wir dem gesamten Team der GEBÄUDEDIGITAL alles Gute!“ Andreas Schneider,CEO und Mitgründer von EnOcean

Anzeige
Alles Gute zum 10-jährigen Bestehen!

GEBÄUDEDIGITAL beschäftigt sich praktisch seit der ersten Stunde mit der Vernetzung im Haus und hat sich so zu einem führenden Medium in diesem Bereich entwickelt – quer durch alle Gewerke, Technologien und Branchen. Ihr Magazin gibt dem vernetzten Haus eine übergreifende Stimme – deshalb ganz herzlichen Glückwunsch zum 10-jährigen Bestehen! Uns verbindet einiges, denn die EEBUS Initiative steht für eine gemeinsame Sprache über Energie – für vernetzte Heizungen, Haushaltsgeräte, Photovoltaik- und Speichersysteme ebenso wie für die E-Mobility-Technik und andere energieintensiven Anwendungen rund um das digitale Gebäude.Peter Kellendonk,  1. Vorsitzender des Vorstands der EEBus Initiative e.V. und Geschäftsführer Kellendonk Group

Alles Gute von der Messe Stuttgart!

„Das Geheimnis des Erfolges ist, den Standpunkt des anderen zu verstehen.“ (Henry Ford)Herzlichen Glückwunsch zum ersten Jahrzehnt erfolgreicher Werbe- und Kommunikationsarbeit. Ihre fachliche Begleitung als erfahrener Medienpartner hat auch zum Erfolg der eltefa seit dem Umzug in das neue Messegelände am Flughafen beigetragen – das sind genau zehn Jahre. Auch für die nächsten Jahre freuen wir uns auf eine gute und faire Zusammenarbeit und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und eine treue Leserschaft.  Reiner Schanz,Senior Projektleiter der eltefa

Zum 10-jährigen Bestehen

Liebes GEBÄUDEDIGITAL-Team,zum 10-jährigen Bestehen möchte ich im Namen des gesamten Light + Building Teams herzlich gratulieren! Seit einer Dekade berichten Sie bereits über alle Themen rund um Gebäude-, Haus- und Lichttechnik – das ist wirklich beachtlich! Auch die Light + Building feiert 2018 ihre 10. Ausgabe und blickt – ähnlich wie Sie – auf eine großartige Erfolgsstory zurück. Und es gibt noch mehr Überschneidungen: Gemeinsam greifen wir regelmäßig die Themen von morgen auf und sind Kommunikationsplattformen für die digitale Revolution im Gebäude. Wir freuen uns auch weiterhin auf eine tolle Zusammenarbeit mit Ihnen. Machen Sie weiter so! Maria Hasselman,Leiterin Brandmanagement Light + Building

Mitgliederversammlung des Fachverbands FV EIT BW

Am 28. Juni trafen sich die Delegierten der Mitgliedsinnungen im Fachverband Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg (FV EIT BW) in Sindelfingen zu ihrer Jahresversammlung. Hierbei standen neben den satzungsgemäßen Regularien nicht nur verbandsinterne Themen auf der Tagesordnung.

Z-Wave-Technologie wächst rasant

Die Z-Wave Europe, europäischer Distributor für Smart-Home-Geräte mit Z-Wave-Funktechnologie, informiert über das Wachstum der Z-Wave-Technologie. Die für die intelligente Heimautomation entwickelte Funktechnologie hat einen weiteren Meilenstein erreicht.