GEBÄUDEDIGITAL 6/2014

IO-Server mit 1-Wire und EIB/KNX-Schnittstelle

Mit der aktuellen Version des IO-Servers bekommt das System von Comexio ein Update. Die bestehenden Ein- und Ausgänge wurden um eine 1-Wire und KNX/EIB-kompatible Schnittstelle erweitert. Somit können 1-Wire und KNX-Komponenten eingelernt und bestehende Anlagen um Logikfunktionen, Visualisierung oder um zusätzliche Ein- und Ausgänge erweitert werden. Zudem verfügt das Gerät über Universaleingänge, welche optional auch als Impulszähler verwendet werden können. ‣ weiterlesen

Liebe Leserinnen, liebe Leser, ‣ weiterlesen

Anzeige
Division Building Technologies mit neuem Leiter

Die Siemens-Division Building Technologies wird zum 1. Januar 2015 einen neuen CEO bekommen. Matthias Rebellius (Bild, 49) folgt auf Johannes Milde (61), der sein Amt zum Ende dieses Jahres niederlegen wird. Milde wird dem Unternehmen noch einige Zeit unterstützend zur Verfügung stehen. ‣ weiterlesen

Ein gut funktionierendes Kunden- und Projekt/Auftragsmanagement ist im Handwerk ein wesentlicher Gradmesser und Erfolgsfaktor für Kundenzufriedenheit, gesteigerte Kundenloyalität und maximalen Unternehmenserfolg. Umso größer sind daher die Anforderungen an die eigene Ablauforganisation und die eingesetzte Software. Gut beraten sind Unternehmen, die in ihrer Software ein integriertes CRM-System mit Vorgangsmanagement haben. ‣ weiterlesen

Effektives Energie-Management

Der KNX-Energiesensor von Jung dient der gezielten Messung und Überwachung des Energieverbrauchs. Werte und Daten lassen sich über Monate und Jahre speichern. ‣ weiterlesen

Trommelbare Verbindungsgarnituren

Mankiewicz Resins bringt mit der Relicon F-Line fünf trommelbare Gießharz-Verbindungsgarnituren auf den Markt, die mit dem eigens entwickelten 2-Komponenten Polyurethan-Gießharz Relicon Pur 44 Flex ausgeliefert werden. Das Relicon Pur 44 Flex ist ein kalthärtendes, universell einsetzbares 2-Komponenten Polyurethan-Gießharz für den Niederspannungsbereich, das im Innen- und Außenbereich eingesetzt werden kann. Es zeichnet sich durch sein gutes Fließverhalten und seine Beständigkeit gegen Chemikalien aus. ‣ weiterlesen

V-Panel mit berührungssensitivem Touchscreen

Das dünne V-Panel mit 20″ großen HD-Touchscreen von Crestron fügt sich optisch nahtlos in nahezu jede Umgebung ein und ersetzt eine Vielzahl unterschiedlicher Einzelgeräte wie Touch Panel, TV- oder Computerbildschirm. Einsatzgebiete sind z. ‣ weiterlesen

Bosch übernimmt Siemens-Anteil an BSH

Bosch und Siemens haben vereinbart, dass die Robert Bosch GmbH den 50%-Anteil von Siemens am gemeinsamen Joint Venture BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH (BSH) übernehmen wird. Die Geschäftsführung und der Aufsichtsrat von Bosch sowie der Vorstand und der Aufsichtsrat von Siemens haben der Transaktion zugestimmt. ‣ weiterlesen

Automatisierter Sonnenschutz hilft beim Energiesparen

Gebäude verbrauchen einen beachtlichen Teil der in Deutschland genutzten Energie. Dass sich das nach Wunsch der Bundesregierung ändern soll, verdeutlichte zuletzt die im Mai 2014 in Kraft getretene Überarbeitung der Energieeinsparverordnung (EnEV 2014). In diesem Zuge wurden auch die Mindestanforderungen an den Wärmeschutz in Gebäuden verschärft. ‣ weiterlesen

KNX-Melde- und Bedientableau

Das KNX-Melde- und Bedientableau MBT2424 von Elka Elektronik verfügt über ein Alugehäuse und eine hochwertige Glasfront in silber, weiß oder schwarz. Es besitzt 24 unabhängige kapazitive Sensortasten und 24 RGB-LEDs zur Statusanzeige. Neben den Schalten/Tasten-, Dimm-, Jalousie- und Szenenfunktionen sind auch Wertgeberfunktionen möglich. ‣ weiterlesen

snom AG: Neuer Finanzvorstand

Die snom technology AG, führender Entwickler und Hersteller von IP-Lösungen, hat ihren langjährigen kaufmännischen Leiter Guido Wohlers (Bild) als neuen Finanzvorstand (CFO) an die Führungsspitze berufen. Wohlers ist seit mehr als zwölf Jahren beim Berliner IP-Spezialisten tätig und ist umfassend mit dem Unternehmen, seinen Kunden, Leistungen und Strukturen vertraut. ‣ weiterlesen

ABB: Neuer Vorstandsvorsitzender

Der Aufsichtsrat der deutschen ABB hat Hans-Georg Krabbe (Bild) als neuen Vorstandsvorsitzenden der ABB AG bestellt. Er übernimmt diese Funktion zum 1. Januar 2015. Sein Vorgänger Peter Terwiesch wurde Anfang September in die ABB-Konzernleitung berufen und verantwortet ebenfalls mit Wirkung Januar 2015 die weltweite Leitung der Division Prozessautomation. Seit Juli 2011 ist er Vorstandsvorsitzender der ABB AG und Leiter der Region Zentraleuropa. Der Aufsichtsrat dankte Terwiesch für seine Verdienste in den vergangenen Jahren. ‣ weiterlesen

Laserdirektmarkierung

Mit über 400 Markern bietet das Topmark Laser Beschriftungssystem von Phoenix Contact für nahezu jede Applikation die passende Klemmen-, Leiter-, Kabel-, Geräte- und Anlagenmarkierung. Das Markierungsmaterial aus Edelstahl (V4A), Aluminium und Kunststoff wird von einem Hochleistungs-Ytterbium-Faserlaser direkt beschriftet. Bei der Direktbeschriftung erfolgt die Markierung ohne Toner oder Farbband. ‣ weiterlesen

MediClin Zentrum für Psychische Gesundheit

Das Auge nimmt Licht nicht nur zum Sehen auf. Über die Ganglienzellen der Netzhaut stimuliert es auch direkt Körper und Psyche. Diese Tatsache nutzt das MediClin Zentrum für Psychische Gesundheit Donaueschingen für einen innovativen Therapieansatz. Sein Anspruch: Licht gezielt in die Behandlung von Depressionen einzubinden. Die dafür erforderliche, hoch komplexe Lichtlösung wurde vom Beleuchtungsspezialisten Trilux realisiert. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Intelligente Sonnenschutzsteuerung:

Mit dem 50Hertz-Netzquartier in der Europacity hat Berlin ein weiteres architektonisches Highlight gewonnen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Unternehmenssoftware für Handwerker

Mobile Lösungen sind ein wertvoller Schatz, wenn es darum geht, die Kommunikation zwischen Baustelle und Handwerker zu verbessern. ‣ weiterlesen

Der Ausbau der Höchstspannungsnetze gilt als eines der wichtigsten Infrastrukturprojekte für die Energiewende in Deutschland. ‣ weiterlesen

Wenn etwas Trend ist, möchte daran jeder gerne teilhaben. Genau so ist es aktuell beim Thema Smart Home. Viele Unternehmen dringen mit Einzel-Lösungen oder Do-it-yourself-Varianten in den Markt. Aber sind die auch in vielen Jahren noch up-to-date? Lässt sich das System dann noch erweitern und an veränderte Lebensumstände anpassen? Können überhaupt noch Produkte nachgekauft werden? Erfüllt der Qualitätsstandard weiterhin die Anforderungen? Entscheidende Fragen bei der langfristigen Planung einer Haussteuerung.‣ weiterlesen

eConfigure KNX Lite:

Mit der neuen Software eConfigure KNX Lite vereinfacht Schneider Electric die Entwicklung, Inbetriebnahme und Konfiguration der Haus- und Gebäudesteuerung für Wohn- und Zweckbauten kleiner und mittlerer Größe.‣ weiterlesen

Smart-Home-Umsätze verdreifachen sich bis 2022

Der deutsche Smart-Home-Markt boomt und wird sein Volumen bis 2022 auf 4,3Mrd.E verdreifachen. ‣ weiterlesen