GEBÄUDEDIGITAL 5 plus 6/2010

Die Türsprechanlage ist die wohl die alltäglichste und bewährteste Zugangskontrolle. Moderne Geräte gehen heutzutage über eine reine Sprechfunktion hinaus. Die Video-Türsprechtechnik entwickelt sich z.B. zum neuen Standard im Wohnungsbau. Darüber hinaus gibt es auch Techniken wie die integrierte biometrische Zugangskontrolle, die sich noch weiter erproben muss. Einen Überblick über die Vielfalt können Sie sich auf den folgenden sechs Seiten unserer Marktübersicht verschaffen.

Ergänzend zu den bestehenden Systemlösungen der Klassen EA, F und FA hat Dätwyler Cables das geschirmte RJ45-Modul MS-C6A 1/8 Cat.6A (IEC) eingeführt. Das Unternehmen bietet das Modul als Teil der Unilan Modular Solution (MS) an.

Anzeige

Mit dem Mehrzweck-Hybrid-Innenkabel macht Draka Communications einen entscheidenden Schritt auf dem Weg zur intelligenten Hausverkabelung. Das Kabel- und Glasfaserhersteller präsentiert ein Multi-Plattform Hybrid-Innenkabel für Kabel-TV sowie Sprach- und Datenkommunikation.

Vier Multimedia-Steckdosen stellt Berker vor. Damit bietet der Schalterhersteller eine durchgängige Lösung zur Integration von Unterhaltungselektronik an. Die Multimedia-Steckdosen sorgen für ein einheitliches Gesamtbild.

Installationszeit ist kostbar. Wer trotz Kostendruck profitabel arbeiten will, braucht schnell zu installierende, flexible Installationsmittel. Unter der Überschrift ‚Beschleuniger‘ finden Sie ab sofort Beispiele für Werkzeuge, Installationsmaterial und Methoden, die die Arbeit effizienter machen. In dieser Ausgabe starten wir mit dem neuen QuickFlex Schalter- und Steckdosen-Sockel, den Merten anlässlich der light+building vorgestellt hat.

Mit einer elektronischen Schließanlage von Schulte-Schlagbaum sorgt das Evangelische Krankenhaus Oberhausen (EKO.) bei Personal und Patienten für mehr Sicherheit und Komfort. Das System wird zentral verwaltet und arbeitet im Hintergrund. So bleiben Arbeitsabläufe im Krankenhausbetrieb unbeeinträchtigt.

Gebäudeversicherer fordern VdS-zertifizierte Einbruchmeldesysteme für Gewerbeobjekte. Die Unternehmen selbst wollen über moderne, vernetzte Zutrittskontrollsysteme hohe Flexibilität beim organisatorischen Schließen realisieren. Beide Anforderungen lassen sich technisch kombinieren. Die Mitarbeiter des Unternehmens brauchen nur eine Karte oder einen Transponder und die Kombination lässt die Kosten für die Objekttechnik sinken.

Speziell Hochgeschwindigkeitsnetzwerke sind heute die Lebensadern nahezu jedes Unternehmens und vieler elektronischer Anlagen. Überspannungen, die durch galvanische, kapazitive oder induktive Kopplungen in Datenleitungen auftreten, können im schlimmsten Fall Netzknoten innerhalb einer Netzwerkstruktur zerstören. Um solche Ausfälle zu vermeiden, müssen geeignete Schutzmaßnahmen getroffen werden.

Kaco new energy hat eine neue Generation Wechselrichter entwickelt, die typische Funktionen eines Kraftwerks erfüllt. Die drei trafolosen Drehstromgeräte Powador 10.0 TL3, 12.0 TL3 und 14.0 TL3 erfüllen die ab 2011 die gültige Mittelspannungsrichtline und können daher in Großanlagen betrieben werden, die am Mittelspannungsnetz angeschlossen sind. Bei Netzstörungen leisten sie einen Beitrag zur Spannungs- und Frequenzhaltung sowie zum Kurzschlussstrom.

Der Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (Bild 3.v.l.

Der Beirat des Fachverbands Licht im Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V.

Die seit fünf Jahren existierende Initiative ‚Elektromarken. Starke Partner.

Wiesemann & Theis (W&T) stellt den Microblogging-Dienst Twitter als Internet-Datenlogger vor, der die Messdaten speichert und global verfügbar macht. Alles, was zusätzlich zu einem Web-IO-Klima-Gerät des Unternehmens und einem Internet-Anschluss benötigt wird, ist ein Twitter-Account.

Data Design System (DDS) hat Mark Bouten (Bild) als neuen International Sales Manager vorgestellt. Er wird künftig die internationalen DDS-Vertriebspartner betreuen und unterstützen.

Das könnte Sie auch interessieren

Herzlichen Glückwunsch!

„Die GEBÄUDEDIGITAL ist immer top-aktuell und innovativ und informiert ihre Leser stets zuverlässig über Lösungen und Trends rund um die Gebäudeautomation. Wir sind stolz darauf, von Beginn an mit unserer ersten Titelseite und Beiträgen über die batterielose Funksensorik dabei zu sein. Zum 10-jährigen Jubiläum wünschen wir dem gesamten Team der GEBÄUDEDIGITAL alles Gute!“ Andreas Schneider,CEO und Mitgründer von EnOcean

Anzeige
Alles Gute zum 10-jährigen Bestehen!

GEBÄUDEDIGITAL beschäftigt sich praktisch seit der ersten Stunde mit der Vernetzung im Haus und hat sich so zu einem führenden Medium in diesem Bereich entwickelt – quer durch alle Gewerke, Technologien und Branchen. Ihr Magazin gibt dem vernetzten Haus eine übergreifende Stimme – deshalb ganz herzlichen Glückwunsch zum 10-jährigen Bestehen! Uns verbindet einiges, denn die EEBUS Initiative steht für eine gemeinsame Sprache über Energie – für vernetzte Heizungen, Haushaltsgeräte, Photovoltaik- und Speichersysteme ebenso wie für die E-Mobility-Technik und andere energieintensiven Anwendungen rund um das digitale Gebäude.Peter Kellendonk,  1. Vorsitzender des Vorstands der EEBus Initiative e.V. und Geschäftsführer Kellendonk Group

Alles Gute von der Messe Stuttgart!

„Das Geheimnis des Erfolges ist, den Standpunkt des anderen zu verstehen.“ (Henry Ford)Herzlichen Glückwunsch zum ersten Jahrzehnt erfolgreicher Werbe- und Kommunikationsarbeit. Ihre fachliche Begleitung als erfahrener Medienpartner hat auch zum Erfolg der eltefa seit dem Umzug in das neue Messegelände am Flughafen beigetragen – das sind genau zehn Jahre. Auch für die nächsten Jahre freuen wir uns auf eine gute und faire Zusammenarbeit und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und eine treue Leserschaft.  Reiner Schanz,Senior Projektleiter der eltefa

Zum 10-jährigen Bestehen

Liebes GEBÄUDEDIGITAL-Team,zum 10-jährigen Bestehen möchte ich im Namen des gesamten Light + Building Teams herzlich gratulieren! Seit einer Dekade berichten Sie bereits über alle Themen rund um Gebäude-, Haus- und Lichttechnik – das ist wirklich beachtlich! Auch die Light + Building feiert 2018 ihre 10. Ausgabe und blickt – ähnlich wie Sie – auf eine großartige Erfolgsstory zurück. Und es gibt noch mehr Überschneidungen: Gemeinsam greifen wir regelmäßig die Themen von morgen auf und sind Kommunikationsplattformen für die digitale Revolution im Gebäude. Wir freuen uns auch weiterhin auf eine tolle Zusammenarbeit mit Ihnen. Machen Sie weiter so! Maria Hasselman,Leiterin Brandmanagement Light + Building

Erdschleifen- und Leckstromzange

Die Prüfung des Erdungswiderstandes von elektrischen Anlagen durch Auftrennung der Erdungsverbindung kann gefährlich und das Setzen von Hilfserdern sehr zeitaufwendig sein. Mit der neuen Erdschleifenmesszange Fluke 1630-2 FC können Elektriker und Instandhaltungstechniker Erdschleifenwiderstände von mehrfach geerdeten Anlagen mit nur einer Erdschleifenmesszange prüfen. Da keine Hilfserder gesetzt und Erdanschlüsse aufgetrennt werden müssen, können Messungen schnell und sicher durchgeführt werden.

ZVEH-Jahrestagung 2017

Der Einfluss der Digitalisierung auf die Märkte der E-Handwerke und wichtige Themen der politischen Interessenvertretung bildeten die inhaltlichen Schwerpunkte der Jahrestagung des Zentralverbands der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) in Hamburg. Vom 6. bis 9. Juni diskutierten Vertreter des Bundesverbands mit den Delegierten aus den Landesinnungsverbänden über die neuen Herausforderungen im digitalen Zeitalter. An einigen Gremiensitzungen und Veranstaltungen nahmen auch hochrangige Vertreter aus Partnerverbänden, Elektroindustrie, Elektrogroßhandel, Versicherungswirtschaft sowie aus der Wissenschaft teil.