GEBÄUDEDIGITAL 2/2014

Clevere Verkabelungslösungen

Der Light+Building-Messeauftritt von Dätwyler Cabling Solutions steht dieses Mal unter dem Motto ‚Clevere Verkabelungslösungen für intelligente Gebäude‘. Auf einer großen Schauwand stellt Dätwyler die Entwicklung der Übertragungsgeschwindigkeiten in Datennetzwerken und der entsprechenden Normen dar.

Auf Nummer 
(eigen-)sicher gehen

Oft müssen Kabel oder elektrische Bauteile dort installiert werden, wo aufgrund von Explosionsgefahr die Verwendung von herkömmlichen Anschlusskästen bzw. Leergehäusen nicht zulässig ist. Hier empfiehlt sich der Einsatz von Anschlusskästen mit einer Zulassung für explosionsgefährdete Bereiche in Schutzart IP65.

Anzeige
Kleine HDTV-Kameras für mehr Sicherheit

Die neuen HDTV-Kameras von Axis erfüllen die Anforderungen von Geschäften, Büros, Hotels, Restaurants oder Privatpersonen, die eine einfach zu installierende und kostengünstige Netzwerkkamera-Lösung zum Schutz ihrer Räumlichkeiten benötigen. Insgesamt erweitert Axis sein Produktportfolio um drei Kameras: Axis M1145, Axis M1145-L sowie Axis M1025. Die festen Netzwerkkameras Axis M1145-L und Axis M1145 liefern Videobilder mit HDTV 1.080p-Auflösung und ermöglichen eine professionelle Videoüberprüfung und eindeutige Identifizierung rund um die Uhr. Die Axis M1145-L ist mit eingebauter, justierbarer Infrarot-Optimized-LED-Beleuchtung ausgestattet, die eine einfache und diskrete Videoaufnahme bei Tag und Nacht ermöglicht. Mit der Axis M1025 stellt das Unternehmen darüber hinaus eine kompakte HDTV 1.080p-Kamera für den Innenbereich vor, die erstmals über einen (Micro) HDMI-Anschluss für die Wiedergabe von Livestreams auf einen Monitor verfügt. Der HDMI-Anschluss ist vor allem sinnvoll für Einzelhandelsgeschäfte, die einen Monitor für die Öffentlichkeit benötigen.

Das bevorzugte Gebäude-Diagnose-Tool professioneller Bauinspektoren

Autoren: Thomas Jung (Flir Systems GmbH) und Frank Liebelt (freier Journalist)

In Schaltschränken und Unterverteilern mit engen Platzverhältnissen sind die kompakten Energiezähler von Carlo Gavazzi die passende Lösung. Die neue Baureihe der Wechselstrom- und Drehstromzähler werden mit einer Genauigkeit von 0,5% V, A; Klasse 1 Klasse B kWh angeboten. Zur Serie EM100 gehört zum einen der mechanische Wechselstromzähler vom Typ EM110DIN für die Direktmessung bis 45A und 1 DIN (17,5mm) Baubreite mit 7 Digit Anzeige und Impulsausgang S0 für kWh. Der zweite Energiezähler der Serie EM100 ist der Wechselstromzähler Typ EM111DIN mit Direktmessung bis 45A mit 1 DIN (17,5mm) Baubreite und Impulsausgang S0, Busschnittstelle Modbus RTU, M-Bus oder Smart Dupline Bus. Mit den Energiezählern der Serie 300 ist das Messen von drei Phasen mit und ohne Null oder 3×1 Phase möglich. Zur Serie 300 gehören: EM330DIN Messwandlerzähler für 5A Stromwandler mit nur 2 DIN (35mm) Baubreite mit externer Versorgung von 90 bis 260VAC oder 12 bis 60VAC/DC; EM340DIN Drehstromzähler mit Direktmessung bis 65A mit nur 3 DIN (52,5mm) Baubreite mit Eigenversorgung über den Messeingang für den Anschluss von Kabelquerschnitten bis 16mm².

Ein modernes Unternehmen mit Tradition

Die Firma Finder, Spezialist für Relaistechnik, feiert in diesem Jahr 60-jähriges Firmenjubiläum. Das in Familienbesitz befindliche Unternehmen wird in der zweiten Generation in Italien und Deutschland erfolgreich geführt. GEBÄUDEDIGITAL sprach mit der Geschäftsleitung Deutschland: Geschäftsführer Alexander Krutzek, Prokurist und Leiter Marketing/Vertrieb Berthold Schlechtriemen-Proske sowie Vertriebsleiter Deutschland Dirk Rauscher.

Die Stellwerk GmbH präsentiert zur Light+Building ihr neu entwickeltes Hausautomationssystem Stellwerk. Einfache Installation und Inbetriebnahme sowie Offenheit für die Steuer- und Regeltechnik unterschiedlichster Hersteller zeichnen das System aus.

Mit preLink hat Harting ein Konzept entwickelt, welches die Datennetzwerk-Verkabelung vereinfacht, Installationszeit spart und Erweiterungen und Umbauten erlaubt, ohne den laufenden Betrieb signifikant zu beeinträchtigen. Das
preLink-Sortiment von Harting umfasst zahlreiche Stecker- und Kabelkonfektionen, Anschlussblöcke, Montagewerkzeuge, Verteilerfelder sowie Aufputz- und Unterflur-Anschlussdosen. Neueste Zuwächse in der preLink-Familie sind ein Extender für Kabelverlängerungen sowie kompakte M12 D-kodiert Steckverbinder.

Das Highlight am Messestand von EasyLan auf der Light+Building wird das H.D.

Distech Controls hat die neueste ECL-PCU & ECB-PTU Serie Lonworks- und BACnet-programmierbarer Controller auf den Markt gebracht. Die ECL-PTU & ECB-PTU Controller können ebenso wie die ECL-VAV & ECB-VAV um Beleuchtungs- und Verschattungsmodule (ECx-Light und ECx-Blind) erweitert werden.

Crimpwerkzeug ‚PZ6 Roto L‘:

Ü: sich wahlweise von vorne oder seitlich zum Werkzeug einführen. – Drehbarer Crimpeinsatz ist in zwei Positionen fest arretierbar.So erfordert das Crimpen an unzugänglichen Stellen oder in engen Schaltschränken oftmals viel Geduld und Fingerspitzengefühl. Beim Multitalent ‚PZ 6 Roto L‘ führen Anwender die Leitungen und Aderendhülsen wahlweise von vorne oder seitlich zum Werkzeug ein, was den Arbeitsaufwand deutlich reduziert. Hinzu kommt ein drehbarer Crimpeinsatz, welcher sich in zwei Positionen fest arretieren lässt. Die Arretierung verhindert ein unbeabsichtigtes Drehen des Crimpeinsatzes während des Crimpvorgangs und gewährleistet somit jederzeit einen präzisen Qualitätscrimp. Weidmüller vereint in einem Werkzeug die Vorteile eines flexiblen und eines feststehenden Crimpeinsatzes. Auch das zeitaufwendige Wechseln der Werkzeuge entfällt, denn Kabel und Aderhülsen lassen sich mit ‚PZ 6 Roto L‘ im Querschnittsbereich von 0,14 bis 6,0mm² (AWG 24…10) mit einem einzigen Werkzeug crimpen. Um außerdem zeit- und kostenträchtige Fehlcrimpungen zu vermeiden, besitzt ‚PZ 6 Roto L‘ eine sichere Zwangssperre. Sie verhindert zuverlässig ein unbeabsichtigtes Öffnen des Werkzeugs während des Crimpens. Für sicheres und ermüdungsfreies Arbeiten sorgt ein hochwertiges, ergonomisches Griffdesign. Zudem ist ‚PZ 6 Roto L‘ auf langlebigen, professionellen Einsatz in Industrie und Handwerk ausgelegt. Weidmüller Crimpwerkzeuge und Aderendhülsen sind gemäß DIN EN 60352-2 bestens aufeinander abgestimmt und garantieren eine gleichbleibend hohe Verarbeitungsqualität.

Glas-Sensorschalter für Standard-Schalterdosen

Die Heinrich Kopp GmbH präsentiert auf der Light+Building die ersten Glas-Sensorschalter, die für den Einsatz in Standard-Schalterdosen geeignet sind. Damit ist das Unternehmen ab sofort deutschlandweit Alleinanbieter für 230V-Glasschalter, die keine EIB-/KNX-Verkabelung benötigen. Das Glasschalter-Sortiment ‚HK i8‘ wird ab dem 2. Quartal 2014 im privaten Bereich, aber auch in Hotels oder Gewerbeobjekten moderne Akzente setzen. Zur Markteinführung wird dem Fachhandel ein komplettes Produktprogramm angeboten: Von Licht- und Jalousie-Schaltern bis hin zu Dimmern.

Compact-Verbindungsklemme für alle Leiterarten

Mit der neuen Klemmenfamilie der Serie 221 ermöglicht Wago Elektroinstallateuren eine schnellere, einfachere und sichere Installation von unterschiedlichen Leiterarten: Ein-, fein- oder mehrdrähtig. Im Vergleich zum Vorgängermodell (Serie 222) benötigt die Verbindungsklemme dank deutlich reduzierter Abmessungen 40% weniger Platz. Mit einem zulässigen Nennstrom von 32A und einer Nennspannung von 450V eignet sich die Serie 221 für den Einsatz in 230V-/400V-Netzen. Das transparente Gehäuse bietet jetzt die Möglichkeit, nicht weit genug eingesteckte sowie nicht in der korrekten Länge abisolierte Leiter eindeutig zu erkennen.

CAD/CAE-Software von WSCAD:

Anspruchsvolle Großprojekte zu planen ist zeit- und kostenintensiv. So kann schon die Informationsbeschaffung im Vorfeld umfangreich sein und der Koordinations- und Abstimmungsaufwand beansprucht den Planer in den unterschiedlichen Leistungsphasen sehr stark. Stets steht der GA-Planer mit seinen Leistungen am Ende der TGA-Planungskette, denn er setzt auf vorhergegangene Planungen der zu automatisierenden Gewerke auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Herzlichen Glückwunsch!

„Die GEBÄUDEDIGITAL ist immer top-aktuell und innovativ und informiert ihre Leser stets zuverlässig über Lösungen und Trends rund um die Gebäudeautomation. Wir sind stolz darauf, von Beginn an mit unserer ersten Titelseite und Beiträgen über die batterielose Funksensorik dabei zu sein. Zum 10-jährigen Jubiläum wünschen wir dem gesamten Team der GEBÄUDEDIGITAL alles Gute!“ Andreas Schneider,CEO und Mitgründer von EnOcean

Anzeige
Alles Gute zum 10-jährigen Bestehen!

GEBÄUDEDIGITAL beschäftigt sich praktisch seit der ersten Stunde mit der Vernetzung im Haus und hat sich so zu einem führenden Medium in diesem Bereich entwickelt – quer durch alle Gewerke, Technologien und Branchen. Ihr Magazin gibt dem vernetzten Haus eine übergreifende Stimme – deshalb ganz herzlichen Glückwunsch zum 10-jährigen Bestehen! Uns verbindet einiges, denn die EEBUS Initiative steht für eine gemeinsame Sprache über Energie – für vernetzte Heizungen, Haushaltsgeräte, Photovoltaik- und Speichersysteme ebenso wie für die E-Mobility-Technik und andere energieintensiven Anwendungen rund um das digitale Gebäude.Peter Kellendonk,  1. Vorsitzender des Vorstands der EEBus Initiative e.V. und Geschäftsführer Kellendonk Group

Alles Gute von der Messe Stuttgart!

„Das Geheimnis des Erfolges ist, den Standpunkt des anderen zu verstehen.“ (Henry Ford)Herzlichen Glückwunsch zum ersten Jahrzehnt erfolgreicher Werbe- und Kommunikationsarbeit. Ihre fachliche Begleitung als erfahrener Medienpartner hat auch zum Erfolg der eltefa seit dem Umzug in das neue Messegelände am Flughafen beigetragen – das sind genau zehn Jahre. Auch für die nächsten Jahre freuen wir uns auf eine gute und faire Zusammenarbeit und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und eine treue Leserschaft.  Reiner Schanz,Senior Projektleiter der eltefa

Zum 10-jährigen Bestehen

Liebes GEBÄUDEDIGITAL-Team,zum 10-jährigen Bestehen möchte ich im Namen des gesamten Light + Building Teams herzlich gratulieren! Seit einer Dekade berichten Sie bereits über alle Themen rund um Gebäude-, Haus- und Lichttechnik – das ist wirklich beachtlich! Auch die Light + Building feiert 2018 ihre 10. Ausgabe und blickt – ähnlich wie Sie – auf eine großartige Erfolgsstory zurück. Und es gibt noch mehr Überschneidungen: Gemeinsam greifen wir regelmäßig die Themen von morgen auf und sind Kommunikationsplattformen für die digitale Revolution im Gebäude. Wir freuen uns auch weiterhin auf eine tolle Zusammenarbeit mit Ihnen. Machen Sie weiter so! Maria Hasselman,Leiterin Brandmanagement Light + Building

Mitgliederversammlung des Fachverbands FV EIT BW

Am 28. Juni trafen sich die Delegierten der Mitgliedsinnungen im Fachverband Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg (FV EIT BW) in Sindelfingen zu ihrer Jahresversammlung. Hierbei standen neben den satzungsgemäßen Regularien nicht nur verbandsinterne Themen auf der Tagesordnung.

Z-Wave-Technologie wächst rasant

Die Z-Wave Europe, europäischer Distributor für Smart-Home-Geräte mit Z-Wave-Funktechnologie, informiert über das Wachstum der Z-Wave-Technologie. Die für die intelligente Heimautomation entwickelte Funktechnologie hat einen weiteren Meilenstein erreicht.