GEBÄUDEDIGITAL 1 plus 2/2013

Liebe Leserinnen und Leser,der Elektro- und Gebäudetechnik-Branche wird es in diesen Tagen nicht langweilig. Allein der März hält drei Highlights bereit: Den Anfang macht die CeBIT in Hannover (05.03. bis 09.03.), danach folgt schon eine Woche darauf die ISH in Frankfurt (12.03. bis 16.03.) und vier Tage nach Ende der Messe für Bad, Gebäude-, Energie-, Klimatechnik und erneuerbare Energien beginnt mit der eltefa in Stuttgart (20.03. bis 22.03.) eine Fachmesse der Elektrobranche. Gerade in Hannover vollzieht sich im Moment ein interessanter Wandel.

Rechenzentren bieten Dienstleistungen immer öfter in der Cloud an – ortsunabhängig und für viele verschiedene Medien und Endgeräte. Der Trend geht zur Shareconomy, dem Motto der CeBIT 2013. Dort präsentiert Rittal mit ‚RiMatrix S‘ weltweit erstmalig ein Konzept für einen standardisierten Rechenzentrumsbau. Zusätzlich stellt der hessische Lösungsanbieter zahlreiche neu- und weiterentwickelte Produkte vor.

Anzeige

Mit einer neuen Warmwasser-Wärmepumpen-Generation rundet Stiebel Eltron sein Produktportfolio in diesem Bereich ab. Die WWK electronic wird in zwei Größen erhältlich sein: mit 300l-Speichervolumen und für kleinere Haushalte oder als Problemlöser für beengte Platzverhältnisse in deutlich niedrigerer Ausführung mit 220l-Speichervolumen. Die neue Serie verfügt über eine elektronische Regelung.

Die Siemens-Division Building Technologies nutzt die diesjährige ISH um dem Publikum ihre innovativen Produkte und Systeme für den energieeffizienten und komfortablen Betrieb von Gebäuden vorzustellen. Die Palette reicht von intelligenten Produkten für raumlufttechnische Anlagen (RLT) über innovative Lösungen für die Raumautomation und neuartige Benutzeroberflächen für HLK-Anlagen bis hin zu Energiedienstleistungen und spezialisierten Software-Tools, die Planer und Installateure bei ihrer Arbeit unterstützen.

Doepkes Fernantrieb DFA2 wird eingesetzt, um Fehlerstromschutzschalter z.B.

Das Smart Meter Gateway Conexa von Theben ergänzt den elektronischen Zähler, um die erfassten Messdaten an den Energieversorger zu übertragen. Darüber hinaus kann es eine intelligente Brücke zur Gebäudetechnik für Verbrauchsinformation und Lastmanagement bilden. Inzwischen hat das Gateway als erste Kommunikationsschnittstelle dieser Art die innerstaatliche Bauartzulassung nach PTB 50.7-A erhalten.

Barthelme LED Solutions bietet ab sofort zur LED-Steuerung der ChromoflexPro-Serie eine eigene App an. Durch einfache Integration in das bestehende WLAN-System, können vier unabhängige Gruppen/Zonen gesteuert werden.

Ab einer gewissen Größe sind moderne Wohn- und Büroimmobilien, öffentliche Einrichtungen und andere Zweckbauten mit umfassenden gebäudetechnischen Systemen ausgestattet. Während sich die Nutzer über jeden Komfort freuen, kann die zunehmende Komplexität der Gebäudetechnik in der Betriebstechnik und Instandhaltung Kopfzerbrechen verursachen. Hier kommt das programmierbare Datenmodem mbSpider mit integrierter Webvisualisierung ins Spiel. Statt eines Kontrollgangs reicht dem Wartungspersonal ein Blick auf das persönliche Smartphone.

Manfred Diez (Bild) ist vom Beirat des Fachverbands Licht des Zentralverbands Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V.

Der Fortschritt bei Verfahren zur Steigerung der Datenrate geht Hand in Hand mit dem Bedarf an innovativen und vielfältigen Geräten zur Messung und Prüfung der Verbindungen. Kurth Electronic entwickelt auf den Anwender zugeschnitte Produkte, die diese Technologien unterstützen.

Mankiewicz Resins stellt auf der eltefa sein komplettes Produktportfolio der Marke Relicon vor. Das Unternehmen präsentiert sowohl seine Gel-Kabelgarnituren, als auch die hochwertigen Parallelabzweiggarnituren der PA- und PAH-Serie.

Die Saia-Burgess Controls AG bringt drei Erweiterungsmodule der Produkteinheit E-Line auf den Markt, durch die sich Regelungen und Steuerungen an die spezifischen Bedürfnisse des Nutzers anpassen lassen. Ab Mai stellt Saia-Burgess die Innovationen ausgewählten Kooperationspartnern für Pilotprojekte zur Verfügung.

Zum ersten Präsidenten des europäischen Industrieverbands für Licht ‚LightingEurope‘ wurde Dietmar Zembrot (Bild) gewählt. Der im Dezember 2012 unter Federführung des Zentralverbands Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V (ZVEI) in Brüssel neu gegründete Verband versteht sich als Sprachrohr der nationalen Verbände und der Unternehmen der Lichttechnik in Europa.

Durch den Einsatz einer LED-Lampe im Vergleich zu einer Glühlampe können bis zu 86% Energie und jährlich durchschnittlich fast 12 Euro Stromkosten pro Lampe eingespart werden. Das belegt eine aktuelle Umfrage des Marktforschungsinstitutes forsa im Auftrag von Samsung. Zahlen, die eigentlich jeden Verbraucher von den Vorteilen der LEDs überzeugen müsste. Dennoch stehen viele der EU-Verordnung, der zufolge seit September letzten Jahres nur noch Lagerbestände von herkömmlichen Glühlampen verkauft werden dürfen, eher skeptisch gegenüber. Die Umfrage zeigt deutlich, dass noch eine Menge Nachholbedarf beim Wissen über die Nachfolgetechnologien der Glühbirne besteht und deutlich mehr Aufklärungsarbeit hinsichtlich Kosteneinsparungen und Umweltfreundlichkeit geleistet werden muss.

Das könnte Sie auch interessieren

Herzlichen Glückwunsch!

„Die GEBÄUDEDIGITAL ist immer top-aktuell und innovativ und informiert ihre Leser stets zuverlässig über Lösungen und Trends rund um die Gebäudeautomation. Wir sind stolz darauf, von Beginn an mit unserer ersten Titelseite und Beiträgen über die batterielose Funksensorik dabei zu sein. Zum 10-jährigen Jubiläum wünschen wir dem gesamten Team der GEBÄUDEDIGITAL alles Gute!“ Andreas Schneider,CEO und Mitgründer von EnOcean

Anzeige
Alles Gute zum 10-jährigen Bestehen!

GEBÄUDEDIGITAL beschäftigt sich praktisch seit der ersten Stunde mit der Vernetzung im Haus und hat sich so zu einem führenden Medium in diesem Bereich entwickelt – quer durch alle Gewerke, Technologien und Branchen. Ihr Magazin gibt dem vernetzten Haus eine übergreifende Stimme – deshalb ganz herzlichen Glückwunsch zum 10-jährigen Bestehen! Uns verbindet einiges, denn die EEBUS Initiative steht für eine gemeinsame Sprache über Energie – für vernetzte Heizungen, Haushaltsgeräte, Photovoltaik- und Speichersysteme ebenso wie für die E-Mobility-Technik und andere energieintensiven Anwendungen rund um das digitale Gebäude.Peter Kellendonk,  1. Vorsitzender des Vorstands der EEBus Initiative e.V. und Geschäftsführer Kellendonk Group

Alles Gute von der Messe Stuttgart!

„Das Geheimnis des Erfolges ist, den Standpunkt des anderen zu verstehen.“ (Henry Ford)Herzlichen Glückwunsch zum ersten Jahrzehnt erfolgreicher Werbe- und Kommunikationsarbeit. Ihre fachliche Begleitung als erfahrener Medienpartner hat auch zum Erfolg der eltefa seit dem Umzug in das neue Messegelände am Flughafen beigetragen – das sind genau zehn Jahre. Auch für die nächsten Jahre freuen wir uns auf eine gute und faire Zusammenarbeit und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und eine treue Leserschaft.  Reiner Schanz,Senior Projektleiter der eltefa

Zum 10-jährigen Bestehen

Liebes GEBÄUDEDIGITAL-Team,zum 10-jährigen Bestehen möchte ich im Namen des gesamten Light + Building Teams herzlich gratulieren! Seit einer Dekade berichten Sie bereits über alle Themen rund um Gebäude-, Haus- und Lichttechnik – das ist wirklich beachtlich! Auch die Light + Building feiert 2018 ihre 10. Ausgabe und blickt – ähnlich wie Sie – auf eine großartige Erfolgsstory zurück. Und es gibt noch mehr Überschneidungen: Gemeinsam greifen wir regelmäßig die Themen von morgen auf und sind Kommunikationsplattformen für die digitale Revolution im Gebäude. Wir freuen uns auch weiterhin auf eine tolle Zusammenarbeit mit Ihnen. Machen Sie weiter so! Maria Hasselman,Leiterin Brandmanagement Light + Building

Mitgliederversammlung des Fachverbands FV EIT BW

Am 28. Juni trafen sich die Delegierten der Mitgliedsinnungen im Fachverband Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg (FV EIT BW) in Sindelfingen zu ihrer Jahresversammlung. Hierbei standen neben den satzungsgemäßen Regularien nicht nur verbandsinterne Themen auf der Tagesordnung.

Z-Wave-Technologie wächst rasant

Die Z-Wave Europe, europäischer Distributor für Smart-Home-Geräte mit Z-Wave-Funktechnologie, informiert über das Wachstum der Z-Wave-Technologie. Die für die intelligente Heimautomation entwickelte Funktechnologie hat einen weiteren Meilenstein erreicht.