GEBÄUDEDIGITAL 10 plus 11/2013

Liebe Leserinnen und Leser,

TheDom Hotel:

TheDom, das älteste Hotel von Saas-Fee in der Schweiz, erstrahlt in neuem Glanz. Dabei ist es gelungen, den Charme des Hauses zu erhalten und gleichzeitig für die Gäste ein Vier-Sterne-Haus mit hohem technologischen Komfort zu schaffen. Die Beleuchtung, Audio und TV im Hotelzimmer bedient der Gast intuitiv per Touchpanel, während die restaurierte Bruchsteinmauer eine monumentale Ruhe ausstrahlt.

Anzeige
Lüftungslösung Maico smart:

Nach einem anstrengenden Tag nach Hause kommen, durchatmen, entspannen und sich rundherum wohlfühlen – ein angenehmes Raumklima bildet hierfür die wesentliche Grundlage. Egal ob im Neubau oder bei einer Sanierung im Bestand, eine effektive Lüftungsanlage schafft zu jeder Zeit eine gesunde, frische Raumluftatmosphäre und sollte deshalb immer miteingeplant werden.

An Touch Panels werden im Bereich der Gebäudeautomation die unterschiedlichsten Anforderungen gestellt. Neben einer optimalen Nutzerschnittstelle und einem zeitgemäßen Design werden Flexibilität in der Anwendung, die Unterstützung von offenen Kommunikationsstandards, niedriger Energieverbrauch und geringer Wartungsaufwand gefordert. Eindeutig ein Fall für die L-VIS-Produktfamilie von Loytec.

Anspruchsvolle Kunden, die meisterliche Handwerksarbeiten zu einem kleinen Preis wünschen, sind jedem Betrieb ein Begriff. Nur selten kann man der gestiegenen Erwartungshaltung der Kunden mit Preiserhöhungen begegnen. Denn der heutige Kunde informiert sich meist umfassend und vergleicht Angebots- und Materialkosten im größer werdenden Wettbewerb. Eine Chance, mehr Gewinne zu generieren, ist daher die Prozessoptimierung im eigenen Betrieb. Das neue Modul ‚Mobile Zeiterfassung‘ für die Elektro- und Haustechnik-Software Powerbird ist eine smarte Option, vorhandenes Potenzial voll auszuschöpfen.

Selbstbestimmt wohnen: 
In jedem Alter

Die Menschen hierzulande werden immer älter; mit zunehmenden Alter verändern sich aber die Ansprüche an den Alltag. Während Gehör, Sehvermögen und Beweglichkeit tendenziell abnehmen, ist der Wunsch nach einem selbstbestimmten Leben gleichbleibend groß. Unterstützung bieten Anwendungen des sogenannten Ambient Assisted Living (AAL, engl. ‚technisch unterstützten Lebens‘). Damit sind Techniken, Produkte oder Dienstleistungen gemeint, die auf die individuellen Bedürfnisse der Menschen zugeschnitten sind.

Durchbruch in der 
LED-Technologie

Seit die ersten weißen LEDs vor gut zehn Jahren auf den Markt kamen, übertreffen sich die Hersteller gegenseitig mit Versprechungen hinsichtlich Lumenzahl, Preis-Leistungs-Verhältnis und Lebenserwartung. Tatsächlich waren die meisten Modelle kaum besser als T5-Leuchten – jedoch zu deutlich höheren Preisen. Der Durchbruch gelang erst jetzt mit einer neuen Generation von LEDs, die von Philips entwickelt wurde. Mit bis zu 135lm/W und einer von Philips garantierten Lebensdauer von fünf Jahren oder 50.000 Stunden geht die Technologie, die seit Kurzem in Leuchten der Chambers GmbH verbaut wird, weit über den bisherigen Stand der Technik hinaus.

Berker.Net ist das neue, innovative Systemlösungsangebot von Berker. Die Elektronik löst die bisher separaten Systeme Funkbus, RolloTec und BLC ab. Die Grundlage bilden neun Einsätze und 16 Aufsätze. Gut miteinander kombiniert, lassen sich damit rund 400 Funktionen erschließen. Die Bandbreite reicht von unvernetzten Anwendungen bis zur Funk-Lösung auf KNX-Basis, die dann sogar mit KNX-Zweidrahtlösungen kompatibel ist. So ist das System sowohl für Neubauten als auch die Nachrüstung bestehender Installationen geeignet.

KNX – 
bedienerfreundlicher denn je

Hausautomatisierungen liegen im Trend, auch im privaten Bereich wünschen sich immer mehr Nutzer ein intelligentes System für ihr Zuhause. Das Angebot am Markt ist vielfältig, hier sind vor allem die Systemintegratoren und Installateure als fachkundige Berater gefragt. Ein Grund, sich Werdegang und Trends von KNX als einem der weltweit führenden Bussysteme einmal genauer anzusehen.

Gebäudeautomation 
per Telefon

Agfeo Telefonanlagen stehen nicht nur als Kommunikationszentrale zur Verfügung. Die Anlagen lassen sich zusätzlich für die Gebäudeautomation einsetzen, so dass sich viele Gebäudeinstallationen mit einem herkömmlichen Agfeo Systemtelefon schnurlos oder schnurgebunden steuern lassen.

Ein Bussystem kann in Wohnhäusern und modernen industriellen, öffentlichen Architekturen eingesetzt werden. Das Haustechniksystem erhöht die Effizienz des Gebäudes und den Komfort für die Bewohner, die darauf sicher nicht mehr verzichten wollen.

Ultraschall-Wärmemengenzähler

Steigende Energiepreise und demzufolge höhere Nebenkosten machen eine immer exaktere Erfassung des Wärmeverbrauchs wichtiger denn je. Hausbesitzern hilft der Einsatz von Wärmemengenzählern, die Verbrauchserfassung zu optimieren und gerecht zu gestalten. Ultraschall-Messgeräte mit Time-to-Digital-Wandler (TDC) machen die Registrierung selbst kleinster Wärmemengen möglich und verfügen über eine lange Lebensdauer.

Luftverteilsystem FlexPipe ‚Plus‘ von Helios:

Das vor wenigen Jahren eingeführte Helios Luftverteilsystem FlexPipe wird zu FlexPipe ‚Plus‘: Die Ergänzung des Rundrohrsystems um ovale Komponenten mit identischen hydraulischen Querschnitten bringt beliebige Kombinierbarkeit in die Strecke und vom Verteilerkasten weg.

Simulationsprogramm für Solarstromspeicheranlagen

Der Markt für Photovoltaikanlagen befindet sich im Umbruch. Durch die weiterhin stark sinkende Einspeisevergütung, ist die Einspeisung von Solarstrom nicht mehr das vorrangige Ziel der Kaufinteressenten. Schon heute steht fest, dass PV-Anlagen den überwiegenden Teil ihrer Erlöse nicht über die Einspeisevergütung, sondern über Ersparnisse am Stromeinkauf realisieren werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Herzlichen Glückwunsch!

„Die GEBÄUDEDIGITAL ist immer top-aktuell und innovativ und informiert ihre Leser stets zuverlässig über Lösungen und Trends rund um die Gebäudeautomation. Wir sind stolz darauf, von Beginn an mit unserer ersten Titelseite und Beiträgen über die batterielose Funksensorik dabei zu sein. Zum 10-jährigen Jubiläum wünschen wir dem gesamten Team der GEBÄUDEDIGITAL alles Gute!“ Andreas Schneider,CEO und Mitgründer von EnOcean

Anzeige
Alles Gute zum 10-jährigen Bestehen!

GEBÄUDEDIGITAL beschäftigt sich praktisch seit der ersten Stunde mit der Vernetzung im Haus und hat sich so zu einem führenden Medium in diesem Bereich entwickelt – quer durch alle Gewerke, Technologien und Branchen. Ihr Magazin gibt dem vernetzten Haus eine übergreifende Stimme – deshalb ganz herzlichen Glückwunsch zum 10-jährigen Bestehen! Uns verbindet einiges, denn die EEBUS Initiative steht für eine gemeinsame Sprache über Energie – für vernetzte Heizungen, Haushaltsgeräte, Photovoltaik- und Speichersysteme ebenso wie für die E-Mobility-Technik und andere energieintensiven Anwendungen rund um das digitale Gebäude.Peter Kellendonk,  1. Vorsitzender des Vorstands der EEBus Initiative e.V. und Geschäftsführer Kellendonk Group

Alles Gute von der Messe Stuttgart!

„Das Geheimnis des Erfolges ist, den Standpunkt des anderen zu verstehen.“ (Henry Ford)Herzlichen Glückwunsch zum ersten Jahrzehnt erfolgreicher Werbe- und Kommunikationsarbeit. Ihre fachliche Begleitung als erfahrener Medienpartner hat auch zum Erfolg der eltefa seit dem Umzug in das neue Messegelände am Flughafen beigetragen – das sind genau zehn Jahre. Auch für die nächsten Jahre freuen wir uns auf eine gute und faire Zusammenarbeit und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und eine treue Leserschaft.  Reiner Schanz,Senior Projektleiter der eltefa

Zum 10-jährigen Bestehen

Liebes GEBÄUDEDIGITAL-Team,zum 10-jährigen Bestehen möchte ich im Namen des gesamten Light + Building Teams herzlich gratulieren! Seit einer Dekade berichten Sie bereits über alle Themen rund um Gebäude-, Haus- und Lichttechnik – das ist wirklich beachtlich! Auch die Light + Building feiert 2018 ihre 10. Ausgabe und blickt – ähnlich wie Sie – auf eine großartige Erfolgsstory zurück. Und es gibt noch mehr Überschneidungen: Gemeinsam greifen wir regelmäßig die Themen von morgen auf und sind Kommunikationsplattformen für die digitale Revolution im Gebäude. Wir freuen uns auch weiterhin auf eine tolle Zusammenarbeit mit Ihnen. Machen Sie weiter so! Maria Hasselman,Leiterin Brandmanagement Light + Building

Mitgliederversammlung des Fachverbands FV EIT BW

Am 28. Juni trafen sich die Delegierten der Mitgliedsinnungen im Fachverband Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg (FV EIT BW) in Sindelfingen zu ihrer Jahresversammlung. Hierbei standen neben den satzungsgemäßen Regularien nicht nur verbandsinterne Themen auf der Tagesordnung.

Z-Wave-Technologie wächst rasant

Die Z-Wave Europe, europäischer Distributor für Smart-Home-Geräte mit Z-Wave-Funktechnologie, informiert über das Wachstum der Z-Wave-Technologie. Die für die intelligente Heimautomation entwickelte Funktechnologie hat einen weiteren Meilenstein erreicht.