Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

GEBÄUDEDIGITAL 7 plus 8/2007

Liebe Leser,Im Bereich der elektronischen Sicherheitstechnik laufen die
Geschäfte der Hersteller so gut wie nie zuvor. Im Jahre 2006 verzeichnete der Zentralverband Elektrotechnik und Elektronikindustrie e.V. ‣ weiterlesen

Anzeige

Vernetzung ist in, nicht nur bei Computern. Heutzutage kommunizieren die Geräte der gesamten Haustechnik eines Gebäudes miteinander. Hier ist eine intelligent organisierte Verkabelung gefordert. Dies spart Geld, Ressourcen, Zeit und bleibt über Jahrzehnte aktuell und in der Anwendung flexibel. Zukunftssicherheit ist daher, was Bauherren von Planern und Installateuren fordern.
‣ weiterlesen

Die Richtlinie VDI 2050 Blatt 5 gibt Architekten und Planern bereits bei Planungsbeginn Hilfen, um Technikzentralen richtig zu dimensionieren und auszustatten. Sie detailliert die Vorgabe der Richtlinie VDI?2050 Blatt 1 ‚Anforderungen an Technikzentralen – Grundlagen für Planung und Ausführung‘ für Zentralen für Elektrotechnik mit Anschlussleistungen größer 200kW, Zentralen für Sicherheitstechnik und Anlagen der Informations- und Kommunikationstechnik sowie für Gebäudeautomation. ‣ weiterlesen

Anzeige

Wer das intelligente Haus im Sinn hat, denkt vor allem an Sicherheit, Energieeinsparung und an eine komfortable Bedienung der Haustechnik. Schon heute gehören aber auch Multiroom-Systeme für die Unterhaltung zu einer gehobenen Installation. Bisher war ein serienmäßiges Auto oft besser beschallt, als die meisten Einfamilienhäuser. Die Nachfrage nach perfekten Klangerlebnissen und anderen Multimediagenüssen in den eigenen vier Wänden wächst infolgedessen zunehmend und beschränkt sich nicht mehr nur auf einen Raum. Die Unterhaltungselektronikbranche ist dem bereits nachgekommen und hat mit so genannten Multirooms eine adäquate Sound-System Lösung kreiert. Aufgrund dieser Entwicklung müssen sich die Elektrohandwerker die Vormachtstellung, die sie in den Bereichen Bussysteme, Photovoltaik und Alarmanlagen bereits inne haben, erarbeiten.
Bilder: Gira GmbH & Co.KG, Logitech, Revox GmbHWer das intelligente Haus im Sinn hat, denkt vor allem an Sicherheit, Energieeinsparung und an eine komfortable Bedienung der Haustechnik. Schon heute gehören aber auch Multiroom-Systeme für die Unterhaltung zu einer gehobenen Installation. Bisher war ein serienmäßiges Auto oft besser beschallt, als die meisten Einfamilienhäuser. Die Nachfrage nach perfekten Klangerlebnissen und anderen Multimediagenüssen in den eigenen vier Wänden wächst infolgedessen zunehmend und beschränkt sich nicht mehr nur auf einen Raum. Die Unterhaltungselektronikbranche ist dem bereits nachgekommen und hat mit so genannten Multirooms eine adäquate Sound-System Lösung kreiert. Aufgrund dieser Entwicklung müssen sich die Elektrohandwerker die Vormachtstellung, die sie in den Bereichen Bussysteme, Photovoltaik und Alarmanlagen bereits inne haben, erarbeiten. ‣ weiterlesen

Optisch ansprechend und praktisch – so präsentiert sich der moderne Sonnenschutz für Gebäudekomplexe: Ein kleines Bürogebäude im schwäbischen Pliezhausen wird von markanten waagerechten Lamellen aus Aluminium architektonisch in Szene gesetzt. Durch eine automatische Steuerung erfüllen diese gleichzeitig eine wesentliche Funktion im energetischen Baukonzept. ‣ weiterlesen

Eine moderne Elektroinstallation sollte übersichtlich, sicher, flexibel und erschwinglich sein. Doch in der Praxis werden Kabel noch immer sternförmig verlegt und versorgen Verbraucher von einer zentralen Unterverteilung aus. Hier ist grundsätzliches Umdenken nötig. Eine steckbare, dezentrale Installation führt zu preiswerten und sicheren Lösungen, die anpassungsfähig bleiben und gut dokumentiert sind. Damit sind auch Nutzungsänderungen und Modernisierungen von Gebäuden schnell durchzuführen.
‣ weiterlesen

Ob für Industrieanwendungen oder in der Gebäudeinstallation, die Topjob S-Reihenklemmen verkürzen die Montagezeiten und sparen Platz in Verteilerkästen und Installationsverteilern. Grund dafür ist ein entwickeltes Feder-Prinzip: die Cage Clamp S. Sie ermöglicht einerseits direktes Stecken von eindrähtigen Leitern und flexiblen Leitern mit Adervorbehandlung und sorgt andererseits für eine kleinere Bauform. Mit neuen Komponenten bietet das Programm einfache Lösungen für jede Installation.
‣ weiterlesen

Das Bulbs Unlimited Baukastensystem für Glühbirnen ist ein umweltschonendes Produkt, welches auf den Lifestyle der 17- bis 45-Jährigen zugeschnitten ist. In ist heute was auf der einen Seite umweltfreundlich, kreativ und individuell daherkommt, auf der anderen Seite aber keine großen Löcher ins Budget sprengt.
‣ weiterlesen

Sommerzeit ist Urlaubszeit und damit haben Einbrecher wieder Hochkonjunktur. Intelligente Technik jedoch macht es den Langfingern inzwischen schwer, die richtigen Objekte ausfindig zu machen und einzusteigen. Nur ein Beispiel sind zufallsgesteuerte Licht- oder Rollladen-Steuerungen, die das Haus bewohnt erscheinen lassen. ‣ weiterlesen

Der Markt für Home Automation wurde bisher stark von Herstellern proprietärer Systeme beeinflusst. Steuerungssysteme für Beleuchtung, Energiemanagement, Sicherheit und Entertainment kamen zumeist von einem einzigen Hersteller und waren nicht kompatibel mit den Geräten und Produkten anderer Hersteller. Die amerikanische Echelon Corporation, Pionier für Gerätevernetzung bei Automationssystemen, bietet hier dem Verbraucher kostengünstige Lösungen für das ‚Vernetzte Zuhause‘. ‣ weiterlesen

Bei der Diskussion um die intelligente Vernetzung elektronischer Geräte im Haushalt steht die Übertragung von Musik in alle Räume auf der Wunschliste der Anwender ganz vorne. Oft geht es um den simplen Wunsch, den blechernen Sound aus den diversen Radios in Küche, Schlafzimmer oder Bad einer hochwertigeren zentralen Musiksteuerung zu überlassen, ohne dabei gleich den technischen Overkill zu betreiben. ‣ weiterlesen

Neben der herkömmlichen Videoüberwachungstechnik (CCTV) kommt vermehrt digitale Videoüberwachung mit der Übertragung in LAN, WAN, ATM und/ oder ISDN Netzen zum Einsatz. Um auch den Kundenwünschen nach einer intelligenten Netzwerksoftware für die unterschiedlichsten Netzwerkkameras, Videoserver und auch Harddiskrecorder gerecht zu werden, hat die Dekom Video Security & Network GmbH eine Software programmiert, mit der man sehr komfortabel und übersichtlich bis zu 4096 IP Kameras, Server und/oder Harddisksysteme im Netzwerk verwalten kann. ‣ weiterlesen

Die Hausautomation oder die intelligente Haussteuerung gehört zu den Themen, die viele Hausbesitzer interessieren, aber bisher noch wenig umgesetzt wurden. Gründe dafür liegen zum Teil in der notwendigen Infrastruktur zur Übertragung der Signale, aber auch in den zusätzlichen Kosten, die durch den Einbau von Steuerungsmodulen, Aktoren und Sensoren entstehen.
‣ weiterlesen

Die Neue Messe Stuttgart hat im Juni dieses Jahres mit den Fachmessen „MiNaT“ und „Blechexpo“ erstmals ihre Tore für Aussteller und Messebesucher geöffnet. Die Technik für die Messehallen hat ihre erste Bewährungsprobe bestanden. Verantwortlich für die Gebäudeleittechnik war bei diesem Projekt die Neuberger Gebäudeautomation GmbH aus Rothenburg ob der Tauber, die für die Generierung der Stromlaufpläne seit über 20 Jahren die Elektro-CAD-Software Eplan nutzt.
A ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

In der Produktionshalle der Firma Junker-Filter wurde das Licht bislang ganz traditionell über einen Schalter an- und ausgeschaltet. Dabei waren die Lichtverhältnisse an einigen Arbeitsplätzen gut und an anderen nicht ausreichend. Um die Beleuchtung bedarfsgerecht und kostenreduziert zu realisieren, wurde das Unternehmen Eiko-Europe ins Boot geholt. Dieser erstellte ein durchdachtes Steuerungssystem auf der Basis batterieloser Funkmodule und konnte so den individuellen Beleuchtungsbedarf energieeffizient nachkommen.‣ weiterlesen

Anzeige

Das Berliner Startup Senic hat auf der ISE sein neues Produkt Nuimo Click vorgestellt. Dank der batterielosen Funktechnologie von EnOcean ermöglicht das System eine kabel- und batterielose Steuerung von Sonos-Lautsprechern und anderen Smart-Home-Geräten. ‣ weiterlesen

iHaus integriert das KNX-basierte Smart-Home-System Luxorliving von Theben in das eigene Ökosystem. Die vorhandene Konfiguration lässt sich per Plug&Play importieren und per iHaus-App komfortabel bedienen und vernetzen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Peaknx ist eine Kooperation mit Bird Home Automation eingegangen. Die Türstation von DoorBird lässt sich nun einfach und schnell an die Touch-Panels von Peaknx – an das Controlmini oder Controlpro – anbinden. ‣ weiterlesen

Mit PQ EasyReporting hat Camille Bauer – eine Schwestermarke von Gossen Metrawatt – eine neue Funktion in ihre stationären Messgeräte zur Netzanalyse integriert. Damit lässt sich die statistische Auswertung der Messungen ohne weitere Analysesoftware direkt vom Gerät aus durchführen.  ‣ weiterlesen

Im Rahmen der langjährigen partnerschaftlichen Zusammenarbeit hat Data Design System die in DDS-CAD enthaltene Produktdatenbank von Hager grundlegend aktualisiert. Damit entspricht das Softwarehaus sowohl den Wünschen der Anwender als auch dem eigenen Qualitätsanspruch. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige