Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

GEBÄUDEDIGITAL 5/2014

Die Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) ist am 1. August 2014 in Kraft getreten. Damit haben sich die Rahmenbedingungen für Hausbesitzer und Investoren in vielerlei Hinsicht geändert. ‣ weiterlesen

Gira eNet ist ein bidirektionales Funk-System für die smarte Vernetzung und Steuerung der Haustechnik – eine geeignete Lösung für den stetig wachsenden Renovierungs- und Modernisierungsmarkt. Denn damit können intelligente Anwendungen schnell, sauber und kostengünstig nachgerüstet werden, ohne Wände aufstemmen und neue Kabel verlegen zu müssen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Exklusiv in Deutschland stellt Home & Co die hochwertigen Design-Schalter und Steuergeräte des französischen Herstellers Meljac vor. Das Angebot reicht vom klassischen Hebelschalter bis zum Sensorschalter mit intelligenter Gebäudesystemtechnik. Von Messing bis Nickel, von satiniert bis poliert – das Unternehmen hat eine Vielzahl unterschiedlichster Oberflächen im Angebot. ‣ weiterlesen

Die Straßenbeleuchtung in Deutschland ist noch nicht überall auf dem aktuellen Stand der Technik, verbraucht zu viel Strom und verursacht dadurch unnötig Kosten. Die Umrüstung auf moderne LED-Beleuchtung in Kombination mit intelligenten Licht-Managementsystemen schafft hier Abhilfe. Ein Beispiel hierfür ist Guben in der Niederlausitz. Das brandenburgische Städtchen modernisierte 2013 seine veraltete Straßenbeleuchtung und rüstete auf zeitgemäße und energieeffiziente LED-Technik um. ‣ weiterlesen

Mit den Schalterprogrammen R.1 und R.3 sowie Serie R.classic trägt Berker die Tradition runder Schalter in die Zukunft. Eine Rahmenform der Generation R. – das Programm Berker R.1 – wurde jetzt um sechs Varianten erweitert. Die Materialien sind Beton, Schiefer, Holz, Leder, Acryl in Orange und in Rot. So entsteht ein Baukasten an Möglichkeiten, der die Flexibilität erhöht. ‣ weiterlesen

Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz, dies sind die Eigenschaften, die Immobilienbesitzer und Bauherren von einer zukunftsorientierten Lösung in der Gebäudekommunikation erwarten. Neben den technischen Möglichkeiten spielt vor allem die einfache Bedienbarkeit, angepasst an das moderne mobile Leben, bei Kunden eine wichtige Rolle. Mit U.motion bietet Merten eine intelligente Lösung, die diese Anforderungen erfüllt. Unabhängig von Art und Größe des Gebäudes ermöglicht U.motion die Steuerung sämtlicher Gebäudefunktionen bis ins kleinste Detail – und dies sogar von mobilen Geräten aus! ‣ weiterlesen

Im privaten Bereich ist es bereits selbstverständlich: Apps sind als praktische Helferlein für viele Dinge des täglichen Lebens unentbehrlich geworden. Welche Vorteile eine solche Anwendungssoftware für mobile Endgeräte in der Gebäudetechnik bringt, zeigt Wago mit seiner WebVisu-App: Automatisierte Anlagen lassen sich recht komfortabel mobil bedienen und beobachten. ‣ weiterlesen

Neben der bestehenden fünfpoligen Variante ist nun auch ein zweipoliger Linect-T-Steckverbinder in Kodierung I, blau, erhältlich. Die Bemessungsspannung der neuen Midi-Komponente aus dem Winsta-Steckverbindersystem von Wago beträgt 250V, der zulässige Nennstrom 25A. Der Linect-T-Steckverbinder (770-7102) ist für die Installation mit der Leuchtenanschlussklemme (294-8032) des Unternehmens geeignet. zweipolige Linect-T-Steckverbinder in Kodierung I werden in der Leuchteninstallation für dimmbare Leuchten eingesetzt, wenn die Steuerleitungen – z. ‣ weiterlesen

Der Luxomat Indoor 140-L von B.E. ‣ weiterlesen

Viele wertvolle Details im neuen TPT320 von Megger und das TÜV-GS-Prüfzeichen machen zweipolige Spannungsprüfung sicherer und komfortabler. Eine kombinierte Analog-Digitalanzeige, eine zweipolige Drehfeldanzeige, die hellweiße LED-Messstellenbeleuchtung und die Messkategorie CAT IV 600V sind beispielhafte Beiträge für mehr Arbeitssicherheit. Das TÜV-GS-Prüfzeichen nach der neuesten Produktnorm DIN VDE 0682-401, EN 61234-3 vom TÜV Rheinland bestätigen die besondere Sicherheit dieses neuen zweipoligen Spannungsprüfers. TPT320 bietet dem Elektrotechniker wertvolle Zusatzfunktionen für die Arbeitssicherheit. Ein Beispiel: Die zweifache Anzeige der Messwerte von 12 bis 690VAC/DC! Diese Doppelanzeige kombiniert die schnell wahrnehmbare analoge Balkenanzeige mit einer genauen LC-Anzeige. Dem Prüftechniker stehen also gleichzeitig zwei alternative Anzeigen zur Verfügung, die sich gut ergänzen und sich deshalb schnell und sicher ablesen lassen. ‣ weiterlesen

Das Team Schneider Electric stellt einen neuen Musterkoffer vor. Elektroinstallateure können sich aus 24 verfügbaren Modulen ihren individuellen Musterkoffer zusammenstellen – für eine auf den Bauherrn zugeschnittene Präsentation. Jedes der 24 Module besteht aus jeweils einem Komplettgerät inklusive Unterputzeinsatz von Merten oder Schneider Electric und ist zur Wandmontage geeignet. Die Echtmaterialienmuster, passend mit den jeweiligen Rahmenvarianten kombiniert, zeigen die Vielfalt an Farben und Material. ‣ weiterlesen

Primora, die flache LED-Rettungszeichenleuchte von Kaufel, besitzt eine große Anwendungsvielfalt mit zahlreichen Montagearten, zwei Erkennungsweiten sowie geringen Betriebskosten. Durch die rahmenlose Piktogrammscheibe, die Piktogrammausleuchtung sowie das stabile und edle Metallgehäuse aus Aluminium passt sich die Leuchte gut an den Innenraum eines jeden Gebäudes an. ‣ weiterlesen

Elektroinstallateure und Elektrogroßhändler können jetzt von jedem Ort aus via Smartphone und Tablet oder auf der Internetseite von Striebel & John die passenden Zählerschränke für ihr Versorgungsgebiet leicht und schnell ermitteln. Die kostenlose EDS-Zählerplatz-App von Striebel & John steht jetzt auch als Webanwendung zur Verfügung. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

In Elektrobetrieben ist der Fachkräftemangel heute Realität. Oft muss der Chef mit auf die Baustelle oder steckt bis über beide Ohren in Projekten. Die kaufmännische Seite des Betriebes leidet unter der Doppelbelastung. Eine Software, die dabei hilft, jederzeit den Überblick zu bewahren, würde hier für eine deutliche Verbesserung sorgen – auch in Bezug auf den Ertrag. Ziemer entwickelt mit der Software SCC-Control eine Lösung, die nicht nur jederzeit Auskunft über die Situation des Unternehmens gibt, sondern auch bei der Einführung von Prozessen unterstützt. ‣ weiterlesen

Die WLAN-Nutzung hat 2013 den Break-Even-Point mit der LAN-Nutzung erreicht. Jedoch ist es ein Trugschluss anzunehmen, dass Verkabelungen allgemein durch Funk ersetzt werden. Da auch am Ende jeder WLAN-Verbindung irgendwo ein physikalischer Rechner stehen muss, setzen bereits die neuen, verbesserten Geschwindigkeiten für Wireless verbesserte Geschwindigkeiten für Wire voraus. Vor allem aber ergeben sich durch die verbesserte Leistung aus PoE+ oder PoE++ neue Einsatzmöglichkeiten: Smart Homes, das IoT oder die Industrie sind nur einige der Bereiche, die daraus einen erheblichen Nutzen ziehen können. Ein Ausblick. ‣ weiterlesen

Anzeige

Bosch hat 2017 einen Umsatz in Höhe von rund 78Mrd.€ erzielt. Das sind +6,7% gegenüber dem Vorjahr und der bisher höchste Umsatz in der Unternehmensgeschichte. Zur positiven Geschäftsentwicklung haben 2017 alle Unternehmensbereiche beigetragen. ‣ weiterlesen

Auf der internationalen Leitmesse Integrated Systems Europe 2018 in Amsterdam stellt Monacor dem Fachpublikum sein neues Markenkonzept vor. Der Markenkern, die Symbiose aus modernen Produkten und einem umfangreichen Serviceangebot, soll dabei anschaulich visualisiert werden. ‣ weiterlesen

Über 9.000 Besucher (2017: 10.000) kamen in der vergangenen Woche zur Gebäude.Energie.Technik (Getec). ‣ weiterlesen

Über das neue System Mobile TeachIn von Normbau lassen sich Zutrittsbereiche ausschließlich mit dem Smartphone verwalten – ohne PC oder Internetverbindung. Das App-basierte System eignet sich für Objekte bis 25 Türen und bis zu 250 Zutrittsberechtigte, deren Zutrittskontrollsystem dezentral und autark betrieben werden soll. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige