Anzeige
Anzeige

GEBÄUDEDIGITAL 3 plus 4/2008

Sonos stellt mit der ZoneBridge BR100 eine weitere Komponente des Multi Room Musik Systems vor. Diese Bridge ist ein Weg zum Einrichten und Erweitern des vollständig drahtlosen Digital Music Systems. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Wunsch nach Energie sparenden Lösungen hat Moeller, Anbieter moderner Elektroinstallation, dazu veranlasst, sich in diesem Bereich verstärkt zu engagieren. Und so wurden auf der diesjährigen Light+Building gleich drei Produkte präsentiert, die den eigenen Energiebedarf im Auge behalten: Ein Impulseingang, ein Energiemesssensor und eine Software, die einen Room-Manager zum Kontrollorgan machen können. ‣ weiterlesen

Die diesjährige Light+Building trat den lebhaften Beweis dafür an: Das Thema Energiesparen ist zurzeit in aller Munde. Bis 2020 will die Europäische Union das geschätzte Sparpotenzial der Gemeinschaft – immerhin stolze 20 Prozent – durch geeignete Maßnahmen ausschöpfen. Auch Moeller will sich verstärkt in diesem Bereich engagieren, wie Theo Kubat, CEO der Moeller Holding GmbH im Gespräch mit Gebäude Digital verriet.
‣ weiterlesen

Anzeige

In einem 600 m2 großen Familienhaus in der deutschen Eifel erhält der Begriff des mitdenkenden Hauses eine neue Dimension. Hier hat sich ein Hobby-Pilot seinen Wohntraum von dem auf ihn zugeschnittenen intelligenten Haus erfüllt. Von einer zentralen Steuereinheit in der Küche aus hat der flugbegeisterte Hausherr die komplette Technik innerhalb und außerhalb des Hauses im Griff. Wie über einen zentralen Bordcomputer erfolgt die automatische Steuerung von Jalousien, Temperatur, Licht, Sicherheitstechnik und weiterer Haustechnik. Autoren: Christian Grebe und Markus Werner, Werner + Grebe GmbH, Jela Krajinovic, tci GmbH I Bilder tci GmbH und Werner + Grebe GmbH
‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der Präsentation seines Schalterprogramms kallysto hat sich Hager endgültig als Komplettanbieter für Elektro-Ins­tallationstechnik etabliert. Das Besondere an kallysto: Es verbindet nicht nur ansprechendes Design mit einer innovativen und montagefreundlichen Technik, sondern es umfasst auch Komponenten, mit denen sich Bussysteme auf KNX Basis steuern und regeln lassen. ‣ weiterlesen

Moderne IP-Sicherheitskameras räumen mit Vorurteilen auf, die bislang gegen den Einsatz von Netzwerk-Videosystemen gesprochen haben – und mischen damit die Branche kräftig auf. Die Systeme galten als zu teuer und unrentabel. Mittlerweile aber kann mit IP-Netzwerkkameras gegenüber analoger Technik sogar Geld gespart werden.
Autor: Dr. Ralf Hinkel Mobotix AG l Bilder: Mobitix AG ‣ weiterlesen

Attraktive und hygienische Sanitärräume sind wichtig. Bei den elektronischen, berührungslosen Waschtischarmaturen von Geberit ist der Wasserfluss elektronisch gesteuert und wird ohne jegliche Berührung ausgelöst. ‣ weiterlesen

Stark ansteigende Energiekosten machen elektrische Energie immer mehr zu einem Kostentreiber. Ein erster Schritt der Kostenfalle zu entrinnen ist die präzise Erfassung sämtlicher Energiedaten, elektrischer und Spannungsqualitäts-Parameter. Moderne Energiemesstechnik sorgt für die nötige Transparenz in der Gebäudeenergieversorgung. Auf Basis konkreter Daten lassen sich dann Konzepte z.B. zur Stromkostenreduzierung entwickeln sowie weitere Maßnahmen einführen. Mit Netzanalysatoren können die Verbesserungen auch überwacht und protokolliert werden.
Autor: Rudolf Müller, Vertriebsleiter Export, Janitza electronics GmbH l Bilder: Janitza ‣ weiterlesen

Unter der Internetseite von Building Management Systems (BMS) www.bms-solutions. ‣ weiterlesen

Mit der Orbiter 2 präsentiert Siteco die nach eigenen Angaben erste officefähige Pendelleuchte mit einer Kombination aus Hochleistungs-LEDs und Eldacon-Mikroprismentechnologie. Die Individualisierung des Lichts stand bei der Entwicklung der Leuchte im Fokus. ‣ weiterlesen

Zeitgemäße Gebäudeautomation beschränkt sich nicht nur auf automatisiertes Heizen, Kühlen, Lüften oder Beleuchten, sondern orientiert sich an der Anwesenheit von Personen und deren Bedürfnissen. Nur wenn Raumfunktionen intelligent gesteuert werden, wird Energie effizient und sparsam verwendet. ‣ weiterlesen

‚Konfigurieren statt Programmieren‘ ist das Motto des Twincat Building Automation Frameworks, mit dem sich Engineering und Inbetriebnahme von Gebäuden, ohne Programmierkenntnisse vorauszusetzen, vereinfachen lassen. Systemintegratoren, Betreiber und Gebäudenutzer können Funktionen, Änderungen von Szenarien oder Zuordnungen von Sensoren/Aktoren mit wenigen Klicks durchführen. ‣ weiterlesen

Umfassende Kontrolle von überall auf der Welt: Der KNX Internet Controller IC1-V2 REG-K ermöglicht den mobilen Zugriff auf die gesamte Gebäudesystemtechnik. Der Fernzugriff kann über verschiedene Systeme wie Smartphone, Laptop oder Handheld erfolgen, dabei erfolgt die Anbindung des Controller per DSL-Leitung. ‣ weiterlesen

ABL Sursum stellt die Schuko Dreifach-Vollgummi-Hängekupplung aus dem Produktbereich der Steckvorrichtungen vor. Sie ist für erschwerte Arbeitsbedingungen geeignet und soll für Sicherheit am Arbeitsplatz sorgen. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Konnektivität, Datenaustausch und Digitalisierung prägen das Gebäude von morgen. Beleuchtungssysteme werden daran entscheidenden Anteil haben und bringen dafür schon heute eine wesentliche Voraussetzung mit: Da flächendeckend in jedem Raum Lichtpunkte angeordnet sind, ist es auch eine intelligente Nachrüstung möglich.‣ weiterlesen

Anzeige

Die richtige Luftfeuchtigkeit ist für das Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden ebenso wichtig wie frische Luft und die passende Temperatur. Das neue Lüftungsgerät TZL 135 FRG von Tecalor gewinnt daher nicht nur die Wärme, sondern auch einen Teil der Luftfeuchtigkeit aus der Abluft zurück.‣ weiterlesen

Mit der App MyHome_Up von Legrand lassen sich umfangreiche Steuerungsfunktionen einfach installieren und in Betrieb nehmen. Ein kompakter Server stellt dabei die Verbindung zwischen der App und der Cloud sicher.‣ weiterlesen

Anzeige

Skulpturale Fassaden, langgezogene Kaimauern und denkmalgeschützte Lagerhallen prägen das Gesicht des Düsseldorfer Medienhafens. In dieser urbanen Umgebung befinden sich die offen gestalteten Büroräume von Ingenhoven Architects. Diese werden mit flexiblen Optec Strahlern für Stromschienen beleuchtet. Sie sind auf die unterschiedlichen Arbeitsbereiche abgestimmt und orientieren sich an den Bedürfnissen der Mitarbeiter des Architekturbüros.‣ weiterlesen

Anzeige

Neubauten müssen heutzutage nahezu luftdicht sein, um den Energieverlust möglichst gering zu halten. Gleichzeitig ist in gewerblich genutzten Gebäuden nach ArbStättV eine "ausreichend gesundheitlich zuträgliche Atemluft" notwendig. Auch könnte die Bausubstanz des Gebäudes aufgrund nicht abgeführter Feuchtelasten bei nichtsachgemäßer Lüftung Schaden nehmen. In Arztpraxen ist ein regelmäßiger Luftwechsel deshalb wichtig. Hinzu kommt, dass aufgrund der Privatsphäre hier die Schallschutznorm DIN4109 einzuhalten ist.‣ weiterlesen

Becker-Antriebe freut sich über die gelungene Gebäudeautomatisierung seines Schulungszentrums in Eigenregie. Rund 70 Antriebe verschiedener Gewerke galt es intelligent zu steuern und untereinander zu verknüpfen. Dabei setzte das Unternehmen auf eine Kombination des Bussystems KNX und den hauseigenen SMI-Antrieben, die den Verkabelungsaufwand reduzieren und Platz im Schaltschrank schaffen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige