Anzeige

GEBÄUDEDIGITAL 2/2015

Der Begriff Nachhaltigkeit wird oft inflationär verwendet – die Kreissparkasse Göppingen hat ihn im Rahmen ihres Bauprojekts in beeindruckender Manier mit Leben gefüllt. Nicht nur die Umwelt, auch Mitarbeiter und Kunden profitieren von dem Ergebnis des Neu- und Umbaus, der Energieeffizienz mit Komfort verbindet. Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) hat den Neubau für die konsequente Umsetzung eines Green-Building-Plans sogar mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Der Umbau des bestehenden Hochhauses aus dem Jahr 1974 wurde mit Silber belohnt. Neben Konzeption und Architektur ist die intelligente Klimatechnik mit hochmodernen Wago-Steuerungen ein Herzstück des schmucken Gebäudekomplexes. Ein Novum ist die umfangreiche wissenschaftliche Begleitung des energieoptimierten Bauens. ‣ weiterlesen

Anzeige

Verbrauchsanalysen und Kostenaufstellungen sind vor dem Hintergrund stetig steigender Energiepreise zur Prozessoptimierung und Ressourcenschonung für viele Betriebe unerlässlich. Je nach Komplexität des Unternehmens lassen sich die nötigen Werte jedoch nur schwer ermitteln – ein Problem, dem die Südwestdeutsche Salzwerke AG, einer der größten deutschen Salzhersteller, jetzt mit der Einführung eines umfassenden Energiemanagementsystems begegnet. Die verwendete Software EMSControl ist auf größtmögliche Flexibilität ausgelegt, um Daten aus allen Quellen, von manueller Eingabe über analoge und digitale Zähler bis hin zu verschiedenen Bus- und Steuerungssystemen, erfassen zu können. Die Informationen lassen sich Verbrauchern und Kostenstellen zuordnen, anhand von Grenzwerten überwachen oder zu Reports zusammenstellen, auch ein intelligentes Lastmanagement wäre möglich. Die Energiemanagement-Lösung erfüllt zudem die Anforderungen zur ISO50001-Zertifizierung. ‣ weiterlesen

Mit der Weltpremiere des Musicals ‚Das Wunder von Bern‘ ist im November in Hamburg das neu gebaute Theater an der Elbe eröffnet worden. Die Lichttechnik stammt von Philips und bietet bemerkenswerte Extras. Visuelles Glanzlicht ist ein Lichtkunstwerk aus 500 OLED-Modulen. ‣ weiterlesen

Wir sprachen mit Christian Beer, geschäftsführender Gesellschafter der Heron Gruppe. Er erläutert, warum sich sein Unternehmen für das Service-Konzept ‚Zumtobel Now‘ entschieden hat. ‣ weiterlesen

Busch-Jaeger, Spezialist für Elektroinstallationstechnik, hat eine neue Generation KNX-Präsenz- und -Bewegungsmelder entwickelt. Trotz einer flachen Bauform – je nach Ausführung beträgt die Aufbauhöhe bei Unterputz-Deckenmontage lediglich 16 bzw. 23mm – verfügen alle Modelle über eine hohe Erfassungsqualität und eine große Reichweite. Innovativ ist nicht nur die Technik, sondern auch das Design: Basierend auf einer quadratischen Grundform mit abgerundeten Ecken erscheinen die neuen Modelle dezent-elegant und erinnern eher an eine Leuchte als an klassische Bewegungs- oder Präsenzmelder. Die integrierte weiße Linse trägt ebenfalls zum unauffälligen Erscheinungsbild der Präsenzmelder bei. ‣ weiterlesen

Nach der Videoüberwachung halten Ethernet und das IP-Protokoll zunehmend auch in anderen Gewerken der Sicherheitstechnik Einzug. Neben Effizienz- und Sicherheitsgewinnen ermöglichen sie auch eine Reihe ganz neuer Anwendungen. ‣ weiterlesen

Einbruch, Feuer, Wasser und im Notfall: Die neue Secvest Funkalarmanlage von Abus schützt zuverlässig. Konfiguration, Installation und Wartung sind dank Fernzugriff via Webserver für den Errichter nun noch komfortabler. Der Nutzer erhält mit der Secvest App die Möglichkeit, von überall auf der Welt seine Alarmanlage zu bedienen und Rückmeldungen zu erhalten – z.B. Alarmmeldungen oder Live-Videoverifikation direkt aufs Smartphone. Auch eine Anwesenheitssimulation kann realisiert werden. ‣ weiterlesen

Elektromagnetische Felder sind eine unvermeidliche Folge von fließendem Strom. Die abgestrahlte Energie, HF-Strahlung genannt, ist unerwünscht, wenn nicht sogar schädlich. Starke Felder können sich negativ auf andere elektronische Geräte auswirken und selbst schwache Felder können Informationen für unerwünschte Mithörer empfangbar machen. IT-Sicherheitsräume schützen Hardware und Informationen vor den negativen Folgen von HF-Strahlung und hemmen die ungewollte Weitergabe von sicherheitsrelevanten Daten. Sie sind sowohl für individuelle als auch für standardisierte Rechenzentren geeignet und sichern entscheidend die Zukunftsfähigkeit. ‣ weiterlesen

Vom 25. bis 26. März 2015 findet die Fireprotec, Symposium mit Fachausstellung, in Halle 11.1 der Frankfurter Messe statt. ‚Brandschutz bei Wärmedämmverbundsystemen‘ heißt der Vortrag, der beim diesjährigen Fireprotec Symposium aufgrund seiner Aktualität erst kurzfristig in das Programm aufgenommen wurde. ‣ weiterlesen

Das Topthema der Cebit ‚d!conomy‘ beschreibt den rasanten Einzug der Digitalisierung in die Wirtschaft und Gesellschaft. Wie sich diese Digitalisierung für die Gesellschaft bemerkbar macht, können Besucher im Bereich Smart Home sehen. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

In der Bamberger Altstadt haben Peck.Daam Architekten die Maria-Ward-Schulen, ein Gymnasium und eine Realschule für insgesamt 1.200 Schülerinnen, erweitert. Für den Neubau hatte das Erzbistum Bamberg 2011 einen Wettbewerb ausgelobt. Die Auseinandersetzung mit dem historischen Baubestand – die Bamberger Altstadt ist als Weltkulturerbe klassifiziert – hatte dabei oberste Priorität. ‣ weiterlesen

Anzeige

Elektro- und HKL-Handwerk müssen sich koordinieren und eng zusammenarbeiten, wollen sie vom Smart Home profitieren und dem Kunden einen wirklichen Mehrwert bieten. ‣ weiterlesen

Die Argumente für die Installation von Bewegungs- und Präsenzmeldern in Wohn-, Gewerbe- und Industriebauten liegen auf der Hand: Komfort, Energieeinsparung und Sicherheit. Die Anforderungen sind dennoch vielfältig und hängen von Art und Nutzung sowie weiteren individuellen Faktoren ab. Finder hat deshalb ein variantenreiches Portfolio an Bewegungs- und Präsenzmeldern für diverse Anwendungsarten im Angebot. Die Ausstattung mit passenden Bluetooth-, Dali- und KNX-Schnittstellen machen dabei die Bewegungs- und Präsenzmelder zu wahren Allroundern. ‣ weiterlesen

Das neue Überspannungsschutzgerät Dehngate FF5 TV ist universell einsetzbar in analogen und digitalen SAT-Anlagen mit terrestrischer Antenne. Mit einem Ableiter kann eine analoge oder digitale Satelliten-Empfangsanlage mit z. ‣ weiterlesen

Cala KNX ist ein Touch Display für die KNX-Gebäudebustechnik, das zugleich Temperatur, Feuchtigkeit und CO² im Raum erfassen kann. Das neue, erweiterte Modell 2.2 hebt Cala KNX nun auf das nächste Level und macht u.a. eine smarte Lichtsteuerung möglich. ‣ weiterlesen

Wenige Schritte vom Essener Hauptbahnhof hat Schenker DB im Frühjahr 2016 ein neues Bürogebäude – genannt ‚The Grid‘ – bezogen, das auf insgesamt 30.000m² Nutzfläche Platz für 900 Mitarbeiter bietet. Dabei hat der Logistikkonzern beim Bau von dem ‚Netz‘ auf ein umfassendes gebäude- und sicherheitstechnisches Gesamtkonzept von Siemens gesetzt. Von der kompletten Raumautomation über Zutrittskontroll-, Brand- und Einbruchmeldeanlagen bis hin zum Videosystem sind alle Gewerke in einer einzigen zentralen Gebäudemanagementplattform zusammengefasst. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige