Anzeige
Anzeige
Anzeige

GEBÄUDEDIGITAL 2/2014

Autoren: Thomas Jung (Flir Systems GmbH) und Frank Liebelt (freier Journalist) ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit preLink hat Harting ein Konzept entwickelt, welches die Datennetzwerk-Verkabelung vereinfacht, Installationszeit spart und Erweiterungen und Umbauten erlaubt, ohne den laufenden Betrieb signifikant zu beeinträchtigen. Das
preLink-Sortiment von Harting umfasst zahlreiche Stecker- und Kabelkonfektionen, Anschlussblöcke, Montagewerkzeuge, Verteilerfelder sowie Aufputz- und Unterflur-Anschlussdosen. Neueste Zuwächse in der preLink-Familie sind ein Extender für Kabelverlängerungen sowie kompakte M12 D-kodiert Steckverbinder. ‣ weiterlesen

Anzeige

Anspruchsvolle Großprojekte zu planen ist zeit- und kostenintensiv. So kann schon die Informationsbeschaffung im Vorfeld umfangreich sein und der Koordinations- und Abstimmungsaufwand beansprucht den Planer in den unterschiedlichen Leistungsphasen sehr stark. Stets steht der GA-Planer mit seinen Leistungen am Ende der TGA-Planungskette, denn er setzt auf vorhergegangene Planungen der zu automatisierenden Gewerke auf. ‣ weiterlesen

Die Zeiten, in denen das Software-Programm in einer CD-Hülle beim Fachmarkt gekauft und manuell auf dem Heimrechner aufgespielt wurde, sind vorbei. Der gute alte Rohling hat ausgedient. Stattdessen werden die Programme nun aus dem Internet geladen – auch im Bereich kaufmännischer Software. Wer es noch moderner mag, der setzt in Sachen Buchhaltung, Lohnabrechnung oder Kundenmanagement auf eine Online-Lösung und speichert die Programme gar nicht mehr auf seinem Rechner ab, sondern ruft sie zentral über das Internet ab. Das wird auch als Cloud Computing bezeichnet. Doch was ist eigentlich die bessere Variante? ‣ weiterlesen

Anzeige

Oft müssen Kabel oder elektrische Bauteile dort installiert werden, wo aufgrund von Explosionsgefahr die Verwendung von herkömmlichen Anschlusskästen bzw. Leergehäusen nicht zulässig ist. Hier empfiehlt sich der Einsatz von Anschlusskästen mit einer Zulassung für explosionsgefährdete Bereiche in Schutzart IP65. ‣ weiterlesen

Ganz im Zeichen der IP-Technologie präsentiert die Telecom Behnke GmbH auf der Light+Building ihr Produktportfolio. Das Messeteam demonstriert unter dem Motto ‚Edles Design, genial in Funktion!‘ die vielfältigen Lösungen im Bereich Tür- und Notrufkommunikation anhand zahlreicher Live-Anwendungen. ‣ weiterlesen

‚Keep it simple and safe‘ stand bei der Entwicklung von WMS WebControl des Unternehmens Warema im Vordergrund. Das System ermöglicht eine zugriffssichere Bedienung von Sonnenschutzprodukten und Licht mit WMS-Empfängern per kostenloser App oder Webbrowser. ‣ weiterlesen

Auf der Light+Building präsentiert Esylux neben neuen Lichtprodukten zahlreiche Neuheiten für die bedarfsgesteuerte Gebäudeautomation. Zwei Beispiele sind die flexiblen UC-Präsenzmelder sowie eine Gefahrenmeldezentrale für mehr Sicherheit in Wohn- und Kleingewerbeimmobilien. ‣ weiterlesen

Die Firma eks Engel präsentiert auf der Light+Building den managed Industrial Ethernet-Switch e-light 2MA. Dieser Switch, der sechs Twisted Pair- und zwei optische Ports hat, die Datenraten von bis zu 100Mbit/s unterstützen, ist für unterschiedliche Lichtwellenleiterarten erhältlich. So lassen sich Endgeräte über Entfernungen von bis zu 30km an das Netzwerk anbinden. Da die Software auf Java Script und dem HTML5-Standard basiert, funktioniert sie mit allen Browsern und Betriebssystemen – von Linux über Windows bis hin zu Apple und Android. Dadurch können die Switches sowohl via PC als auch Smartphone und Tablet gemanaged werden. ‣ weiterlesen

Ü: sich wahlweise von vorne oder seitlich zum Werkzeug einführen. – Drehbarer Crimpeinsatz ist in zwei Positionen fest arretierbar.So erfordert das Crimpen an unzugänglichen Stellen oder in engen Schaltschränken oftmals viel Geduld und Fingerspitzengefühl. Beim Multitalent ‚PZ 6 Roto L‘ führen Anwender die Leitungen und Aderendhülsen wahlweise von vorne oder seitlich zum Werkzeug ein, was den Arbeitsaufwand deutlich reduziert. Hinzu kommt ein drehbarer Crimpeinsatz, welcher sich in zwei Positionen fest arretieren lässt. Die Arretierung verhindert ein unbeabsichtigtes Drehen des Crimpeinsatzes während des Crimpvorgangs und gewährleistet somit jederzeit einen präzisen Qualitätscrimp. Weidmüller vereint in einem Werkzeug die Vorteile eines flexiblen und eines feststehenden Crimpeinsatzes. Auch das zeitaufwendige Wechseln der Werkzeuge entfällt, denn Kabel und Aderhülsen lassen sich mit ‚PZ 6 Roto L‘ im Querschnittsbereich von 0,14 bis 6,0mm² (AWG 24…10) mit einem einzigen Werkzeug crimpen. Um außerdem zeit- und kostenträchtige Fehlcrimpungen zu vermeiden, besitzt ‚PZ 6 Roto L‘ eine sichere Zwangssperre. Sie verhindert zuverlässig ein unbeabsichtigtes Öffnen des Werkzeugs während des Crimpens. Für sicheres und ermüdungsfreies Arbeiten sorgt ein hochwertiges, ergonomisches Griffdesign. Zudem ist ‚PZ 6 Roto L‘ auf langlebigen, professionellen Einsatz in Industrie und Handwerk ausgelegt. Weidmüller Crimpwerkzeuge und Aderendhülsen sind gemäß DIN EN 60352-2 bestens aufeinander abgestimmt und garantieren eine gleichbleibend hohe Verarbeitungsqualität. ‣ weiterlesen

Eine effektive Arbeitsweise und zuverlässige Qualitätssicherung im gesamten Planungsprozess und der Dokumentation sind wichtige Eckpunkte in der Gebäude- und Raumautomation. Jede Funktion, die zur Energieeinsparung nach EN 15232 und den Gebäudekomfort erforderlich ist, muss detailliert geplant und dokumentiert werden. Die Software-Pakete WSCAD Suite erleichtern die Planung von komplexen Automationssystemen im Bereich der Building Technologies. ‣ weiterlesen

Auf der Light+Building stellt die pds GmbH ihr aktuelles pds abacus Release 2.24 vor, das mit zahlreichen neuen Funktionen aufwartet. So bietet die neue Lösung neben der SEPA-Konformität u. ‣ weiterlesen

Unter dem Leitthema ‚Next level for industry‘ zeigt Rittal auf der Light+Building neueste Lösungen für den Steuerungs- und Schaltanlagenbau, die Gebäudetechnik und IT. Gemeinsam mit den Schwesterunternehmen Eplan und Kiesling stellt Rittal eine integrierte Wertschöpfungskette vor, die Anlagenbauer vom Engineering über die Fertigung bis zur Bearbeitung eines Schaltschranks unterstützt. ‣ weiterlesen

WHD präsentiert auf der Light+Building Bluetooth- und Multiroom-Lösungen, die überall im Haus für große Flexibilität und ein gutes Klangerlebnis sorgen. Zwei Beispiele sind der Bluetooth-Empfänger WHD BTR 205 (Bild) mit 2x5W Stereoverstärker und 230V-Netzteil im kompakten Gehäuse und optional mit integriertem Radio, sowie der Körperschallwandler und Bluetooth-Empfänger WHD Soundwaver+ mit eingebautem Akku und 26W-Verstärker. Zu den weiterentwickelten Produkten zählt z. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Mit der sunCloud bietet Steca seinen Kunden ein dauerhaft kostenloses Monitoring-Portal. So lassen sich Solaranlagen jederzeit einfach und schnell online überwachen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Um Sonnenlicht und -wärme zu managen, gibt es heute zukunftsorientierte, smarte und komfortable Lösungen. Eine klimaaktiv gestaltete Fassade reagiert flexibel auf die Umwelt und erhöht so Energieeffizienz und Wohnkomfort von Eigenheimen, Wohnanlagen und gewerblichen Bauten. Warema bietet dafür neben dem Sonnenschutz die zur Gebäudeart passenden Steuerungssysteme. Sie übernehmen die automatische Regelung von Temperatur und Helligkeit. ‣ weiterlesen

Anzeige

Um eine optimale und individuelle Überwachung zu erhalten, müssen die Bereiche Brandschutz, Videotechnik und Einbruchsschutz perfekt ineinandergreifen. Die neuen IP-Videoverifikationskameras von Jablotron im Angebot der EPS Vertriebs GmbH sind eine praktische Ergänzung zu dem vorhandenen Gefahrenmeldesystem Jablotron JA-100.  ‣ weiterlesen

Abstract‣ weiterlesen

Anzeige

Für Installationen, bei denen die Integration von Brandschutzklappen erforderlich ist, hat SBC das neue Modul PCD1.B5010-A20 entwickelt. Es handelt sich um ein 24V-Eingangsmodul, das auch immer dann zum Einsatz kommen kann, wenn digitale 24V-Eingänge und Relais benötigt werden. Auch das PCD1.G2100-A10 ist neu im Portfolio des Herstellers. Bislang waren ein reines Analog-Ausgangsmodul und ein kombiniertes Analog-Ein/Ausgangsmodul verfügbar. ‣ weiterlesen

Mit dem neuen Gateway Mini vergrößert Kopp den Funktionsumfang der eigenen Smart-Home-Lösungen und schafft zusätzlich erhöhte Kompatibilität zwischen Geräten unterschiedlicher Hersteller. Mithilfe der HomeControl App verbindet und steuert das Gateway hersteller- und systemübergreifend eine Vielzahl von Geräten im intelligenten Zuhause und vereint sie auf einer zentralen Oberfläche. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige