Anzeige

GEBÄUDEDIGITAL 1 plus 2/2013

Liebe Leserinnen und Leser,der Elektro- und Gebäudetechnik-Branche wird es in diesen Tagen nicht langweilig. Allein der März hält drei Highlights bereit: Den Anfang macht die CeBIT in Hannover (05.03. bis 09.03.), danach folgt schon eine Woche darauf die ISH in Frankfurt (12.03. bis 16.03.) und vier Tage nach Ende der Messe für Bad, Gebäude-, Energie-, Klimatechnik und erneuerbare Energien beginnt mit der eltefa in Stuttgart (20.03. bis 22.03.) eine Fachmesse der Elektrobranche. Gerade in Hannover vollzieht sich im Moment ein interessanter Wandel. ‣ weiterlesen

Anzeige

Rechenzentren bieten Dienstleistungen immer öfter in der Cloud an – ortsunabhängig und für viele verschiedene Medien und Endgeräte. Der Trend geht zur Shareconomy, dem Motto der CeBIT 2013. Dort präsentiert Rittal mit ‚RiMatrix S‘ weltweit erstmalig ein Konzept für einen standardisierten Rechenzentrumsbau. Zusätzlich stellt der hessische Lösungsanbieter zahlreiche neu- und weiterentwickelte Produkte vor. ‣ weiterlesen

Mit einer neuen Warmwasser-Wärmepumpen-Generation rundet Stiebel Eltron sein Produktportfolio in diesem Bereich ab. Die WWK electronic wird in zwei Größen erhältlich sein: mit 300l-Speichervolumen und für kleinere Haushalte oder als Problemlöser für beengte Platzverhältnisse in deutlich niedrigerer Ausführung mit 220l-Speichervolumen. Die neue Serie verfügt über eine elektronische Regelung. ‣ weiterlesen

Die Siemens-Division Building Technologies nutzt die diesjährige ISH um dem Publikum ihre innovativen Produkte und Systeme für den energieeffizienten und komfortablen Betrieb von Gebäuden vorzustellen. Die Palette reicht von intelligenten Produkten für raumlufttechnische Anlagen (RLT) über innovative Lösungen für die Raumautomation und neuartige Benutzeroberflächen für HLK-Anlagen bis hin zu Energiedienstleistungen und spezialisierten Software-Tools, die Planer und Installateure bei ihrer Arbeit unterstützen. ‣ weiterlesen

Doepkes Fernantrieb DFA2 wird eingesetzt, um Fehlerstromschutzschalter z.B. ‣ weiterlesen

Das Smart Meter Gateway Conexa von Theben ergänzt den elektronischen Zähler, um die erfassten Messdaten an den Energieversorger zu übertragen. Darüber hinaus kann es eine intelligente Brücke zur Gebäudetechnik für Verbrauchsinformation und Lastmanagement bilden. Inzwischen hat das Gateway als erste Kommunikationsschnittstelle dieser Art die innerstaatliche Bauartzulassung nach PTB 50.7-A erhalten. ‣ weiterlesen

Barthelme LED Solutions bietet ab sofort zur LED-Steuerung der ChromoflexPro-Serie eine eigene App an. Durch einfache Integration in das bestehende WLAN-System, können vier unabhängige Gruppen/Zonen gesteuert werden. ‣ weiterlesen

Ab einer gewissen Größe sind moderne Wohn- und Büroimmobilien, öffentliche Einrichtungen und andere Zweckbauten mit umfassenden gebäudetechnischen Systemen ausgestattet. Während sich die Nutzer über jeden Komfort freuen, kann die zunehmende Komplexität der Gebäudetechnik in der Betriebstechnik und Instandhaltung Kopfzerbrechen verursachen. Hier kommt das programmierbare Datenmodem mbSpider mit integrierter Webvisualisierung ins Spiel. Statt eines Kontrollgangs reicht dem Wartungspersonal ein Blick auf das persönliche Smartphone. ‣ weiterlesen

Manfred Diez (Bild) ist vom Beirat des Fachverbands Licht des Zentralverbands Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. ‣ weiterlesen

Der Fortschritt bei Verfahren zur Steigerung der Datenrate geht Hand in Hand mit dem Bedarf an innovativen und vielfältigen Geräten zur Messung und Prüfung der Verbindungen. Kurth Electronic entwickelt auf den Anwender zugeschnitte Produkte, die diese Technologien unterstützen. ‣ weiterlesen

Mankiewicz Resins stellt auf der eltefa sein komplettes Produktportfolio der Marke Relicon vor. Das Unternehmen präsentiert sowohl seine Gel-Kabelgarnituren, als auch die hochwertigen Parallelabzweiggarnituren der PA- und PAH-Serie. ‣ weiterlesen

Zum ersten Präsidenten des europäischen Industrieverbands für Licht ‚LightingEurope‘ wurde Dietmar Zembrot (Bild) gewählt. Der im Dezember 2012 unter Federführung des Zentralverbands Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V (ZVEI) in Brüssel neu gegründete Verband versteht sich als Sprachrohr der nationalen Verbände und der Unternehmen der Lichttechnik in Europa. ‣ weiterlesen

Die Saia-Burgess Controls AG bringt drei Erweiterungsmodule der Produkteinheit E-Line auf den Markt, durch die sich Regelungen und Steuerungen an die spezifischen Bedürfnisse des Nutzers anpassen lassen. Ab Mai stellt Saia-Burgess die Innovationen ausgewählten Kooperationspartnern für Pilotprojekte zur Verfügung. ‣ weiterlesen

Durch den Einsatz einer LED-Lampe im Vergleich zu einer Glühlampe können bis zu 86% Energie und jährlich durchschnittlich fast 12 Euro Stromkosten pro Lampe eingespart werden. Das belegt eine aktuelle Umfrage des Marktforschungsinstitutes forsa im Auftrag von Samsung. Zahlen, die eigentlich jeden Verbraucher von den Vorteilen der LEDs überzeugen müsste. Dennoch stehen viele der EU-Verordnung, der zufolge seit September letzten Jahres nur noch Lagerbestände von herkömmlichen Glühlampen verkauft werden dürfen, eher skeptisch gegenüber. Die Umfrage zeigt deutlich, dass noch eine Menge Nachholbedarf beim Wissen über die Nachfolgetechnologien der Glühbirne besteht und deutlich mehr Aufklärungsarbeit hinsichtlich Kosteneinsparungen und Umweltfreundlichkeit geleistet werden muss. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Die Arendt, Mildner & Evers GmbH, kurz AME-Technik genannt, mit Sitz in Hameln ist ein überregional tätiger, mittelständischer Partner für die Technische Gebäudeausrüstung bei Privat- sowie Geschäftskunden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Neue Entwicklungen lassen die Verbindungs- und Abzweigdosen aus dem Hause Spelsberg ständig weiter wachsen. Im Vordergrund steht dabei vor allem eine noch einfachere und schnellere Installation. ‣ weiterlesen

Vernetzung ist eines der spannendsten Themen im Markt der Gebäudetechnik. Dabei rückt vor allem die nachträgliche Vernetzung mehr und mehr in den Fokus, denn auch Bestandsimmobilien sollen in den Genuss der smarten Technik kommen. Dafür sind Systeme gefragt, die diese Nachrüstung ohne große Umbaumaßnahmen und mit unkomplizierter Installation ermöglichen. Genau diesen Ansatz verfolgt Frogblue, ein junges Münchner Unternehmen, dessen Systemlösung mit Bluetooth LE (Low Energy) funktioniert. Der globale Kommunikationsstandard ist durch die Erweiterung zum Mesh-System perfekt für die Gebäudevernetzung geeignet und lässt sich einfach in Betrieb nehmen. ‣ weiterlesen

In der Bamberger Altstadt haben Peck.Daam Architekten die Maria-Ward-Schulen, ein Gymnasium und eine Realschule für insgesamt 1.200 Schülerinnen, erweitert. Für den Neubau hatte das Erzbistum Bamberg 2011 einen Wettbewerb ausgelobt. Die Auseinandersetzung mit dem historischen Baubestand – die Bamberger Altstadt ist als Weltkulturerbe klassifiziert – hatte dabei oberste Priorität. ‣ weiterlesen

Elektro- und HKL-Handwerk müssen sich koordinieren und eng zusammenarbeiten, wollen sie vom Smart Home profitieren und dem Kunden einen wirklichen Mehrwert bieten. ‣ weiterlesen

Die Argumente für die Installation von Bewegungs- und Präsenzmeldern in Wohn-, Gewerbe- und Industriebauten liegen auf der Hand: Komfort, Energieeinsparung und Sicherheit. Die Anforderungen sind dennoch vielfältig und hängen von Art und Nutzung sowie weiteren individuellen Faktoren ab. Finder hat deshalb ein variantenreiches Portfolio an Bewegungs- und Präsenzmeldern für diverse Anwendungsarten im Angebot. Die Ausstattung mit passenden Bluetooth-, Dali- und KNX-Schnittstellen machen dabei die Bewegungs- und Präsenzmelder zu wahren Allroundern. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige