Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

GEBÄUDEDIGITAL 1 plus 2/2007

Siemens Automation and Drives (A&D) präsentiert sein Wireless Modul HC25, das mittels Triband-UMTS und Quadband-GSM weltweit einsetzbar ist und auf der 3,6-Mbit/s-HSDPA-(High Speed Downlink Packet Access)-Datenübertragungstechnologie basiert. Das Funkmodul eignet sich für datenintensive und sprachorientierte Anwendungen. ‣ weiterlesen

Siedle erhielt im November für seine neuen Haustelefone den Delta Award 2007, der vom Berufsverband spanischer Industriedesigner verliehen wird. Erst seit diesem Jahr konnten sich auch ausländische Hersteller um den Delta Award bewerben. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im modernisierten Rathaus der Stadt Cuxhaven kommt seit Juli 2006 ein kombiniertes Zutrittskontrollsystem zum Einsatz, das Offline-Komponenten in ein Online-System integriert. Auch Bürotüren, Fahrradständer und sogar die Postverteilungsanlage lassen sich damit über das übergreifende System steuern und verwalten.
Autor: Frank Brandenburg, Leiter Objekttechnik und elektronische Sicherheitssysteme, Häfele GmbH & Co KG I Bilder: Häfele GmbH & Co KG ‣ weiterlesen

Anzeige

Keine Softwarespezialisten, keine teuren Überstunden im Büro, Betriebsorganisation wie gewünscht: Die Standard-Softwarelösung als Warenwirtschaftssystem für das Elektrohandwerk, ElektroWin von HDS-Software, ermöglicht es. Die funktionale Abdeckung der Bereiche Kunden-, Lieferanten-, Hersteller-, Versicherung-, Interessenten-, Objekt- und Gerätverwaltung, Werkstattauftrag, Rechnungen, Kassenbuch, Mahnwesen, Statistiken, Auswertungen sowie ein flexibles Kommunikationssystem, das eine problemlose Integration und Datenaustauschmöglichkeit mit Fremd- und Parallelsystemen ermöglicht, gestatten je nach Betriebsfunktionalität und -größe eine IT-unterstützte Abwicklung aller Geschäftsfälle im Elektro-Handwerk. ‣ weiterlesen

Ob Weihnachten, Silvester, Ostern oder Geburtstage – Anlässe zum Feiern gibt es immer! Damit bei diesen Gelegenheiten auch ausreichend Lebensmittel im Kühlschrank gelagert werden können, bietet Siemens die side-by-side Kühlschränke an. Soviel Platz haben wie man möchte, Eiswürfel auf Knopfdruck, fertige Drinks in der hauseigenen Mini-Bar. ‣ weiterlesen

Am 6. März 2007 öffnet die Weltmesse für Bad, Gebäude-, Energie-, Klimatechnik und Erneuerbare Energien ihre Tore. Die Messe ist Treffpunkt für Hersteller, Handwerk und Handel, Ingenieur- und Architekturbüros, Wohnungsbau- und Immobiliengesellschaften, Dienstleister, Behörden und Hochschulen. ‣ weiterlesen

Photovoltaik-Anlagen werden immer beliebter. Eine wichtige Rolle für die Höhe des späteren Stromertrags spielt bei der Installation die Wahl der PV-Module. Auf den folgenden Seiten werden technische Details verschiedener PV-Module vorgestellt.
Bild: Sharp Electronics Europe GmbH ‣ weiterlesen

Die neuen Förderrichtlinien zum Marktanreizprogramm wurden am 20. Januar 2007 durch Veröffentlichung im Bundesanzeiger in Kraft gesetzt. Danach wird im Jahr 2007 die Förderung für Solarkollektoranlagen und Biomassekessel mit Investitionszuschüssen über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und für Biomasse- und Geothermieheizwerke im Rahmen des KfW-Programms Erneuerbare Energien fortgeführt. ‣ weiterlesen

SecuriTest von Ideal Industries ist ein Tester zur Überprüfung der verschiedenen Funktionen von bzw. Fehlersuche an CCTV-Überwachungskameras. ‣ weiterlesen

Erneut haben sich Experten aus Deutschland besondere Verdienste an der Bearbeitung aktueller Normungsprojekte erworben. Die Internationale Elektrotechnische Kommission (IEC) hat jetzt 14 deutsche Experten mit dem IEC 1906 Award ausgezeichnet und damit ihr Engagement und ihre Mitarbeit in der internationalen Normung gewürdigt. In diesem Jahr wurde der IEC Award an insgesamt 123 Experten vergeben. „Dass 14 davon aus Deutschland kommen, macht uns stolz und ist Ansporn für eine weitere engagierte Mitarbeit in der internationalen Normung“, so Dietmar Harting, Vorsitzender der DKE – Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE. Die aktive Mitarbeit deutscher Fachleute in den Gremien der IEC sei die Grundlage für die Vertretung deutscher Interessen in der internationalen elektrotechnischen Normungsarbeit und trage wesentlich zum Abbau von Handelshemmnissen bei gleichzeitiger Durchsetzung eines hohen Sicherheitsniveaus für die Anwender der elektrischen Energie bei. ‣ weiterlesen

Der E-Check ist die anerkannte, normengerechte Prüfung aller elektrischen Anlagen und Geräte im Haus. Dabei wird geprüft, ob sich die Anlagen und Geräte im ordnungsgemäßen Zustand im Sinne der jeweils geltenden VDE-Bestimmungen befinden. Ist dies der Fall, wird der einwandfreie Zustand durch die E-Check-Prüfplakette bestätigt. Der Zustand der Anlagen und Geräte wird darüber hinaus in einem detaillierten Prüfprotokoll dokumentiert. Hier werden auch zu behebende Mängel aufgezeichnet.
Autor: Hans-Werner Baumgärtler, Geschäftsführer ArGe Medien | Bilder: ArGe Medien
‣ weiterlesen

Es steht im Herzen von Berlin zwischen Friedrichstraße und Potsdamer Platz, das T-Com-Haus. Die Bauzeit von nur drei Monaten war rekordverdächtig. Das Gemeinschaftsprojekt der Deutschen Telekom, WeberHaus, Siemens und Neckermann hatte das Ziel, dem Otto-Normalverbraucher den Nutzen moderner Breitbandtechnik im privaten Haushalt zu präsentieren. Im Juli 2006 schloss das Haus nach 16 Monaten und dem Besuch von rund 18.000 Gästen seine Pforten und wird jetzt zum Verkauf angeboten.
Bilder: T-Com ‣ weiterlesen

Die Norm DIN VDE 0100-712 (VDE 0100-712):2006-06 „Errichten von Niederspannungsanlagen – Teil7-712: Anforderungen für Betriebsstätten, Räume und Anlagen besonderer Art – Solar-Photovoltaik-(PV)-Stromversorgungssysteme; (IEC 60364-7-712:2002, modifiziert); Deutsche Übernahme HD 60364-7-712:2005 + Corrigendum:2006“ ist ab 01.06.2006 für elektrische Anlagen von PV Stromversorgungssystemen einschließlich von Systemen mit AC Modulen im Anwendungsbereich der Reihe DIN VDE 0100 (VDE 0100) – siehe DIN VDE 0100-100 (VDE 0100-100) – anzuwenden. Die Norm enthält eine Einführungsfrist, die lediglich für die am 01.06.2006 in Planung oder in Bau befindlichen Anlagen gilt. Der Endtermin der Einführungsfrist gibt den spätesten Termin der Fertigstellung an, zu dem die am 01.06.2006 in Planung oder in Bau befindlichen Solar-Photovoltaik-(PV)-Stromversorgungssysteme (und nur diese) den normativen Anforderungen nach DIN VDE 0100-712 (VDE 0100-712):2006-06 nicht zu entsprechen brauchen. Bei Anwendung der Einführungsfrist sind, wie vor Herausgabe der DIN VDE 0100-712 (VDE 0100-712):2006-06, die übrigen relevanten Normen Maßgabe für die Errichtung dieser Anlagen. Von der Anwendung der Einführungsfrist muss nicht zwingend Gebrauch gemacht werden, d. ‣ weiterlesen

Wenn in deutschen Büros plötzlich die Computer stillstehen und nichts mehr läuft, dann liegt das meist an defekten Stromleitungen und fehlerhaften Elektroinstallationen. Computerviren sind nur in 7% der Fälle am Blackout schuld. In 60% der Fälle heißt die Ursache: Mängel in der Infrastruktur und überalterte Installationen. Aus diesem Grund drehte sich bei den Sicherheits- und Energiespartagen der Deutschen Elektrohandwerke vom 2. bis 27. Oktober 2006 alles um das gewerbliche Büro.
Autor: Hans-Werner Baumgärtler, Geschäftsführer ArGe Medien | Bilder: ArGe Medien ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Über 9.000 Besucher (2017: 10.000) kamen in der vergangenen Woche zur Gebäude.Energie.Technik (Getec). ‣ weiterlesen

Über das neue System Mobile TeachIn von Normbau lassen sich Zutrittsbereiche ausschließlich mit dem Smartphone verwalten – ohne PC oder Internetverbindung. Das App-basierte System eignet sich für Objekte bis 25 Türen und bis zu 250 Zutrittsberechtigte, deren Zutrittskontrollsystem dezentral und autark betrieben werden soll. ‣ weiterlesen

Anzeige

Für Installateure, die auf optimal sichtbare Laserlinien setzen, ist der LAX 300 G ein passendes Hilfsmittel. Die GreenBeam-Technologie steht für scharfe, helle und lange Laserlinien. ‣ weiterlesen

Anzeige

Immer mehr Städte in aller Welt setzen auf LED-Straßenlaternen. Sie beginnen zu erkennen, dass eine moderne Straßenbeleuchtung mehr kann als nur Energie sparen. Sie eröffnen Smart Cities einige Möglichkeiten um eine sichere Umgebung zu schaffen. ‣ weiterlesen

Die Zukunft des papierlosen Büros ist eingeläutet und mit der Publikation der Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff – kurz GoBD – durch das Bundesfinanzministerium inzwischen auch rechtskonform. Die Erwartung der Anwender von Bürosoftwareprodukten ist deutlich: Auch der Softwarehersteller muss die rechtskonformen Weichen stellen und die Buchhaltung nach GoBD-Vorgaben ermöglichen. Mit der Integration der IDEA Export-Schnittstelle und dem Datenformat ZUGFerRD in die Version 6.3. in die Handwerkersoftware TopKontor Handwerk reagiert der Softwarehersteller blue:solution software nun teilweise auf diese Forderung. ‣ weiterlesen

Tapko Gossé&Tech hat die erste Implementierung einer KNX-Lösung mit sicherer Datenübertragung für das Linky-RF-Smart-Meter unter Verwendung offener Standards entwickelt. Das KNX-Secure-RF-Protokoll ermöglicht die Kommunikation des ERL(Emetteur Radio LINKY)-Funk-Modules auf dem KNX-Bus. Mit einem MSP430F5-Evaluation-Board, ausgestattet mit dem RF-Baustein ML7345 von Lapis Semiconductor, kann das Empfangen und Senden des ERL-KNX-RF-Transmitters emuliert werden. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige