Anzeige

GEBÄUDEDIGITAL 10 plus 11/2010

Mit der Zeolith-Gas-Wärmepumpe zeoTherm präsentierte Vaillant auf der belektro 2010 das nach eigenen Angaben weltweit effizienteste Gas-Heizgerät für Einfamilienhäuser. Es verbindet in einem umweltschonenden Komplettsystem Gas-Brennwerttechnik, Solarthermie und Zeolith-Sorption miteinander. ‣ weiterlesen

Anzeige

Freizeit- und Unterhaltungsbetriebe verdienen ihr Geld mit außergewöhnlichen und aufwendigen Attraktionen, die oft auch besondere Anforderungen an die Gebäudeautomation stellen. Der offene Kommunikationsstandard BACnet sorgt dafür, dass hier auch nicht alltägliche Komponenten in die Gebäudeleittechnik integriert werden können. ‣ weiterlesen

Die Siemens-Division Building Technologies lanciert mit der RVD2xx-Produktfamilie eine komplett überarbeitete Serie von Fernheizungsreglern. Die neue Generation bietet zusätzliche Funktionen wie solare Brauchwasserbereitung, automatisches Refill und programmierbare Heizperiode. ‣ weiterlesen

Wenn es darum geht, Details hervorzuheben, Emotionen zu erzeugen und eine bestimmte Atmosphäre zu schaffen, sorgen die Scenatic-Produktvarianten Point, Flex, Flair und Wall (Bild) für unzählige Möglichkeiten der Licht-Inszenierung. Im zurückhaltenden Design heben die ScenaticPoint-Einbaustrahler Raumelemente hervor und sorgen gleichzeitig für einen hohen Lichtkomfort. ‣ weiterlesen

Das Schako Auslegungsprogramm nutzen viele Ingenieure und Techniker zur detaillierten Berechnung eines bestimmten Produkttyps in der Planungsphase eines Projektes. In der neuen Softwareversion sind weiterhin der Behaglichkeitsrechner nach DIN EN ISO 7730 enthalten, welcher in der Planungsphase schnell und einfach die thermischen Komfortbedingungen eines Raumes ermittelt. Ebenso beibehalten wurde das einfache Kopieren in die Zwischenablage, um die Daten in Microsoft Office, Open Office oder eine Email einfügen zu können. ‣ weiterlesen

Das neue Abus Secvest IP-Funkalarmsystem vereint die Vorteile der IP-Technologie mit dem bekannten Nutzen der Funkalarmtechnik. Wohnungen und kleinere Objekte lassen sich damit schnell und sauber nachrüsten und vor Einbrüchen schützen. ‣ weiterlesen

Der Heiz-, Klima- und Lüftungstechnikspezialist Vaillant hat kürzlich seine erste App für die Planung von Solaranlagen in Kombination mit dem iPhone vorgestellt. Eine App ist eine Software für mobile Kommunikationsmittel. Die Vaillant App auroPlan nutzt insbesondere die Funktionalitäten Kompass, Kamera und GPS des iPhone 3GS, kann aber auch mit älteren iPhone-Versionen verwendet werden. ‣ weiterlesen

Smart Metering – an diesem Thema scheiden sich derzeit die Geister in der Energiebranche. Es lastet auf deutschen Energieversorgungsunternehmen hoher gesetzlicher Druck seitens der Bundesregierung und der EU: Bis 2014, EU-weit spätestens 2022, sollen intelligente elektronische Stromzähler die alten Ferraris-Zähler mit der rotierenden Metallscheibe ersetzen. ‣ weiterlesen

Trotz sinkender Fördersätze sind Solaranlagen nach wie vor eine lohnende Investition. Etwa die Hälfte aller Anlagen zur Stromgewinnung werden in Deutschland von Unternehmen des Elektrohandwerks installiert, bei Kleinanlagen liegt der Anteil laut dem Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) sogar bei 70%. Um die Langlebigkeit, Zuverlässigkeit und Effizienz von Photovoltaikanlagen zu gewährleisten, legen Fachbetriebe größten Wert auf hochwertige Qualitätsprodukte. ‣ weiterlesen

In der Gastronomie werden Terrassen, Biergärten und Vorplätze auch bei kühleren Temperaturen gerne genutzt – um so häufiger, seit die Politik das Gesetz zum Rauchen in geschlossenen Räumen verschärft. Mit den neuen Infrarot-Kurzwellen-Heizstrahlern von AEG Haustechnik, die Licht und Wärme miteinander verbinden, eröffnen sich für Hoteliers und Gastronomen vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. ‣ weiterlesen

Die Qualität der Gebäudeisolierung gewinnt immer mehr an Bedeutung, da die Heizkosten rapide steigen. Eine Infrarotkamera für Gebäudeanwendungen und das Auge des Experten können viel zum Energiesparen beitragen. ‣ weiterlesen

Mit netzwerkfähigen Lösungen für die Türkommunikation erweitert die Ulrich Lippert GmbH & Co KG ihr Produkt-Portfolio für den Eingangsbereich: Sämtliche Komponenten der intelliport Kommunikationstechnik von Lippert integrieren sich optisch in die Briefkastenanlagen, Türstationen und Multifunktionsstelen des Berliner Herstellers. ‣ weiterlesen

Wer sich für eine PV-Anlage auf dem eigenen Dach entscheidet, hat seit 2009 die Qual der Wahl: Seitdem besteht neben der Möglichkeit, den Solarstrom wie bislang ins öffentliche Stromnetz einzuspeisen, auch die Alternative, ihn selbst zu nutzen. Hierfür gibt es ab sofort über einen Zeitraum von 20 Jahren eine staatlich garantierte Vergütung pro Kilowattstunde (kWh). Statt den Sonnenstrom also ins Netz einzuspeisen und für den eigenen Bedarf wiederum Strom aus dem Netz zu beziehen, können elektrische Geräte jetzt direkt mit dem eigenen Strom betrieben werden. ‣ weiterlesen

So wie moderne Gebäude von intelligenten Steuerungen profitieren, werden auch Elektrobetriebe effizient, wenn man die internen Prozessabläufe konsequent automatisiert. Mit durchdachter Branchensoftware zeigen sich verblüffende Parallelen zwischen ‚Smart Home‘ und ‚Smart Office‘. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

In der Bamberger Altstadt haben Peck.Daam Architekten die Maria-Ward-Schulen, ein Gymnasium und eine Realschule für insgesamt 1.200 Schülerinnen, erweitert. Für den Neubau hatte das Erzbistum Bamberg 2011 einen Wettbewerb ausgelobt. Die Auseinandersetzung mit dem historischen Baubestand – die Bamberger Altstadt ist als Weltkulturerbe klassifiziert – hatte dabei oberste Priorität. ‣ weiterlesen

Anzeige

Elektro- und HKL-Handwerk müssen sich koordinieren und eng zusammenarbeiten, wollen sie vom Smart Home profitieren und dem Kunden einen wirklichen Mehrwert bieten. ‣ weiterlesen

Die Argumente für die Installation von Bewegungs- und Präsenzmeldern in Wohn-, Gewerbe- und Industriebauten liegen auf der Hand: Komfort, Energieeinsparung und Sicherheit. Die Anforderungen sind dennoch vielfältig und hängen von Art und Nutzung sowie weiteren individuellen Faktoren ab. Finder hat deshalb ein variantenreiches Portfolio an Bewegungs- und Präsenzmeldern für diverse Anwendungsarten im Angebot. Die Ausstattung mit passenden Bluetooth-, Dali- und KNX-Schnittstellen machen dabei die Bewegungs- und Präsenzmelder zu wahren Allroundern. ‣ weiterlesen

Das neue Überspannungsschutzgerät Dehngate FF5 TV ist universell einsetzbar in analogen und digitalen SAT-Anlagen mit terrestrischer Antenne. Mit einem Ableiter kann eine analoge oder digitale Satelliten-Empfangsanlage mit z. ‣ weiterlesen

Cala KNX ist ein Touch Display für die KNX-Gebäudebustechnik, das zugleich Temperatur, Feuchtigkeit und CO² im Raum erfassen kann. Das neue, erweiterte Modell 2.2 hebt Cala KNX nun auf das nächste Level und macht u.a. eine smarte Lichtsteuerung möglich. ‣ weiterlesen

Wenige Schritte vom Essener Hauptbahnhof hat Schenker DB im Frühjahr 2016 ein neues Bürogebäude – genannt ‚The Grid‘ – bezogen, das auf insgesamt 30.000m² Nutzfläche Platz für 900 Mitarbeiter bietet. Dabei hat der Logistikkonzern beim Bau von dem ‚Netz‘ auf ein umfassendes gebäude- und sicherheitstechnisches Gesamtkonzept von Siemens gesetzt. Von der kompletten Raumautomation über Zutrittskontroll-, Brand- und Einbruchmeldeanlagen bis hin zum Videosystem sind alle Gewerke in einer einzigen zentralen Gebäudemanagementplattform zusammengefasst. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige