Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Centero Home

Neue Smart Home Lösung von Elero

Centero Home heißt die ausschließlich im Fachhandel erhältliche Lösung für Smart-Home-Einsteiger von Elero. Das System lässt sich intuitiv und bequem über das Smartphone bedienen und mit vielen weiteren Komponenten der Hausautomatisierung kombinieren.

Centero Home ist ab Anfang 2019 im Fachhandel erhältlich und kann in der Cloud ebenso wie lokal im WLAN genutzt werden. (Bild: Elero GmbH)

(Bild: Elero GmbH)

Centero Home eignet sich als ideale Einstiegslösung in die Smart-Home-Welt. Das System kommuniziert über Funk (433MHz und 868MHz), Infrarot oder IP und kann sowohl in der Cloud als auch lokal im WLAN genutzt werden. Neben dem motorisierten Sonnenschutz lassen sich standardmäßig z.B. Philipps Hue sowie Osram Lightify Lichtsysteme, Bewegungsmelder, Rauchmelder, Fensterkontakte, Heizkörper-Thermostate oder Temperatursensoren einbinden und über Wenn/Dann-Funktionen miteinander verknüpfen. Auch ein Wetterdienst mit Vorhersage ist bereits integriert. Die Anwender-App Centero Home steht für iOS und Android zur Verfügung. Die Haustechnik kann per Smartphone oder Tablet einfach und intuitiv bedient werden. Dank der gut strukturierten Menüführung finden sich Benutzer beim Szenen anlegen und aufrufen oder bei der Erstellung von Tasks gut zurecht.

Außenjalousien, Pergolen und Rollläden werden in diesem Einfamilienhaus über Centero Home gesteuert. (Bild: Elero GmbH)

Außenjalousien, Pergolen und Rollläden werden in diesem Einfamilienhaus über Centero Home gesteuert. (Bild: Elero GmbH)

Objekt in Baden Württemberg als Paradebeispiel

Das Einrichten der Antriebe und Funkempfänger übernimmt der Fachbetrieb und alle weiteren Komponenten können später vom Endkunden selbst über die App in das System eingebunden werden. So wie bei dem Haus der Familie Klauzar aus Baden-Württemberg, dessen Haustechnik bereits über ein Centero-Home-Feldtestgerät gesteuert wird. Die großen Fensterflächen und eine Galerie über dem Wohnraum lassen viel Licht in den zentralen Teil des Hauses. Eine optimale Sonnenschutzlösung war deshalb essentiell. Benjamin Wilke vom technischen Support bei Elero war persönlich vor Ort, um Centero Home gemeinsam mit dem Bauherrn und Mitgeschäftsführer des Fensterbau-Familienbetriebs Fensterbau Abel, Tobias Klauzar, in Betrieb zu nehmen. Die Aktivierung erfolgte einfach in mehreren Schritten: Zunächst wurde Centero Home mit dem Router verbunden und die Centero Connect App auf das Tablet geladen. Nach und nach wurden nun Jalousien, Rollläden, Pergolen, alle anderen Antriebe sowie Funkempfänger mithilfe der App eingelernt. Abschließend wurde die Centero Home App auf den Smartphones der Hauseigentümer installiert. Seitdem lassen sich die Anwendungen aus sämtlichen Räumen des Gebäudes, im Außenbereich und auch von unterwegs steuern.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

In seiner aktuellen Domovea Generation integriert Hager jetzt auch die Funktionen der Lösungen KNX Easy und des IoT Controllers zur Integration des Internets der Dinge in KNX-Anlagen. Damit bietet das Unternehmen eine Gesamtlösung, die all diese Systeme bei intuitiver Bedienbarkeit vereint und damit die Möglichkeiten von KNX Easy deutlich erweitert.‣ weiterlesen

Anzeige

An der steigenden Wertigkeit von Building Information Management gibt es keine Zweifel mehr, auch wenn nicht immer klar ist, was sich hinter den drei Buchstaben verbirgt. Analysten von Zion Market Research prognostizieren, dass der jährliche Umsatz mit BIM im Jahr 2022 auf 10,36Mrd.$ steigen wird. Für zusätzlichen Schub dürfte die jetzt veröffentlichte Pränorm DIN SPEC91391 sorgen, die erstmals zu einer einheitlichen Definition einer für den BIM-Einsatz wichtigen gemeinsamen Datenumgebung sorgt.‣ weiterlesen

Smart-Home-Systeme unterliegen permanenten Veränderungsprozessen: Neue Komponenten werden hinzugefügt und vorhandene laufend aktualisiert. An jeder Stelle des Ecosystems kann eine Änderung zu Störungen im Gesamtsystem führen. Mit Smart Testing können Anbieter die Qualität ihres Smart-Home-Systems dauerhaft sicherstellen.‣ weiterlesen

Anzeige

Mit ansteuerbaren Lichtdeckenfeldern und individuell einsetzbaren Strahlern lassen sich im Neubau der Kunsthalle Mannheim maßgeschneiderte Lichtsituationen konfigurieren - von der Black Box bis zum White Cube ist jede Präsentationsumgebung realisierbar. Ein wichtiger Schlüssel sind LED Light Engines von Tridonic.‣ weiterlesen

Kundenorientiert und unaufdringlich setzt ein intelligentes Beleuchtungskonzept das umfangreiche Sortiment für Kunden im neuen BayWa-Bauzentrum in Großwallstadt in Szene. Das Schnellmontagesystem von Regiolux, zu Quadraten angeordnet, bildet die Grundbeleuchtung. Gezieltes Akzentlicht leitet durch den Markt. Lichtbänder und eine Großflächenleuchte von Lichtwerk ergänzen das Gesamtkonzept und setzen Akzente.‣ weiterlesen

Geze hat sein Feststellanlagen-Programm mit einer Lösung erweitert. Die Komponenten der neuen Funkerweiterung FA GC 170 werden über ein Funkmodul einfach an bestehende Systeme angebunden. Die Installation erfordert keine separate Leitungsverlegung zu Deckenmelder und Handauslösetaster: Ein Vorteil, wenn bauliche Veränderungen nicht gewünscht oder gar nicht durchführbar sind.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige