Anzeige

Professionelle KNX-Gebäudeautomation im Schülerlabor

Gebäudeautomation auch für Forschungszwecke

Auf dem Gelände des Entsorgungszentrums Leppe im oberbergischen Kreis entstand in den vergangenen Jahren das in dieser Form einmalige Projekt :metabolon. Statt den Deponiestandort einfach zu renaturieren, wurde das Entsorgungszentrum im Rahmen des NRW-Strukturprogramms ‚Regionale 2010‘ um Freizeit-, Informations- und vor allem Bildungs- und Forschungsmöglichkeiten erweitert. Bei der Errichtung wurde auf eine zukunftssichere Gebäudeautomation geachtet, die mit KNX-Komponenten von B.E.G. umgesetzt wurde.

Außenansicht des Schülerlabors und Blick auf den :metabolon-Kegel. (Bilder: B.E.G. Brück Electronic GmbH)

Um dem drohenden Fachkräftemangel in den zukunftsträchtigen ‚MINT‘-Bereichen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) entgegenzuwirken, ist das neu eingeweihte zdi-Schülerlabor MINT Lab für Schüler ab der 9. Klasse die passende Umgebung, Interesse für ein Studium oder eine duale Ausbildung in diesem Bereich zu entwickeln. Praxisnahe Experimente bieten die Möglichkeit, tiefer und ansprechender in die Materie einzusteigen. Naheliegenderweise sind die Bildungs- und Forschungsschwerpunkte bei :metabolon im Bereich der Zukunftsthemen Umwelt, Ressourcen und Energie angesiedelt. Deshalb wurde bei der Errichtung des neuen Schülerlabors auf eine zukunftssichere Gebäudeautomation geachtet, die mit KNX-Komponenten von B.E.G. auf flexible Art und Weise umgesetzt wurde.

Automation im Blick der Forschung

Die Gebäudeautomation im MINT Lab ist nicht nur ein Mittel zur Erhöhung der Energieeeffizienz und des Komforts, sondern selber Forschungsgegenstand. Ausgehend aus einer Forschungskooperation zwischen B.E.G. und der TH Köln zur quantitativen Analyse der sogenannt ‚Winterschaltung‘ der Jalousien, also der Nutzung des externen Sonnenschutzes als zusätzliche Isolationsschicht der Gebäudehülle, stellte sich die Frage, ob nicht auch weitere Aspekte der Gebäudeautomation wissenschaftlich untersucht werden können. Die Idee war, das neu geplante MINT Lab auch zu einem Forschungsraum für Gebäudeautomation zu machen. Wie auch beim Forschungsprojekt im Neubau der Firma B.E.G. setzt die wissenschaftliche Untersuchung Messungen mit unterschiedlichen Parametern voraus. Der KNX-Bus bietet hier die Flexibilität, genau dieses zu tun: durch einen Zufallsgenerator automatisiert können unterschiedliche Parameter über die KNX-Kommunikationsobjekte kommuniziert werden und führen dazu, dass sich die Gebäudeautomation – je nach Parameter – unterschiedlich verhält, sich z.B. Komfort und Energieverbrauch verändern. Die für die Forschung wichtigen Stichproben werden also primär durch unterschiedliche Zeitpunkte generiert, nicht durch eine möglichst breite Untersuchung. Durch viele, automatisiert erstellte Messpunkte können fundiertere Aussagen getroffen werden, welche Parameter und welcher Grad der Automatisierung in welchen Situationen zur Verbesserung von Komfort und der Energieeffizienz führen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Auf dem mittlerweile achten Homematic User-Treffen kamen vom 05. bis 07. April in Kassel erstmalig über 550 Teilnehmer zusammen. Viele der Besucher haben in ihren smarten Eigenheimen bis zu 100 Geräte verbaut, einige sogar mehr. Insbesondere die verschiedenen Spezialworkshops und -vorträge, in denen unterschiedliche Facetten eines intelligenten Zuhauses beleuchtet wurden, fanden reichlich Anklang bei den Usern.‣ weiterlesen

Anzeige

Die neueste Version der Smart-Home-Lösung Free Control 3.0 wurde gelauncht. Der Nutzer hat die Wahl, ob er zur Steuerung einen klassischen Funk-Handsender nutzt oder die App auf einem mobilen Endgerät bedient.‣ weiterlesen

Sicherheit in den eigenen vier Wänden ist ein Grundbedürfnis. Ein großes Plus an Sicherheit garantieren moderne Türkommunikationssysteme mit Video-Funktion. Die neue Gira-Wohnungsstation Video AP 7 mit ihrem 7" großen TFT-Touchdisplay vereint Leistung und Design.‣ weiterlesen

Nach erfolgreichem Start 2018 geht eNet Smart Home mit dem Jugend-Camp 2019 in die zweite Runde. Schon beim ersten Camp im Sommer 2018 drehte sich alles darum, dem Fachhandwerks-Nachwuchs wichtiges Smart-Home-Wissen zu vermitteln.‣ weiterlesen

In Berlin zeigt Schneider Electric seit Anfang des Monats sein Wiser-Sortiment in einem neu eröffneten Showroom. Der Showroom ist seit dem 29. März im Foyer des Schneider Electric-Gebäudes auf dem EUREF-Campus beheimatet.‣ weiterlesen

Rollladenmotorisierung ganz ohne Stromanschluss: Somfy präsentiert mit dem Solarkit Oximo 40 WireFree RTS eine Lösung für den Renovierungsbereich. Ein leistungsfähiges Solarpanel versorgt den Antrieb mit kostenloser Energie. Der im Antrieb integrierte Funkempfänger macht mühsames Verdrahten überflüssig.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige