Anzeige

Kooperation: Homematic IP und Innogy SmartHome

Die Smart-Home-Anbieter eQ-3 und Innogy werden künftig einen gemeinsamen technologischen Standard nutzen, damit ihre Systeme miteinander kompatibel werden. Den Kunden eröffnen sich dadurch mehr Optionen in punkto Produktvielfalt und Anwendungsmöglichkeiten.

 (Bild: innogy SE)

(Bild: innogy SE)

Erste Geräte von Homematic IP lassen sich ab Sommer 2019 mit dem Portfolio von Innogy vernetzen. Nach und nach sollen weitere Produkte folgen. Der Hersteller eQ-3 sichert dafür die Verfügbarkeit bis mindestens Ende 2030 zu. Kunden von Homematic IP können ihre Geräte nach Wunsch dann auch über die Innogy Zentrale betreiben und mit der Smartphone-App von Innogy steuern. Im Gegenzug wird die Hardware von Innogy in Zukunft auf den Kommunikationsstandard von Homematic IP setzen. Die geplante nahtlose Zusammenarbeit der Systeme ist ein logischer Schritt in der seit mehr als neun Jahren bestehenden Zusammenarbeit beider Unternehmen. Bereits heute nutzen Innogy mit cosIP sowie eQ-3 mit Homematic IP Protokolle basierend auf iPv6. Im Rahmen der Zusammenarbeit wird künftig das Homematic IP-Protokoll bei beiden Unternehmen genutzt werden.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Messungen im elektrischen Versorgungsnetz von Maschinen und Anlagen sind in vielen Anwendungen wichtig. Neben dem Energieverbrauch lassen sich so auch Netzrückwirkungen etwa durch Leistungselektronik sicher erkennen. Der neue 3-Phasen-Leistungsmessumformer von Wago bietet die Möglichkeit, Ströme und Spannungen in einem dreiphasigen Versorgungsnetz direkt im Schaltschrank zu messen. ‣ weiterlesen

Der Bus-Video-Modulator von Siedle bindet externe Kameras flexibel in den In-Home-Bus ein. Auch Bestandsanlagen können damit nachgerüstet oder erweitert werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Vom 13. bis 15. Februar 2019 findet 50 Jahre nach ihrer Gründung zum 42. Mal die Elektrotechnik in der Messe Dortmund statt. Rund 400 Aussteller werden etwa 21.000 Fachleuten in fünf Messehallen Trends und Technologien präsentieren. Damit ist die Messe ein wichtiger Branchentreff für das Elektrohandwerk, Fachbesucher aus der Industrie, Architekten und Planer sowie kommunale Vertreter. ‣ weiterlesen

Anzeige

KNX kann jetzt per Software in Codesys-basierten Gebäudesteuerungen wie Raspberry Pi, BeagleBone oder IoT2000 eingesetzt werden. In der Industrieautomation ist Codesys eines der meistgenutzten herstellerunabhängigen Entwicklungssystemen nach dem internationalen Standard IEC61131-3. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit dem Baubeginn einer der größten Installationen von Siemens-Gebäudetechnik ist Expo 2020 Dubai auf dem besten Weg, eine der am besten vernetzten und nachhaltigsten Weltausstellungen aller Zeiten zu werden. Die digitalen Lösungen von Siemens verbinden, überwachen und steuern Gebäude auf dem Gelände. ‣ weiterlesen

Die internationale Expertenorganisation Dekra hat erstmals eine Zertifizierung nach dem Zhaga-Standard 18 vorgenommen. Gegenstand der Zertifizierung ist ein Steckverbinder von TE Connectivity (TE). ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige