Anzeige
Anzeige

Egal, wo die Sonne steht

Eine Jalousie, die immer richtig reagiert

Im Osten geht die Sonne auf, im Westen geht sie unter – aber dazwischen und über das Jahr hinweg zeigt sie doch einen erstaunlich variablen Verlauf, der sich auf Gebäude, Zweckbauten und die Menschen, die darin arbeiten sehr unterschiedlich auswirkt. Das Zusammenspiel von KNX-Wetterstation, Multifunktionsdisplay und Jalousieaktor sorgt zuverlässig dafür, dass immer angenehme Lichtverhältnisse herrschen.

(Bild: Theben AG)

(Bild: Theben AG)

Da wird es den einen schnell zu warm, die anderen werden vom einfallenden Sonnenlicht geblendet. Wer konstante Licht- und Wärmeverhältnisse herstellen und eine effiziente Arbeitsatmosphäre sichern möchte, findet in der KNX-Gebäudeautomatisierung von Theben die entsprechenden Bausteine, die dem komplexen Zusammenspiel von Sonnenstand, Azimut und Elevation etwas entgegensetzen: Einen Sonnenschutz mit Sonnenstandsnachführung. Und energieeffizient ist das Ganze auch: Im Winter wird die Sonnenenergie genutzt, um die Heizkosten zu senken und im Sommer über die Beschattung der Kühlaufwand reduziert.

Sonnenstandsnachführung für effektiven Blendschutz

Die Temperatur beträgt 21°C, die Windgeschwindigkeit 7,5km/h, es ist sehr hell und es regnet nicht – kurz: Es ist ein schöner, sonniger Tag. Daten wie diese liefert die Meteodata 140 GPS KNX an das Theben Multifunktionsdisplay Varia 826 KNX in den jeweiligen Räumen und an die MIX2 Jalousieaktoren im Schaltschrank. Schon erfolgt die Beschattung gemäß der mitgelieferten GPS-Ortung. Im Grunde ist alles eine Frage der Programmierung: Wie steht die Fassade zum Sonnenverlauf? Zu welcher Tageszeit erscheint die Sonne im definierten Schutzbereich? Wann verlässt sie ihn? Wie ändert sich ihr Stand im Laufe des Tages und im Verlauf des Jahres? Die Elevation gibt dabei die Sonnenstandshöhe, der Azimut den Sonneneinfallswinkel an. Das Zusammenspiel von GPS-Wetterstation, Multifunktionsdisplay und KNX MIX2 Jalousieaktor sorgt zuverlässig dafür, dass immer angenehme Lichtverhältnisse auf der Sonnenseite der Fassade herrschen. Bei höchster Sicherheit versteht sich: Denn bei Sturm und Eis fährt die Jalousie automatisch nach oben. Der Vorteil der Theben-KNX-Lösung: Die Steuerung erfolgt direkt über den Aktor. Ein zusätzliches Modul ist nicht erforderlich.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit der App MyHome_Up von Legrand lassen sich umfangreiche Steuerungsfunktionen einfach installieren und in Betrieb nehmen. Ein kompakter Server stellt dabei die Verbindung zwischen der App und der Cloud sicher.‣ weiterlesen

Anzeige

Becker-Antriebe freut sich über die gelungene Gebäudeautomatisierung seines Schulungszentrums in Eigenregie. Rund 70 Antriebe verschiedener Gewerke galt es intelligent zu steuern und untereinander zu verknüpfen. Dabei setzte das Unternehmen auf eine Kombination des Bussystems KNX und den hauseigenen SMI-Antrieben, die den Verkabelungsaufwand reduzieren und Platz im Schaltschrank schaffen. ‣ weiterlesen

Smart Home, intelligente Steuerungen, Komfort per App und Vernetzung sind Schlüsselworte der modernen Haus- und Gebäudeautomation, die aktuell gefragt ist wie nie. Neben Komfort und Energieeffizienz stehen dabei auch Sicherheit und Individualität im Fokus der Nutzer. Mit Yesly bringt die Finder GmbH jetzt eine Bluetooth Low Energy-Vernetzungslösung zur Nachrüstung auf den Markt, die viele dieser Kerneigenschaften vereint und trotzdem einfach zu bedienen ist. Die Installation erfolgt ausschließlich durch das Elektrohandwerk.‣ weiterlesen

Anzeige

Mit seinem KNX-Dali-Gateway TW (Tunable White) bietet das Unternehmen Jung die Möglichkeit, Dali-Leuchten in einer KNX-Installation anzusteuern. Neben der Helligkeitsregelung lässt sich damit auch die Farbtemperatur dynamisch einstellen.‣ weiterlesen

Anzeige

Intelligent vernetzte Lösungen von Busch-Jaeger bieten Komfort und Energieeffizienz. Auch die Integration von Weißer Ware in das Smart-Home-System ist möglich.‣ weiterlesen

Mit den sogenannten Location-based Services können Unternehmen positionsabhängige Dienste oder Informationen zur Verfügung stellen, welche die Nutzer beispielsweise über ein Smart Device abrufen. Phoenix Contact nutzt eine solche Lösung im Bereich des Besuchermanagements und des Proximity-Marketings. Zudem soll die Navigation auf den Technikbereich ausgeweitet werden.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige