Anzeige

Zubehörmodule für dezentrale Lüftungslösungen

Dezent, leise und vielfältig

Zehnder erweitert sein Produktportfolio um neue Zubehörprodukte für seine dezentralen Lüftungslösungen, darunter die Laibungsmodule für die dezentralen Lüftungsgeräte ComfoAir 70, ComfoSpot 50 und ComfoSpot Twin40. Sie erlauben eine dezente Integration der Außen- und Fortluftführung in die Fensterlaibung an der Hausfassade, verringern das Eindringen von Außengeräuschen und erweitern die Planungsmöglichkeiten.

Alles aus einer Hand: Mit den neuen Laibungsmodulen für die Komfort-Lüftungsgeräte Zehnder ComfoSpot Twin40, Zehnder ComfoSpot 50 und Zehnder ComfoAir 70 (oben im ), den Dach- und Kellermodulen für Zehnder ComfoSpot Twin 40 (Mitte), sowie den Abluftventilatoren Zehnder ComfoSpot XR und Zehnder CV2 (unten) unterstreicht Zehnder seine Fokussierung auf den Systemgedanken. Der Raumklimaspezialist bietet dezentrale Lüftungslösungen inklusive jeglicher Zubehörteile aus einer Hand und garantiert damit deren Kompatibilität. (Bild: Zehnder Group Deutschland GmbH)

Mit den neuen Laibungsmodulen für die Komfort-Lüftungsgeräte Zehnder ComfoSpot Twin40, Zehnder ComfoSpot 50 und Zehnder ComfoAir 70 (oben im ), den Dach- und Kellermodulen für Zehnder ComfoSpot Twin 40 (Mitte), sowie den Abluftventilatoren Zehnder ComfoSpot XR und Zehnder CV2 (unten) unterstreicht Zehnder seine Fokussierung auf den Systemgedanken. Der Raumklimaspezialist bietet dezentrale Lüftungslösungen inklusive jeglicher Zubehörteile aus einer Hand und garantiert damit deren Kompatibilität. (Bild: Zehnder Group Deutschland GmbH)

Mit den Laibungsmodulen für die dezentralen Lüftungsgeräte ComfoAir 70, ComfoSpot 50 und ComfoSpot Twin40 präsentiert Zehnder eine intelligente Leistungserweiterung seiner dezentralen Lüftungslösungen. Der Außen- und Fortluftanschluss kann nahezu unsichtbar in den Fensterlaibungen an der Hausfassade integriert werden, wodurch die ursprüngliche Fassadenoptik des Gebäudes erhalten bleibt. Zentrale Betriebsdaten wie Volumenstrom, Temperatur- und Feuchteänderungsgrad der dezentralen Lüftungsgeräte bleiben im Vergleich zur Installation mit Standard-Außenwandhaube unverändert, die Schallwerte werden sogar noch verbessert. Dies ermöglicht mehr Spielraum für Kundenwünsche, da flexibel zwischen den Varianten mit Außenwandhaube oder Laibungsmodul variiert werden kann. Die variabel nach links, rechts oder gar in beide Richtungen getrennt verlegbaren Außen- und Fortluftkanäle der Laibungsmodule für ComfoSpot 50 und ComfoAir 70 tragen zusätzlich zu mehr Planungsfreiheit bei. Eine besondere Leistungseigenschaft der Laibungsmodule sind außerdem die Schallschutzwerte, die das Eindringen störender Außengeräusche effektiv verringern. Die neuen Zubehörprodukte eignen sich daher besonders für innerstädtische Wohnbereiche. Der erzielte Lärmschutz reduziert Stress und wirkt sich damit positiv auf Wohlbefinden und Lebensqualität der Bewohner aus. Zusätzlich wurde das Zubehörportfolio um zwei Module für die dezentrale Lüftungslösung ComfoSpot Twin40 erweitert, mit deren Hilfe sich die Zu- und Abluft über das Dach oder den Keller führen lässt. Die beiden Abluftventilatoren ComfoSpot XR und CV2 vervollständigen schließlich das Zubehörsortiment im Produktportfolio der dezentralen Lüftungslösungen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Verschiedene Vorbehalte und offene Fragen hindern manche Installateure, Heizungs- und Lüftungsbauer am Einsatz von externen Regelgeräten in Heizungsanlagen. Der Artikel beleuchtet die Fakten auf Basis der harmonisierten europäischen Normen, insbesondere der DIN EN12828 (2013), sowie die Einsatzzwecke universeller Regelgeräte. Warum werden sie überhaupt eingesetzt und wann sind zentrale Regler in einer Anlage notwendig oder zumindest sinnvoll?‣ weiterlesen

Anzeige

Intuitive Klimatechniklösungen stehen bei Anwendern und Installateuren hoch im Kurs. Mit der neuesten Generation der Steuerungslösungen AC Smart 5 optimiert LG Electronics die Konnektivität und Regelung von Klimasystemen mit bis zu 128 Inneneinheiten in gewerblichen Gebäuden. Das System punktet mit einer flexiblen sowie anwenderfreundlichen Benutzeroberfläche und verbesserten Steuerungsmöglichkeiten.‣ weiterlesen

Einfache Plug&Play-Installation, intuitive Bedienung und geringere Energiekosten - die ViCare App von Viessmann bietet Anlagenbetreibern ein Rundum-sorglos-Paket für die Heizungssteuerung.‣ weiterlesen

Energiewende, Wärmewende, Verkehrswende – all diese Entwicklungen haben direkte Auswirkungen auf die Gebäudetechnik. Und alle funktionieren besser, wenn die Systeme im Haus in einer gemeinsamen Sprache miteinander kommunizieren. Die EEBUS-Initiative kümmert sich darum.‣ weiterlesen

In Mehrfamilienhäusern, größeren Immobilien oder Verwaltungsgebäuden bestehen moderne Heizsysteme häufig aus mehreren Wärmeerzeugern. Oder sie integrieren verschiedene Energieträger wie Öl, Gas, Umweltenergie, Sonne, weitere alternative Wärmequellen sowie auch Nah- und Fernwärmekonzepte. Das effiziente Zusammenspiel dieser unterschiedlichen Komponenten muss von einer zentralen Stelle geregelt werden – dem Regelsystem. Allerdings ist dies heute nicht mehr dessen einzige Aufgabe, es leistet weitaus mehr. Benutzerfreundlichkeit, Konnektivität und flexible Modularität spielen dabei eine große Rolle.‣ weiterlesen

Die richtige Luftfeuchtigkeit ist für das Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden ebenso wichtig wie frische Luft und die passende Temperatur. Das neue Lüftungsgerät TZL 135 FRG von Tecalor gewinnt daher nicht nur die Wärme, sondern auch einen Teil der Luftfeuchtigkeit aus der Abluft zurück.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige