Fachartikel

Abstract‣ weiterlesen

Steuerung und Überwachung via Smartphone, Tablet oder PC

Im Rahmen der rasanten, weltweiten Etablierung von Smartphones entwickeln sich auch die dazugehörigen Apps zu zentralen Steuerungswerkzeugen für diverse Elektrokomponenten. Nahezu jeder Mensch, unabhängig von der sozialen Schicht, setzt diese „Werkzeuge“ mittlerweile ein und digitalisiert in kürzester Zeit seine gesamte Umgebung. Neben vielen anderen Dingen ermöglichen Apps im elektronischen Bereich die Steuerung von Fernsehgeräten, einzelnen Lampen, Jalousien, als auch das Einschalten der Kaffeemaschine und die Verwaltung des Kühlschrankinventars, so dass Steuerungsgeräte wie Smartphones und Tablets aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken sind. Einen Schritt weiter und unter anderem für die Automatisierung im Gewerbebereich entwickelt gehen netzwerkbasierte Softwarelösungen für Panasonic-Klimasysteme. Sie ermöglichen sowohl dem Betreiber als auch dem Servicemonteur eine komfortable Fernsteuerung und Überwachung der Systemkomponenten. Auch der Vermieter erhält Unterstützung für die zwingend erforderliche Energiekostenabrechnung bei verschiedenen Mietparteien innerhalb eines Gebäudes. Ob im privaten oder kommerziellen Bereich – diese umfangreichen Möglichkeiten stehen für alle Panasonic Heiz- und Kühlsysteme bereit.‣ weiterlesen

Anzeige
Interview mit Christoph Börsch von B.E.G.: Überraschende Vielfalt der neuen Generation

Das KNX-System ist eines der weltweit führenden BUS-Systeme. Wir sprachen mit Christoph Börsch, Produktmanager KNX bei B.E.G. über die Weiterentwicklung der KNX-Präsenzmelder.‣ weiterlesen

Die kaufmännische Software Streit V.1 wird von der Streit Datentechnik GmbH mit dem Anspruch entwickelt, alle für die kaufmännischen Belange eines Handwerksbetriebs notwendigen EDV-Werkzeuge als Module eines einzigen Produktes bereitzustellen. Nach 35-jähriger Firmengeschichte ist man diesem Ziel näher denn je. Ein Überblick.‣ weiterlesen

Zuhause – smart und sicher

Strom- und Datenleitungen sind die Lebensadern des modernen Wohngebäudes. Sie sind Voraussetzung für funktionierende Geräte - Smart TV, intelligente Haustechnik, Einbruchsicherung, E-Mobility und Home Office sind dafür nur einige Beispiele. Dazu kommt der hohe Grad der Vernetzung der Systeme und Geräte miteinander. Ein Ausfall der Infrastruktur hat heute schwerwiegende Folgen: Er legt mitunter das gesamte Gebäude lahm und der gewohnte Lebensstil kann nicht aufrechterhalten werden. Umso wichtiger ist es, diese Infrastruktur mit Überspannungsschutz zu sichern und die Systeme am Laufen zu halten. Deshalb ist Überspannungs-schutz im Neubau oder bei Eingriffen in die Elektroinstallation nun auch normative Vorgabe. Überspannungen durch Gewitter oder anderen Ursachen können die Systeme außer Gefecht setzen, aber Überspannungsschutzsysteme geben Sicherheit für das Smart-Home.‣ weiterlesen

Effizientes Werk im VW-Konzern

Das neue Werk von Volkswagen Crafter-Nutzfahrzeuge im polnischen Wrzesnia ist dank der modernen LED-Lösungen von Zumtobel eines der weltweit am effizientesten beleuchteten Werke im VW-Konzern.‣ weiterlesen

Beleuchtungssteuerungsnetzwerke im Umbruch

LED-Beleuchtung hat die Beleuchtungsindustrie revolutioniert und sorgt für völlig neue Marktbedingungen. Bluetooth Low Energy ist ein für die Steuerung intelligenter Beleuchtung optimiertes Protokoll. Aufgrund seiner einzigartigen Kombination von Low-Power-Kommunikation mit flächendeckender Unterstützung durch Smartphones stellt es eine interessante Alternative zu anderen Kommunikationsprotokollen wie zigbee und Wi-Fi dar und lässt sich mit weiteren Technologien zu noch intelligenteren Beleuchtungslösungen kombinieren. ‣ weiterlesen

Herzinsuffizienz ist eines der häufigsten Herzleiden und tritt, so die Statistik, bei jedem zehnten Menschen über 70 Jahren in Deutschland auf. Die Krankheit, bei der das Herz keine ausreichende Blutzirkulation im Körper sicherstellt, resultiert unter anderem in Atemnot und in Wassereinlagerungen in Lunge und Beinen. Das Deutsche Zentrum für Herzinsuffizienz (DZHI) in Würzburg verbessert das Verständnis für die Herzschwäche und trägt zu ihrer optimierten Therapie bei. Dafür, dass auch das Ende 2016 eröffnete Forschungs- und Behandlungszentrum keine 'Schwächen' zeigt, sorgt Metasys, das Gebäudeautomationssystem von Johnson Controls: Mit einer innovativen Erweiterung überwacht und steuert es die Brandschutzklappen der Raumlufttechnischen Anlagen (RLT) des Gebäudes und kommuniziert dabei über den BACnet Standard.‣ weiterlesen

Industriebeleuchtung bei starker Hallenverschmutzung

Die heutige Industriearbeit ist geprägt von Anforderungen rund um Arbeitsproduktivität, kontinuierliche Verbesserungen und Wettbewerbsfähigkeit. Neben Menschen und Maschinen hat sich die Peripherie der Produktionslandschaft weiterentwickelt und findet seinen Einfluss in der Fabrikplanung, so zum Beispiel bei der Auswahl von LED-Hallenbeleuchtung.‣ weiterlesen

Die Zukunft der Haustechnik heißt Gebäudeautomation – und sie hat bereits begonnen. Der Sonnenlicht-Manager Warema bietet für das KNX-System maßgeschneiderte neue Produktlösungen, die genau auf die verschiedenen Anforderungen des Sonnenschutzes im privaten Wohnbereich sowie im Gewerbebau abgestimmt sind. ‣ weiterlesen

Mehr Licht, weniger Kosten

Der österreichischen Technologie- und Industriegüterkonzern voestalpine stellte bei der Sanierung des Beleuchtungssystems in einer zentralen Lagerhalle am Standort Linz auf Dali-fähige LED-Leuchten in Kombination mit dem bewährten Wago-Lichtmanagement um. Mit Erfolg: Aufgrund der Kosteneinsparung und der positiven Rückmeldungen seitens Belegschaft sind bereits weitere Einsatzgebiete der Wago-Lösung angedacht.‣ weiterlesen

Ein Smart Home muss nicht teuer sein

Dass ein rundum intelligentes Haus mit ausgeklügelten Funktionen und solider Bustechnik nicht nur etwas für dicke Geldbeutel ist, beweist ein kleines Holzhaus in der Nähe von Remscheid. Das Haus hat mit Grundstück und all seinen technischen Finessen nur 310.000 Euro gekostet, zudem sind durch das clevere Energiekonzept die laufenden Strom- und Heizkosten minimal. Basis ist eine Kombination von Solarthermie, Photovoltaik-Anlage und einem großen Warmwasserspeicher – vernetzt via KNX System und mit dem kompakten Server Gira X1 als intelligente Steuerzentrale.‣ weiterlesen

Sigfox. Das bessere LoRa?

‚Stromverbrauch innerhalb des Spitzenlasttarifs von 7:00 bis 7:10 Uhr heute 2 kW‘, ‚Bezahltes Prepaid-Volumen zu 80 Prozent verbraucht‘ oder ‚eMobility Ladestation frei‘. Diese und viele weitere Informationen kann man nun mit wenige Euro teurer Logik und ohne Verbindungskosten ins Internet transportieren, um sie von dort aus an die Smartphones der Kunden und Managementsysteme von Liegenschaftsbetreibern und Industrieunternehmen zu übermitteln. Eigene Gateway-Infrastrukturen braucht es dafür nicht. Jeder Sub-Meter sowie auch Hauptzähler oder MUC kann sich selbst in die Cloud bringen, wenn er das offene Sigfox Netz nutzt, das in vielen Ländern schon flächendeckend vorhanden ist, für Smart Metering eingesetzt wird und das auch aus Kellern heraus Kilometerweit funken kann. Auch in Deutschland sind bereits viele Ballungsgebiete versorgt. 2018 soll der flächendeckende Netzausbau abgeschlossen sein.‣ weiterlesen

Funkerweiterung für KNX

KNX ist seit vielen Jahren ein Standard bei der drahtgebundenen Gebäudeautomation. In allen Bereichen leistet KNX einen Beitrag, sei es bei der Sicherheit, Energieeffizienz oder beim Nutzerkomfort. Kennzeichnend für KNX sind der dezentrale Aufbau des Systems und der Austausch von Daten über die Busleitung. Automatikfunktionen sorgen dann für eine reibungslose Funktion der installierten Gebäudetechnik.‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

GEBÄUDEDIGITAL 6 2017

  • Marktübersicht Handmultimeter
  • Ein Smart Home muss nicht teuer sein
  • Flexibel steuern und versorgen

In den meisten Lagerhallen gibt es nur wenig oder überhaupt kein Tageslicht. Eine Dauerbeleuchtung muss dennoch nicht sein. ‣ weiterlesen

Anzeige

Symbioz heißt ein außergewöhnliches Konzeptfahrzeug, das der französische Automobilhersteller Renault und Lichtdesigner von Philips Lighting gemeinsam entwickelt haben. Das Projekt wurde im Rahmen der jüngsten Internationalen Automobilausstellung 2017 in Frankfurt am Main vorgestellt. ‣ weiterlesen

Bosch Smart Home spricht mit Alexa von Amazon

Auf der IFA 2017 präsentierte Bosch Smart-Home-Produktneuheiten und Lösungen, die das Wohnen komfortabler, sicherer und flexibler gestalten. ‣ weiterlesen

Universal Gateways für LCN und KNX + M-Bus

Mit den beiden Universal Gateways LCN und KNX + M-Bus erweitert der Gebäudeautomations-Spezialist sein Portfolio um zwei upgradefähige Geräte. ‣ weiterlesen

‚Fit für die digitale Welt‘ hießt das Leitthema am Stand von VDE, ZVEH und ZVEI auf der IFA 2017 in Berlin. ‣ weiterlesen