Energie & Effizienz

Die Meyer Malereibetrieb GmbH geht auf einen 1960 im niedersächsischen Lehrte von Großvater Johannes Lange gegründeten Fachbetrieb zurück. Heute beschäftigt das Unternehmen 13 Angestellte. Zu den wichtigsten Dienstleistungen gehören Arbeiten im Innen- (Malen, Lackieren, Tapezieren, Treppenhaussanierung und -gestaltung) und Außenbereich (Fassadendämmung und -gestaltung). In beiden Bereichen nutzt der Malerfachbetrieb die Möglichkeiten der Thermografie.

Anzeige
Energiezähler mit kompakten Abmessungen

Mit seinem EnergyMID führt der Messtechnik-Spezialist Gossen Metrawatt eine neue Generation besonders leistungsstarker Energiezähler mit kompakten Abmessungen ein. Die neue Baureihe mit skalierbarem Funktionsumfang ist für 2-, 3- und 4-Leiter-Netze mit Wandleranschluss (1(6)A) und Eingangsspannungen von 100 bis 500V verfügbar. Durch MID-konforme Ersteichung stellen die Geräte verrechnungsfähige Verbrauchs- und Einspeisedaten auch zur kostenstellenbezogenen Abrechnung bereit.

Die Idee der Elektromobilität erstreckt sich inzwischen auf die gesamte Bandbreite der Fahrzeuge. Diverse Normen und Richtlinien schaffen die Voraussetzung für die Marktdurchdringung – sie werden sukzessive weiterentwickelt und ergänzt.

Bei der schnellen und exakten Lokalisierung von Problemen in der Wasserversorgung, der Heizung und im Lüftungsbereich sind Infrarotkameras mittlerweile kaum noch wegzudenken und werden längst nicht mehr nur von innovativen Handwerksbetrieben eingesetzt. Auch bei der Lokalisierung von undichten Wasserleitungen unter Putz können sie sehr hilfreich sein. Welche verschiedenen Wege es gibt, Feuchtigkeit in Baumaterialien zu bestimmen und zu interpretieren, zeigt dieser Artikel.

Die neue Gerätegeneration VarioCam High Definition von InfraTec ermöglicht IR-Bilder in Fotoqualität. Mit einer nativen Detektorauflösung von 1.024×768 Pixeln bieten die mobilen und stationären Thermografie-Kameras eine mehr als 2,5-fache Pixelauflösung gegenüber herkömmlichen Spitzenmodellen.

Da die Energiepreise rapide steigen, bietet der Markt für den Bau von Niedrigenergiehäusern in ganz Europa gute Perspektiven. Infrarotkameras werden eingesetzt, um die Bausubstanz und Luftzirkulation während und nach der Bauphase zu prüfen.

Digital auswertbare Zählerdaten werden immer wichtiger – nicht zuletzt weil dadurch die Abrechnung oder das interne Energiemanagement erleichtert und Ablesefehler vermieden werden. Um auch analoge Zähler in solche ’smarten‘ Systeme einbinden zu können, hat die Fast Forward AG mit der EnergyCam eine praktische Nachrüstlösung entwickelt, die dank eines speziellen Algorithmus Fotos von Zählerständen in digitale Werte übersetzen kann. In der neuesten Generation des Kamerasystems wurde nun die Foto-Optik noch weiter verbessert und das Gehäuse überarbeitet, so dass es sich auch für rauere Industrieumgebungen eignet. Dank einer neuartigen, schwenkbaren Halterung passt die EnergyCam 2.0 jetzt ohne zusätzliche Adapter auf fast alle Gas-, Wasser- und Stromzähler und gewährt dabei freie Sicht auf die gesamte Oberfläche des Zählers.

Erstmals werden Neuheiten im Bereich Energiespeichertechnik auf einer eigenen Konferenz im Rahmen der electrical energy storage (ees) Europe vorgestellt. Damit baut die Fachmesse für Batterien, Energiespeicher und innovative Fertigung ihr Angebot neben Messebereich und Forum weiter aus.

Sowohl für Hausbesitzer und Endkunden als auch für Betriebe wird es immer attraktiver, Energie aus der eigenen Solaranlage selbst zu nutzen. Die Intersolar Europe und die parallel stattfindende ees Europe, die internationale Fachmesse für Batterien, Energiespeichersysteme und innovative Fertigung, zeigen vom 10. bis 12. Juni in München neue Technologien und Produkte. Eine eigene Photovoltaikanlage zu errichten, lohnt sich zunehmend vor allem für den Eigenverbrauch.

Das Amtsgericht Kassel hat Roland Bent (Bild), Mitglied der Geschäftsführung der Phoenix Contact GmbH & Co. KG, am 28. Januar 2015 zum Aufsichtsratsmitglied der SMA Solar Technology AG bestellt. Die Neubesetzung auf Seiten der Aktionärsvertreter erfolgt aufgrund des Todes des SMA-Gründers und Aufsichtsratsvorsitzenden Dr.

Die größte internationale Konferenz für Photovoltaik, die EU PVSEC, wird 2016 zur gleichen Zeit und am selben Ort zusammen mit der Leitmesse der Solarwirtschaft, der Intersolar Europe, in München stattfinden. Die beiden Veranstaltungen bleiben weiterhin eigenständig und bilden stattdessen eine Allianz.

Am 7. Juli fand in den Räumen des TÜV Rheinland Hauptsitzes in Köln das zweite EEBus Plugfest mit dem Motto: ‚Ship ready to go‘ statt. Nach einem erfolgreichen 1. Plugfest im März dieses Jahres wurde bei dieser zweiten Version die EEBus-Ship-Spezifikation finalisiert, um zeitnah einem Normierungsgremium vorgelegt zu werden. An der Plugfest-Testung der Ship-Spezifikation waren sechs Mitglieder des EEBus beteiligt, welche ihre Seriengeräte und Prototypen erst gegen das VDE-Testgerät und später gegeneinander auf Ship-Konformität testeten.

Schleicher Electronic, der Hersteller von Maschinensteuerungen und Sicherheitselektronik, hat das Steuerungssystem ‚charge.art‘ für Elektroauto-Ladestationen übernommen und ist nun für dessen Entwicklung, Produktion und Vermarktung zuständig.

Nach drei erfolgreichen Messetagen endete am 12. Juni die Intersolar Europe. Mehr als 38.000 Besucher strömten vom 10. bis 12. Juni auf die Messe München zu der Fachmesse für die Solarwirtschaft und ihre Partner und der gleichzeitig stattfindenden ees Europe, Europas größter Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme. Das Messeangebot in sieben Hallen auf 72.000m² Ausstellungsfläche zog in diesem Jahr Besucher aus über 140 Ländern und Aussteller aus 42 Ländern an. Etwa 50% der Besucher kamen aus dem Ausland. Damit konnte die Messe ihre Internationalität erneut ausbauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Herzlichen Glückwunsch!

„Die GEBÄUDEDIGITAL ist immer top-aktuell und innovativ und informiert ihre Leser stets zuverlässig über Lösungen und Trends rund um die Gebäudeautomation. Wir sind stolz darauf, von Beginn an mit unserer ersten Titelseite und Beiträgen über die batterielose Funksensorik dabei zu sein. Zum 10-jährigen Jubiläum wünschen wir dem gesamten Team der GEBÄUDEDIGITAL alles Gute!“ Andreas Schneider,CEO und Mitgründer von EnOcean

Alles Gute zum 10-jährigen Bestehen!

GEBÄUDEDIGITAL beschäftigt sich praktisch seit der ersten Stunde mit der Vernetzung im Haus und hat sich so zu einem führenden Medium in diesem Bereich entwickelt – quer durch alle Gewerke, Technologien und Branchen. Ihr Magazin gibt dem vernetzten Haus eine übergreifende Stimme – deshalb ganz herzlichen Glückwunsch zum 10-jährigen Bestehen! Uns verbindet einiges, denn die EEBUS Initiative steht für eine gemeinsame Sprache über Energie – für vernetzte Heizungen, Haushaltsgeräte, Photovoltaik- und Speichersysteme ebenso wie für die E-Mobility-Technik und andere energieintensiven Anwendungen rund um das digitale Gebäude.Peter Kellendonk,  1. Vorsitzender des Vorstands der EEBus Initiative e.V. und Geschäftsführer Kellendonk Group

Alles Gute von der Messe Stuttgart!

„Das Geheimnis des Erfolges ist, den Standpunkt des anderen zu verstehen.“ (Henry Ford)Herzlichen Glückwunsch zum ersten Jahrzehnt erfolgreicher Werbe- und Kommunikationsarbeit. Ihre fachliche Begleitung als erfahrener Medienpartner hat auch zum Erfolg der eltefa seit dem Umzug in das neue Messegelände am Flughafen beigetragen – das sind genau zehn Jahre. Auch für die nächsten Jahre freuen wir uns auf eine gute und faire Zusammenarbeit und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und eine treue Leserschaft.  Reiner Schanz,Senior Projektleiter der eltefa

Zum 10-jährigen Bestehen

Liebes GEBÄUDEDIGITAL-Team,zum 10-jährigen Bestehen möchte ich im Namen des gesamten Light + Building Teams herzlich gratulieren! Seit einer Dekade berichten Sie bereits über alle Themen rund um Gebäude-, Haus- und Lichttechnik – das ist wirklich beachtlich! Auch die Light + Building feiert 2018 ihre 10. Ausgabe und blickt – ähnlich wie Sie – auf eine großartige Erfolgsstory zurück. Und es gibt noch mehr Überschneidungen: Gemeinsam greifen wir regelmäßig die Themen von morgen auf und sind Kommunikationsplattformen für die digitale Revolution im Gebäude. Wir freuen uns auch weiterhin auf eine tolle Zusammenarbeit mit Ihnen. Machen Sie weiter so! Maria Hasselman,Leiterin Brandmanagement Light + Building

GEBÄUDEDIGITAL 4 2017

  • Smart Home von Anfang an leicht gemacht
  • Smarte Gebäude mit batterieloser Funktechnologie
  • Mit ausgesuchter Technik zum optimalen Ergebnis

Zukunftssicherung im Unternehmen Roth

Manfred Roth, geschäftsführender Gesellschafter der Roth Industries, überträgt die oberste operative Gesellschafterverantwortung an seine Kinder. Mit Wirkung zum 1. April 2017 wurden Claus-Hinrich Roth, Christin Roth-Jäger und Dr. Anne-Kathrin Roth in die Geschäftsführung der Roth Industries berufen.