Anzeige
Anzeige

Frisch versorgt mit Bodensteckdosen von Gifas

Zuverlässige Stromversorgung im Einzelhandel

Jeder von uns geht regelmäßig im Lebensmitteleinzelhandel einkaufen. Hierbei zählt ein ansprechendes Ambiente des Marktes sowie eine professionelle Präsentation des Sortiments an der passenden Stelle. Eine moderne und zuverlässige Stromversorgung der einzelnen Warenbereiche ist hierbei ein elementarer Baustein bei der Planung und Bauausführung – so wie aktuell im Rahmen eines Neubauprojektes von Edeka Südbayern.

 (Bild: Gifas Electric GmbH)

(Bild: Gifas Electric GmbH)

Zur aktionsgerechten Ausstattung der Verkaufsräume hat man sich für Bodensteckdosen von Gifas Electric entschieden. Der Komplettanbieter rund um Stromverteilung und Lichtsysteme bietet ein breites Portfolio an Verteilersystemen für Gebäudebau und Modernisierung an. Eingesetzt wurden Bodensteckdosen der Serien Fonto und Masso, die von der Versorgung der Gefriertruhen, über die Anschlüsse von temporären Verkaufsständen, bis hin zu Promotion-Aktionen zum Einsatz kommen. Die Bodensteckdosen bieten eine hohe Flexibilität, wenn es um die zuverlässige und gefahrenlose Stromversorgung in Lebensmittelmärkten geht. Die smarten Dosen integrieren sich dank ihres eleganten, unauffälligen Designs nahtlos in die Innenarchitektur und haben ein vielfältiges Einsatzgebiet.

Steckdosen verschwinden bei Bedarf

Bei geschlossenem Klappdeckel sind diese bodeneben, lediglich die und individuell belegbaren Deckeloberflächen sind sichtbar. Diese gibt es in verschiedenen Ausführungen, ob pures Aluminium natur oder eloxiert, sendzimirverzinktes Stahlblech oder in Edelstahl – ganz nach Kundenwunsch. Die stabile Konstruktion der Mikro-Senkverteiler machen sie zudem unempfindlich gegen die in Lebensmittelmärkten alltäglich auftretenden Belastungen. Sie halten Rollwagen und Nasskehrmaschinen stand und stellen auch mit dem Einkaufswagen keine Stolperfalle dar.

Vorteile gegenüber anderen Steckdosensystemen

Im Gegensatz zu handelsüblichen Elektroinstallations-Systemen benötigen Bodensteckdosen von Gifas dank ihrer kompakten Bauform merklich weniger Platz im Boden. Die Zuführung der Kabel und Leitungen ist unkompliziert – sie werden im Estrich mit handelsüblichen Leerrohren bis zur Anschlussstelle geführt. Dank der gut zugänglichen Nivellierstützen können die Bodensteckdosen problemlos exakt bündig zur Oberkante der Bodenbeläge angepasst werden. Dies garantiert eine optimale Realisierung für eine dezente und flexible Stromversorgung.

Robust und flexibel einsetzbar

Daten und Energie werden mit den Bodensteckdosen genau dorthin geliefert, wo sie gebraucht werden, und das mit denkbar einfacher Handhabung: Die Anschlussleitungen werden in den kompakten Installationsraum eingesteckt und der Installationsraum wird mit einem Deckel geschlossen. Die Modellreihen von Gifas sind befahrbar nach EN50085 in einer Belastungsklasse von 10-40kN und können für nassgepflegte Böden, bei Spritzwasser und im Außenbereich eingesetzt werden. Je nach Ausführung entsprechen die Bodentanks der Schutzklasse IP67 und eignen sich für einen Temperatureinsatzbereich von -25 bis +40°C. Die Gifas Bodensteckdosen verfügen somit über sämtliche Eigenschaften, die für den zuverlässigen Einsatz in Fach- und Supermärkten erforderlich sind.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Messungen im elektrischen Versorgungsnetz von Maschinen und Anlagen sind in vielen Anwendungen wichtig. Neben dem Energieverbrauch lassen sich so auch Netzrückwirkungen etwa durch Leistungselektronik sicher erkennen. Der neue 3-Phasen-Leistungsmessumformer von Wago bietet die Möglichkeit, Ströme und Spannungen in einem dreiphasigen Versorgungsnetz direkt im Schaltschrank zu messen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Konnektivität, Datenaustausch und Digitalisierung prägen das Gebäude von morgen. Beleuchtungssysteme werden daran entscheidenden Anteil haben und bringen dafür schon heute eine wesentliche Voraussetzung mit: Da flächendeckend in jedem Raum Lichtpunkte angeordnet sind, ist es auch eine intelligente Nachrüstung möglich.‣ weiterlesen

Die richtige Luftfeuchtigkeit ist für das Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden ebenso wichtig wie frische Luft und die passende Temperatur. Das neue Lüftungsgerät TZL 135 FRG von Tecalor gewinnt daher nicht nur die Wärme, sondern auch einen Teil der Luftfeuchtigkeit aus der Abluft zurück.‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der App MyHome_Up von Legrand lassen sich umfangreiche Steuerungsfunktionen einfach installieren und in Betrieb nehmen. Ein kompakter Server stellt dabei die Verbindung zwischen der App und der Cloud sicher.‣ weiterlesen

Anzeige

Skulpturale Fassaden, langgezogene Kaimauern und denkmalgeschützte Lagerhallen prägen das Gesicht des Düsseldorfer Medienhafens. In dieser urbanen Umgebung befinden sich die offen gestalteten Büroräume von Ingenhoven Architects. Diese werden mit flexiblen Optec Strahlern für Stromschienen beleuchtet. Sie sind auf die unterschiedlichen Arbeitsbereiche abgestimmt und orientieren sich an den Bedürfnissen der Mitarbeiter des Architekturbüros.‣ weiterlesen

Neubauten müssen heutzutage nahezu luftdicht sein, um den Energieverlust möglichst gering zu halten. Gleichzeitig ist in gewerblich genutzten Gebäuden nach ArbStättV eine "ausreichend gesundheitlich zuträgliche Atemluft" notwendig. Auch könnte die Bausubstanz des Gebäudes aufgrund nicht abgeführter Feuchtelasten bei nichtsachgemäßer Lüftung Schaden nehmen. In Arztpraxen ist ein regelmäßiger Luftwechsel deshalb wichtig. Hinzu kommt, dass aufgrund der Privatsphäre hier die Schallschutznorm DIN4109 einzuhalten ist.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige