Anzeige

ZVEI-Arbeitsgemeinschaft Errichter und Planer wächst

Die Arbeitsgemeinschaft von Errichtern von Sicherheitssystemen und Elektroplanern im ZVEI ist innerhalb eines Jahres um fast 50% auf 110 Mitgliedsunternehmen gewachsen. Inzwischen tragen bundesweit mehr als 20 Facherrichter das Gütesiegel zum ‚anerkannten RWA-Errichter‘, das erst seit dem abgelaufenen Geschäftsjahr erworben werden kann. Eckart Roeder, Geschäftsführer der Arge Errichter und Planer, sagt: „Der deutliche Zuwachs zeigt, dass die Zusammenarbeit von Errichtern und Planern mit den Herstellern einen großen Bedarf befriedigt“. Für das Geschäftsjahr 2010/ 2011 sind eine Ausweitung der Zertifizierung auf Facherrichter von Brandmelde- und Sprachalarmanlagen sowie Feststellanlagen im Fokus. Für Planer soll eine Zertifizierung zum ‚ZVEI-Lichtplaner‘ angeboten werden.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Einfache Plug&Play-Installation, intuitive Bedienung und geringere Energiekosten - die ViCare App von Viessmann bietet Anlagenbetreibern ein Rundum-sorglos-Paket für die Heizungssteuerung.‣ weiterlesen

Ladesäule, Wallbox und Co. stellen besondere Anforderungen an den Fehlerstromschutz, die der neue DFS4 F EV von Doepke erfüllt. Das Gerät schützt den Ladepunkt und die gesamte Anlage.‣ weiterlesen

Anzeige
ANZEIGE

Die eltefa, größte Landesmesse der Elektrobranche, bietet vom 20. bis 22. März 2019 in Stuttgart den besten Überblick über intelligente Gebäudevernetzung, Smart Grids, Schaltschranklösungen, e-Mobility und Sicherheit für Infrastruktur und IT.‣ weiterlesen

Anzeige

Die Digitalisierung der klassischen Gebäudeautomation eröffnet viele Chancen. Zu den Vorteilen, die sich aus der digitalen Ausrichtung einer Immobilie ergeben, zählen eine intelligente Gebäudeautomation und ein verbessertes Energiemanagement, das Einsparpotenziale zeitnah erkenn- und nutzbar macht. Damit diese Rechnung aufgeht, gilt es einige Herausforderungen zu meistern.‣ weiterlesen

Der VDMA kritisiert die Pläne der Bundesregierung, die lange angekündigte Gebäudekommission nun doch nicht einzusetzen. Meldungen zufolge gehen das Innenministerium und das Wirtschaftsministerium davon aus, genug Expertise zu besitzen, um geeignete politische Maßnahmenpakte selbst zu schnüren. ‣ weiterlesen

Das Internet of Things, Sensoren, Cloud und Apps, die Beleuchtung und ihre Infrastruktur verschmelzen Licht- und Informationstechnologien zur Digitalen Decke. Auch Human Centric Lighting ist eine mögliche Anwendung der Digitalen Decke – deswegen kann man beide besonders gut kombinieren. Höhere Zufriedenheit und gesteigerte Produktivität der Mitarbeiter machen das für Unternehmen zunehmend attraktiv.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige