Anzeige
Anzeige

ZVEH stellt Bilanz der E-Handwerke 2011 vor

Der Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) hat auf seiner Jahrespressekonferenz am 16. April 2012 auf der Light+Building die Bilanz der E-Handwerke im Jahr 2011 vorgestellt. Demnach profitierten die Unternehmen von der anhaltend stabilen Binnenkonjunktur. Der Umsatz der 74.663 Betriebe habe sich im Jahr 2011 um 5,7% auf 56,9Mrd. Euro erhöht. Die Zahl der Beschäftigten stieg um 1,1% auf insgesamt 468.299, davon waren 39.220 Auszubildende. Mit 12.843 neuen Ausbildungsverträgen rangieren die E-Handwerke an zweiter Stelle bei der Zahl der neu abgeschlossenen Lehrverträge im Handwerk insgesamt. Vor allem die Umsätze im Elektrotechniker-Handwerk wuchsen 2011 um 6,1%. ‚Einerseits läuft das Geschäft mit klassischen Elektroinstallationen sehr positiv, andererseits wächst die Nachfrage nach energieeffizienten Häusern und intelligenten Gebäudesteuerungen‘, stellte ZVEH-Hauptgeschäftsführer Ingolf Jakobi (Bild) fest. Zugleich bescherte der Photovoltaik-Boom 2011 vielen E-Betrieben gut gefüllte Auftragsbücher. Eine nachhaltige Geschäftsbelebung erfuhren auch die Betriebe der Informationstechniker, deren Umsatz sich um 2,4% erhöhte. In diesem Bereich habe sich sicher die Auftragswelle bezüglich der Abschaltung der analogen Satellitenübertragung niedergeschlagen. Der ZVEH erwartet auch nach dem 30. April 2012 einen günstigen Geschäftsverlauf. Stabil zeige sich auch der Aufschwung bei den Elektromaschinenbauern, deren Umsatz ein Plus von 4,9% erreichte.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit der neuen App-Überwachungskamera AC90 von Indexa können Videobilder in Full-HD-Qualität auf dem Smartphone oder Tablet betrachtet werden. Zusätzlich gibt es eine Reihe an smarten Funktionen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die SLV GmbH treibt ihre Internationalisierung voran. Der Licht-Spezialist aus Nordrhein-Westfalen hat das polnische Unternehmen Spotline sp. Z o. O von seinen bisherigen Gesellschaftern übernommen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Eines der beliebtesten Einstiegsszenarien in den privaten Bereich der intelligenten Gebäudeautomatisierung ist die Beschattung. Durch eine intelligente Steuerung wird deren Komfort für die Bewohner noch gesteigert. Hunter Douglas hat hierfür PowerView entwickelt.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Roland Bent, CTO von Phoenix Contact, hat zum 28. Februar seine Position abgegeben. Mehr als 36 Jahre war er für die Unternehmensgruppe Phoenix Contact tätig, davon langjährig als Geschäftsführer für Technologie. Seine Kernaufgaben nimmt ab 1. März CDO Frank Possel-Dölken (Bild) wahr, mit Fokus auf die Digitalisierung des Unternehmens. ‣ weiterlesen

Die neue Glamox C75-P G2 verbindet Design mit Energieeffizienz und Lichtqualität. Die Pendelleuchte ist für den Einsatz in Büroumgebungen, Konferenzräumen sowie Großraum- und Einzelbüros konzipiert. ‣ weiterlesen

Neue Steckverbinder sowie kabelbasierte Strangsicherungen ergänzen die Produktserie Sunclix für Photovoltaiksysteme von Phoenix Contact. Die Gerätesteckverbinder eignen sich für die Verkabelung von Wechselrichtern und Generatoranschlusskästen. ‣ weiterlesen