Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zutrittskontrollsystem mit vielen Steuereinheiten

Das Zutrittskontroll-System von primion dient der Steuerung von Zutritten, überwacht Gebäude
unter Zuhilfenahme von Videotechnik und erfüllt Funktionen von Alarm-Management-Systemen usw. Alle Hardware-Komponenten können modular zusammengestellt werden.
Das System besteht aus einer oder mehreren Zutrittskontroll-Steuereinheiten IDT 12 mit bis zu 32 Bus-Teilnehmern, angeschlossen über RS485. Bauseits vorhandene Verteilerschränke genügen für die Unterbringung der Hutschienenmodule (IDT 12, Leser- und Türmodule). Weitläufige Verkabelungsstrukturen sind ohne großen Aufwand möglich. Mit der Kommunikation über den weltweiten TCP/IP-Standard können die IDT 12-Steuereinheiten auch im Internet oder im Intranet betrieben werden. So­mit kann eine beliebige Anzahl von Außenstellen eingerichtet werden. Die Steuereinheit IDT 12 wird über eine Standard-Ethernet/TCP/IP-Schnittstelle von der Zutrittskontroll-Software prime WebAccess versorgt. Mit der Möglichkeit zur automatischen Speicherung von bis zu 32.000 Personenstammsätzen inklusive aller erforderlichen Daten in jeder Steuereinheit ist die Funktionalität der Zutrittskontrolle bei entsprechenden Störungen sichergestellt. Der grafische Leitstand bereitet in übersichtlicher Form alle wichtigen Ereignisse und Alarme auf. Der Bildschirmaufbau kann je nach individuellen Bedürfnissen konfiguriert werden. Zudem können Live-Videobilder eingeblendet werden. Neben der Steuerung der Zutrittskontrolle besitzt psm2200 Schnittstellen zu anderen sicherheitstechnischen Systemen wie z.B. Alarmanlagen, Brandmeldeanlagen, Fluchttürsteuersystemen usw.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Analysten in Europa prognostizieren, dass Investitionen in Smart Cities weltweit ein Rekordniveau erreichen werden. Die internationalen BACnet Zwillingskonferenzen befassen sich mit zwei besonders zukunftsweisenden Themenbereichen.‣ weiterlesen

Anzeige

Die Mehrheit der Menschen in Deutschland (55,8%) bevorzugt Smart-Living-Anwendungen eines deutschen Anbieters gegenüber Angeboten z.B. amerikanischer oder chinesischer Anbieter. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Verbinden von Glasfasern – das so genannte Verspleißen – erfordert viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl. Sind die Fasern einmal verbunden, lassen sie sich nur durch Schneiden wieder trennen. ‣ weiterlesen

Effizienzsteigerung und Prozessoptimierung sind allgegenwärtige Schlagworte, meist in Verbindung mit der Digitalisierung und Automatisierung. Klassische Arbeitsplätze geraten hier leicht aus dem Blickfeld. ‣ weiterlesen

Lupus-Electronics erweitert sein Produktportfolio um einen ZigBee Mini Temperatursensor. Dieser misst die Temperatur am Installationsort und sendet jede Temperaturänderung alle zehn Minuten direkt an die Zentrale. ‣ weiterlesen

Homematic IP hat eine leistungsstarke Alarmsirene für den Außenbereich entwickelt, die über eine integrierte Solarzelle mit Strom versorgt wird. Das Gerät bietet zwei Lautsprecher sowie auffällige LED-Signalleuchten, die aktiv werden, sobald Homematic IP Sensoren wie Bewegungsmelder oder Fensterkontakte auslösen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige