Anzeige
Anzeige

Zutrittskontrollsystem erweitert

Die aktuelle Version des Zutrittskontrollsystems SiPass integrated 2.4 bietet im Vergleich zur Vorgängerversion 2.35 die ACC-Lite Zutrittskontrollzentrale (AC5200). Sie stellt eine kostengünstige Alternative zur bereits existierenden ACC Zutrittskontrollzentrale (AC5100) dar und bietet Unterstützung für bis zu acht Türen. Beide Zutrittskontrollzentralen können gemischt in einer Installation betrieben werden. Auch bestehende SiPass Entro Systeme lassen sich mit dieser Version ohne Änderungen an der Installation zu SiPass integrated erweitern. Im Mittelpunkt steht die verbesserte Interoperabilität mit den anderen Gewerken der Gebäudesicherheit, wie Einbruchmeldetechnik und Videoüberwachung. Dabei werden sowohl eine tiefere Integration in die Sistore-Produktpalette digitaler Videorekorder als auch eine verbesserte Anbindung an die Intrunet SI Systeme der Einbruchmeldetechnik geboten. Ein baukastenartiger Aufbau des Systems ermöglicht viele Erweiterungen, die eine einfache Anpassung an die wechselnden Bedürfnisse in einer Installation ermöglichen. Mit der Version ist auch eine Zertifizierung nach 2 CFR (Part 11) möglich – Das Zutrittskontrollsystem genügt damit auch den Anforderungen im pharmazeutischen Bereich. Die Software-Version unterstützt neben den gängigen Windows Applikationen auch Windows Vista und ist neben Deutsch auch in den Sprachen Englisch und Französisch verfügbar.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Hager Ready, das digitale Multifunktionstool für die mobile Planung von Schaltern und Kleinverteilern nach VDE0100 und DIN18015 gewinnt immer mehr Nutzer. Bereits 125.000 Elektrohandwerker haben sich die kostenlose Planungs-App bisher auf ihr Smartphone oder Tablet heruntergeladen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Hauseinführungen sichern die Anbindung und Installation von wichtigen Infrastrukturkomponenten wie Leitungen und Rohren und sind daher für moderne Gebäude unerlässlich. Die neuen Sparten-Hauseinführungen S-HEF von DDL decken hierfür einen breiten Einsatzbereich ab. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der rasante Anstieg von Homeoffice-Arbeitsplätzen und Videokonferenzen aufgrund der Corona-Pandemie erfordert auch Lösungen zum Schutz von Telekommunikationsanwendungen. Hierfür bietet Citel mit dem neuen CL-DSL einen Schutz vor Auswirkungen von transienten Überspannungen und Blitzeinschlägen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Raycap erweitert sein Portfolio an Überspannungsschutzlösungen für Smart Homes. Mit dem RayDat KNX können Bussysteme vor Überspannungsschäden geschützt werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Nunio KNX M-T kann als Einfach-, Doppel-, Drei- oder Vierfach-Taster verwendet werden. Damit ist das Gerät u.a. auch für wechselnde Anforderungen wie Mieterwechsel in Wohn- oder Gewerbeobjekten, Hotelzimmer oder Tagungsräume geeignet. Der KNX-Taster ist schaltergroß und sein monochromes Touch-Display und der Glasrahmen bilden eine Einheit. ‣ weiterlesen

Anzeige

Bei gewerblichen Immobilien oder öffentlichen Gebäuden gehört ein differenziertes Zutrittsmanagement mittlerweile zum Standard der meisten Ausschreibungen. Für Betriebe aus dem Elektrohandwerk lohnt es, sich intensiver mit dem Thema zu beschäftigen. Denn gerade bei kleineren und mittelgroßen Gebäuden tragen sie bei Auswahl und Installation der Zutrittskontrolllösung oft mehr Verantwortung als das schlichte Verkabeln.‣ weiterlesen