Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zutrittskontrolle

Einen nicht unwesentlichen Teil der zentralen Verwaltung nehmen Ausweismedien und Zutrittskontrolle ein: Die Hochschule Offen­burg entschied sich für einen Mifare RFID-Ausweis. Alle Professoren, Studierenden und Angestellten verwenden einen Ausweis multifunktional. Anwendungen sind u.a. Kantinenabrechnung, Zeiterfassung, Immatrikulation, Buchausleihe, Kopiererbenutzung und natürlich Zutrittskontrolle. Jeder Studentenausweis ist immer ein Semester lang gültig.
Bei der Auswahl des Zutrittskontrollsystems waren der Hochschule vier Punkte besonders wichtig:
– Das System musste mit der vorhandenen Mifare-Ausweistechnologie funktionieren, ohne jedoch andere Anwendungen zu tangieren, d.h., der Lieferant muss sich der vorhandenen Ausweisstruktur anpassen und nicht umgekehrt.
– Das System sollte Offline, also batteriebetrieben arbeiten, damit keine Verkabelung der Türen notwendig wird. Außerdem sollte normgerecht verschraubt werden, sodass bei einem eventuellen Umbau keine Beschädigungen des Türblattes entstehen.
– Die Türterminals mussten nach DIN18273 zertifiziert und zugelassen sein und somit an alle bei der Hochschule vorhandenen Brandschutztüren installierbar sein.
– Die Lösung musste einfach und für alle leicht zu bedienen sein.
Die Wahl fiel auf das PegaSys-System von Ingersoll Rand Normbau. Die Hochschule setzt die Türterminals nun schon seit acht Jahren sein. Beim Neubau des Medienkomplexes wurden alle Labors damit abgesichert. Hier galt es ganz speziell, Zutritte zu regeln und die teure Technik zu schützen. Neben ca. 10Mio.Euro Bausumme investierte die Hochschule mehr als 3Mio.Euro in neueste Technik zum Wohle der Studierenden und Professoren. Betreut und beliefert wird die Hochschule von der Firma Asal GmbH Offenburg, autorisierter Fachhändler von Normbau für PegaSys-Systeme. „Die örtliche Nähe und der schnelle Service ergänzt sich und gewährten zuverlässige Betreuung“, meint Martin Gaß, Technischer Betriebsleiter an der Hochschule und Mitglied des Arbeitssicherheitsausschusses.

Das könnte Sie auch interessieren

Ständige Erreichbarkeit, hohen Kompfort und besondere Sicherheit bietet das Weiterleiten eines Türgespräches auf das eigene Handy.‣ weiterlesen

Für kleine Gewerbeeinheiten bzw. Haus- und Wohnungsbesitzer gibt es jetzt eine elektronische Zutrittslösung aus der Omega-Flex-Familie.‣ weiterlesen

Anzeige

Die HafenCity Universität Hamburg für Baukunst und Metropolentwicklung befindet sich in nur einem Gebäue und wird über ein Zutrittskontrollsystem verwaltet.‣ weiterlesen

Die neue Firmenzentrale, der IT-Campus, ist ein weiteres Aushängeschild des IT-Spezialisten Vector Informatik: 34.000m² bebaute Fläche mit einem über alle vier Geschosse offenen Foyer, 6.500m² Bürofläche, einem Auditorium, Seminarbereichen und einem Betriebsrestaurant bieten 600 Mitarbeitern großzügigen Raum.‣ weiterlesen

Ekey Net – die vernetzte Fingerprint-Zutrittsl?sung für kleine und mittlere Unternehmen, Organisationen und gehobene Eigenheime. Der Fingerprint hat nicht nur beim Smartphone oder Tablet seinen Siegeszug angetreten sondern auch bei der Zutrittskontrolle für Unternehmen oder Eigenheime. Was für einige noch Sience-Fiction ist, benutzen über eine Million zufriedene Ekey-Kunden tagt?glich und wollen auch nicht mehr darauf verzichten! ‣ weiterlesen

Zur Messe stellt Idencom aktuelle BioKey-Lösungen wie die BioKey-Edelstahl-Code-Tastatur und die BioKey-Bluetooth-Variante vor. Beide Lösungen, Tastatur und Bluetooth, basieren auf dem Idencom-Design und erweitern das modulare Baukastenprinzip BioKey Inside als Ergänzung zum Fingerprint. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige