Anzeige
Anzeige

Zielgenaue Auslegung von Photovoltaikanlagen

Mit PVexpress Version 3.0 ist seit September 2008 das besonders übersichtliche Auslegungs- und Simulationsprogramm für netzgekoppelte Photovoltaikanlagen mit einer neuen komfortablen Wechselrichter-Verschaltungsauswahl sowie automatischem Internetupdate für die laufende Aktualisierung der Modul- und Wechselrichterdaten auf dem Markt. PVexpress ist für Vertriebsmitarbeiter sowie Handwerker gedacht, die ein zuverlässiges Werkzeug benötigen, um in kurzer Zeit zielgenau eine Photovoltaikanlage auszulegen. Das Programm führt anwenderfreundlich durch wenige klar verständliche Dialoge. Herstellerunabhängig verfügt die mitgelieferte Datenbank über die nötigen technischen Daten von rund 2000 Modulen sowie ca. 700 Wechselrichtern und bietet erstmalig ein automatisches Internetupdate für deren ständige Aktualisierung. Selbstverständlich ist die Datenbank für den Nutzer editierbar, um neue Module und Wechselrichter gegebenenfalls auch kurzfristig für eine Planung berücksichtigen zu können. In PVexpress 3.0 besteht die Möglichkeit, die Generatorleistung einer PV-Anlage grafisch aus der vorhandenen Dachfläche zu bestimmen. So können die Maße eines vorhandenen Daches zweidimensional eingegeben und mit der möglichen Anzahl zuvor ausgewählter Module automatisch belegt werden. Mit der Wechselrichterverschaltungsauswahl ist eine automatische Verschaltung über zwei Wechselrichtertypen möglich. Die Sortierung nach dem esamtdimensionierungsfaktor bietet übersichtliche Verbesserungskriterien. Alternativ können über eine manuelle Auswahl drei Arten von Wechselrichtern verschaltet werden. Ergänzend ermöglicht PVexpress 3.0 mit den Daten der nun berechneten PV-Anlage eine entsprechende Wirtschaftlichkeitsprognose auf der Basis des jeweils gültigen EEG-Einspeisetarifs.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Siemens Smart Infrastructure stellt das neue Thermostatsortiment RDG200 vor. Es umfasst zwei Varianten von digitalen Thermostaten zur Temperatur- sowie Feuchtigkeitsregelung mit erweiterter KNX-Kommunikation für die Integration in Gebäudemanagementsysteme. ‣ weiterlesen

Anzeige

Signify erweitert sein Philips Hue-Portfolio um zwei Außenleuchten zur individuellen Gestaltung von Garten, Terrasse und Balkon sowie um ein neues Wandschalter Modul, das vorhandene Lichtschalter smart macht, und einen neu gestalteten Dimmschalter.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Für umfangreichere, großflächige und/oder untergliederte ELA-Beschallungsanwendungen hat Monacor die neuen Zonen-Mischverstärker PA-6010Z und PA-6020Z entwickelt. Aus der Gerätebezeichnung wird schon ersichtlich, dass der PA-6010Z für bis zu 10 Zonen, der PA-6020Z für bis zu 20 Lautsprecherlinien ausgelegt ist. ‣ weiterlesen

Anzeige

LWL-Sachsenkabel ergänzt das Portfolio mehrfaserbasierter Verkabelungssysteme durch konfektionierte Kabelstrecken mit MDC-Steckverbindern (Miniature Duplex Connector) von US Conec. ‣ weiterlesen

Mit dem neuen Produkt CombiNorm-Control bietet Bopla ein Tragschienengehäuse an, dessen Formfaktor der Norm DIN43880 für Installationseinbaugeräte entspricht. Geräte dieser Bauform werden unter anderem in der Gebäudeinstallation wie Installationskleinverteilern und Zählerkästen in Wohngebäuden benötigt. ‣ weiterlesen

Das neue LED-Panel überzeugt mit technischen Features wie der modularen, extrem flachen Bauweise, einer Hintergrundbeleuchtung, kundenindividuell zugeschnittenen Formaten und einem attraktiven Design. Die Leuchte wurde von der Deutschen Lichtmiete in Zusammenarbeit mit ihrem Kooperationspartner Nichia entwickelt und ersetzt die 2. Generation. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige