Anzeige

Zeitschaltuhren mit Sonnensensor

Easywave stellt zwei Zeitschaltuhren mit Sonnensensor vor. Die RTS07 steuert über die Easywave-Funktelegramme bis zu vier Easywave-Rohrmotorsteuerungen. Die Schaltuhr verfügt über vier Funkkanäle und basiert auf der 868-MHz-Frequenz. Die Funkschaltuhr besitzt über den optionalen drahtlosen Sonnensensor SL01 zusätzlich eine Sonnenschutz- und eine Dämmerungsfunktionalität. Bei starker Sonneneinstrahlung wird der Rollladen durch die Sonnenschutzfunktion in eine Schattenposition gefahren. Die Dämmerungsfunktion schließt den Rollladen bei Dunkelheit. Die Bedienung des Sonnensensors erfolgt an der Funkschaltuhr, ebenso die Einstellung der gewünschten Helligkeitswerte für Sonnenschutz und Dämmerung. Das Gerät bietet in Verbindung mit dem losen Sonnensensor SL01 einen Komfort, der bisher nur von kabelgebundenen Sonnensensoren bekannt war. Die Funkschaltuhr ist an jeder beliebigen Stelle montierbar und der Sonnensensor findet seinen Platz unauffällig am Fenster – ohne störendes Kabel. Bis zu 50 Schaltzeiten mit Wochen- und Tagesfunktionen sind programmierbar. Weitere Funktionalitäten wie das Fahren in Zwischenpositionen, Urlaubsschaltung mit zufallsgesteuerten Abweichungen von +/- 15 Minuten, Feiertagsschaltung und Umstellung von Sommer- und Winterzeit mit nur einem Tastendruck seien nur kurz genannt. Zusätzlich nennenswert ist die Terrassenschaltung, bei der zeitweise das automatische Fahren der Rollläden deaktiviert wird, um ein Aussperren zu vermeiden. Eine eingebaute Gangreserve sorgt für das Erhalten der Uhrzeit, doch selbst über diese hinaus bleiben sämtliche Programmierungen erhalten. Weiterhin neu ist die netzbetriebene Easywave-Schaltuhr RCJ02. Sie wird einfach als Unterputzgerät in eine vorhandene Schalterdose installiert und steuert einen angeschlossenen Rohrmotor (230V). Der RCJ02 bietet alle o.g. beschriebenen Funktionen der Funkschaltuhr RTS07 – ebenfalls in Kombination mit dem drahtlosen Sonnensensor SL01. Zusätzlich kann der RCJ02 bis zu 36 Easywave-Hand- bzw. Wandsender einlernen. So wird ein manuelles Fahren des Rollladens nicht nur an der Schaltuhr selbst, sondern auch als Fernbedienung ermöglicht.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der Lüftungshersteller BluMartin hat mit BluHome Connect eine Lösung für die Einbindung der FreeAir-Lüftungsgeräte in die moderne Smart-Building-Technologie entwickelt. Der neue Controller wurde zusammen mit dem Systemhaus Hummel entwickelt, einem langjährigen Handelspartner des Herstellers. ‣ weiterlesen

Anzeige

Becker-Antriebe führt für alle seine Systeme eine neue, übergreifende Zentralsteuerung ein: die CentralControl CC41. Sie löst damit die bisherigen Generationen CC31 und CC51 ab und ist zukünftig die „Eine-für-Alles-Steuerung“, wie Entwickler und Leiter der Becker Academy Maik Wiegelmann erklärt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das neue Regelungssystem Nea Smart 2.0 für Flächenheizungs- und -kühlungssysteme von Rehau ist jetzt auch kompatibel zu KNX-Systemen. So kann die Regelungstechnik mit anderen Elementen der Haustechnik kommunizieren. Passend zum Produktlaunch ist der Hersteller außerdem der KNX Association beigetreten. ‣ weiterlesen

Anzeige

EnOcean hat ein neues kinetisches Schaltermodul für den EnOcean-Funkstandard in 868MHz auf den Markt gebracht, mit dem einfach zu bedienende Wechselschalter realisierbar sind. ‣ weiterlesen

Die neue FLXeon-Serie für vernetzte IP-Controller von ABB Cylon unterstützt eine leistungsstarke Konnektivität sowie moderne Steuerungs-, Monitoring und Analyseanwendungen für intelligente Gebäude. ‣ weiterlesen

In großen Projekten ist Strukturierte Verkabelung oft eine grundlegende Anforderung. Das gilt verstärkt auch bei großen Wohnbauten. ‣ weiterlesen